Montag, 23. September 2019

Nach Kollegen-Tipp: Polizei nimmt landesweiten Tankbetrüger fest

26. Juli 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Foto: dts Nachrichtenagentur

Kaiserslautern – Ein Polizist aus Hessen verständigte am Donnerstagnachmittag seine Polizei-Kollegen in Kaiserslautern, weil er einen landesweit gesuchten, mutmaßlichen Tankbetrüger auf der A6 gesichtet hatte.

Sofort machten sich die Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Westpfalz auf den Weg, positionierten den Streifenwagen am Autobahnrand und warteten auf das beschriebene Fahrzeug.

Nach ein paar Minuten wurde das Auto in Höhe des Einsiedlerhofs entdeckt und kontrolliert. Und tatsächlich: Im Wagen befanden sich drei Personen, darunter ein 38-jähriger Vater, gegen den vier Haftbefehle ausstanden.

Die Kinder des Mannes, eine 20-Jährige und ihr 16-jähriger Bruder, konnten sich vor Ort nicht ausweisen und wurden zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen. Die 20-jährige Tochter des Beschuldigten konnte keine gültigen Fahrzeugpapiere vorzeigen.

Die Polizei ermittelte außerdem, dass der PKW weder zugelassen noch versichert war. Das Fahrzeug wies erhebliche Mängel auf, wodurch es nicht mehr verkehrssicher war und abgeschleppt werden musste. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin