Donnerstag, 13. August 2020

Raubüberfälle auf Spielhallen: Hängen die Taten zusammen?

10. November 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Foto: www.pfalz-express.de

Foto: www.pfalz-express.de

Frankenthal. Am Montag, 9. November gegen 21 Uhr, überfiel ein maskierter Täter eine Spielothek in der Mörscher Straße.

Der Mann forderte von einer Angestellten unter Vorhalt eines ca. 30 cm langen Messers Bargeld. Lediglich mit Münzgeld im Wert von unter hundert Euro flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

männlich
ca 1,70 Meter groß,
normale Statur,
zwischen 20-25 Jahre alt,
bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover, blauen Jeans
trug bei der Tat eine dunkle Sturmhaube mit Sehschlitzen und Handschuhe

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Trotz sofortiger Nahbereichsfahndung der Polizei konnte der Täter unerkannt entkommen.

Wer hinsichtlich des Täters Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalinspektion Ludwigshafen, Telefon 0621/963-1163 oder Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de oder bei der Polizeiinspektion Frankenthal, Telefon 06233/313-0 oder Email pifrankenthal@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.
Am gleichen Tag, eine Stunde später, überfiel in Speyer ein maskierter Täter eine Spielothek in der Wormser Straße.

Der Mann forderte von einer Angestellten unter Vorhalt einer Pistole Bargeld. Mit mehreren hundert Euro flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

männlich
ca 1,70 Meter groß,
schlanke Statur,
zwischen 18-25 Jahre alt,
bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke, grauer weiter Jogginghose und weißen Turnschuhe,
trug bei der Tat eine Wollmütze mit Sehschlitzen und schwarze Handschuhe

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Auch hier konnte trotz sofortiger Fahndung der Polizei der Täter unerkannt entkommen.

Wer hinsichtlich des Täters Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalinspektion Ludwigshafen, Telefon 0621/963-1163 oder Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de oder bei der Polizeiinspektion Speyer, Telefon 06232/137-0 oder Email pispeyer@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. (pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin