Freitag, 28. Februar 2020

Speyer: Jungendgang raubt 15-Jährigen aus

18. Dezember 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Symbolbild (bearb.): Polizeiberatung de.

Speyer – Ein 15-Jähriger aus Hördt wurde am Dienstag gegen 14 Uhr in der Speyerer Kapuzinergasse Opfer eines Raubs.

Er wurde dort von drei Jugendlichen im Alter zwischen 16 bis 18 Jahren, die ihm vom Postplatz aus gefolgt waren, festgehalten und aufgefordert, „seine Taschen leer zu machen“. Als der Junge sich weigerte, wurde er von zwei Tätern ins Gesicht geschlagen. Danach nahmen sie ihm seine Kopfhörer und eine Kette ab.

Die Polizei stöberte die drei Tatverdächtigen dann am Postplatz mit weiteren Jugendlichen auf. Bei einem der Drei wurden die Kopfhörer des Opfers gefunden und sichergestellt. Es handelt sich bei diesem um die gleiche Person, gegen die die Polizei wegen eines Münzgelddiebstahls vom gleichen Tag ermittelt. (Ein 16-Jähriger aus Speyer hatte das Bargeld aus der Dose des Straßenkünstlers gestohlen, als dieser sich kurzzeitig nicht an seinem Platz befand. Aufmerksame Zeugen beobachteten die Tat und verständigten die Polizei. Der 16-Jährige wurde am Postplatz kontrolliert. Bei ihm wurden ein Münzgeldbetrag unter 10 Euro und ein Einhandmesser sichergestellt).

Weiterhin hatten die jugendlichen Beschuldigten zwei Wellenstyn-Jacken dabei, die mit hoher Wahrscheinlichkeit einem Raub vom Vortag zuzuordnen sind. Auch die Jacken wurden daher sichergestellt. Die Beschuldigten wurden abschließend an ihre Eltern überstellt.

Weitere Angaben machte die Polizei nicht. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin