Montag, 06. Juli 2020

Offizieller Startschuss für das neue Verteilerzentrum der Deutschen Post

1. August 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

OB Weigel (Mitte) freut sich: Die Post hat eine neue Betriebsstätte eröffnet.
Foto: staab

Neustadt. Bereits seit wenigen Tagen starten die Zusteller des Stützpunktes Neustadt von ihrer neuen Betriebsstätte in der Joseph-Monier-Straße im neuen Gewerbegebiet.

50 Verbund-, fünf Brief- und fünf Paketzusteller sind dort beschäftigt. Am 31. Juli wurde das Gebäude mit Oberbürgermeister Marc Weigel offiziell freigegeben.

Das neue Verteilzentrum bietet insgesamt 80 Postlern Platz, die im Durchschnitt 4.500 Pakete und 55.000 Briefe pro Tag ausliefern. Weiteste Zielorte sind im Norden Königsbach und im Süden Edesheim, im Osten Geinsheim und im Westen das Schöntal. Im Einsatz sind dabei zahlreiche, posteigene StreetScooter, die mit Elektroantrieb fahren. Oberster Chef ist Jörg Bahls, Leiter der Postniederlassung Mainz.

Oberbürgermeister Weigel freute sich über den ersten Betrieb, der in dem neuen Gewerbegebiet nun aktiv ist.

Mit den Scootern werde ein neues logistisches Kapitel aufgeschlagen. „Auch wenn die Zunahme der Paketauslieferungen ein zweischneidiges Schwert ist, da dies natürlich in Konkurrenz zu unserer Innenstadt steht.“

Allen Mitarbeitern wünschte Weigel viel Spaß an dem neuen Standort und unfallfreies Arbeiten. (staab)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Offizieller Startschuss für das neue Verteilerzentrum der Deutschen Post"

  1. Philipp sagt:

    Die stärkste Förderung des Onlinehandels kommt in der Regel aus den Städten, die ihre Zentrumsfunktion für das Umland nicht mehr wahrnehmen wollen.
    Durch eine profitorientierte Parkraumbewirtschaftung anstelle der Bereitstellung von ausreichend Parkplätzen mit Parkscheibenpflicht und dem Hinweis, doch bitte nur mit dem ÖPNV ins Stadtzentrum zu kommen wird jedem Umlandbewohner deutlich gemacht: Als Kunde bist Du in der Innenstadt nicht willkommen!
    Dann werden doch gerne die Möglichkeiten genutzt, die Onlinehandel und Einkaufszentren „Auf der grünen Wiese“ den Kunden bieten.
    Die Kaufkraft der Innenstadtbewohner reicht aber nicht aus, um ein gut sortiertes Fachgeschäft in der Innenstadt zu führen.
    Dort breiten sich dann die 1-Euro-Läden und Mobilfunkshops aus.

Directory powered by Business Directory Plugin