Dienstag, 22. Juni 2021

Landau: Cannabisplantage aufgeflogen

27. Juli 2018 | Kategorie: Landau

Cannabis.
Foto: dts nachrichtenagentur

Landau – Nach einem Zeugenhinweis entdeckten Beamte des Landauer Rauschgiftkommissariats in einem Brachgelände in der Wollmesheimer Höhe eine Cannabisanpflanzung.

Nach umfangreichen Observationsmaßnahmen durch Beamte des Polizeipräsidiums Einsatz, Logistik und Technik wurde am Freitagmorgen ein Tatverdächtiger von Beamten des Mobilen Einsatzkommandos vorläufig festgenommen werden, als er seine Pflanzen pflegte.

Es handelt sich hierbei um einen 51-jährigen Mann aus Landau. Als die Beamten dann auch noch die Wohnung des Mannes durchsuchten, fanden sie weitere 890 Gramm getrocknetes Marihuana, 170 Gramm Cannabissamen und mutmaßliches Dealgeld im dreistelligen Bereich.

Der Beschuldigte räumte ein, in den letzten fünf bis sechs Jahren an gleicher Stelle in ähnlichem Umfang illegal Cannabispflanzen angebaut zu haben. Da er nicht einschlägig vorbestraft ist, einen festen Wohnsitz und einen Arbeitsplatz hat, bestand kein Haftgrund. Der Mann wurde deshalb in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landau nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die staatsanwaltschaftlichen und kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu möglichen Drogenabnehmern dauern an.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin