Freitag, 20. April 2018

Merkel und Gabriel gehen auf Ägyptens Präsident al-Sisi zu

14. März 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Bundeskanzlerin Merkel und ihr Vize Sigmar Gabriel.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundesregierung erhöht ihr Engagement für Ägypten und geht auf den umstrittenen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi zu: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) überbrachte dazu am Samstagmorgen die Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Staatsbesuch in Deutschland an al-Sisi.

Gabriel traf den früheren Armeechef, der nach dem Militärputsch zum Staatsoberhaupt gewählt wurde, als bisher ranghöchster Vertreter Deutschlands seit al-Sisis Wahl im Mai 2014. Bisher hatte Berlin Ägyptens Präsidenten erst nach Deutschland nach einer Neuwahl des 2012 vom Verfassungsgericht aufgelösten Parlaments einladen wollen.

Die eigentlich für April angesetzten Parlamentswahlen wurden aber gerade auf Herbst verschoben. Dennoch will die Bundesregierung nun Ägypten auch öffentlich unterstützen: „Von der Stabilität oder Instabilität Ägyptens hängt die Lage der gesamten Region ab“, sagte Gabriel vor deutschen Wirtschaftsvertretern im Ferienort Scharm el-Scheich am Roten Meer.

Hier findet an diesem Wochenende Ägyptens große Investorenkonferenz statt. Der Vizekanzler und SPD-Chef räumte aber zugleich ein, dass „die Stabilisierung von Militärdiktaturen nur begrenzte Freude auslöst“.  (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin