Mittwoch, 19. Februar 2020

Karl-Heinz Adam und Willi Meckes erhalten Verdienstmedaille des Landes

12. Januar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Rheinland-Pfalz

 

SÜW-Landrätin Theresia Riedmaier (li.) Willi Meckes mit Ehefrau Innenstaatssekretär Jürgen Häfner.
Fotos: Innenministerium RLP

Mainz/Pirmasens/SÜW – Innenstaatssekretär Jürgen Häfner hat Karl-Heinz Adam aus Sensweiler und Willi Meckes aus Pirmasens die Verdienstmedaille des Landes überreicht.

„Ehrenamtliches Engagement ist eine enorme gesellschaftliche Leistung. Der Staat kann das nicht mit Geld aufwiegen, aber mit öffentlicher Anerkennung“, sagte Häfner bei der Verleihung in Mainz. Die Gesellschaft sei angewiesen auf engagierte Menschen wie Karl-Heinz Adam und Willi Meckes.

Willi Meckes

 

„Willi Meckes ist ein Ruanda-Engagierter der ersten Stunde, der sich in den vergangenen 30 Jahren als verlässlicher Mitstreiter der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und dem afrikanischen Land gezeigt hat“, sagte Häfner.

Seit dem Gründungsjahr der Partnerschaft 1982 ist Willi Meckes (70) Mitglied im Arbeitskreis Ruanda Herxheim. In den Jahren 2002 bis 2009 betätigte er sich als Erster Vorsitzender des Arbeitskreises. Zudem ist er Vorsitzender des Freundschafts- und Förderkreises Südliche Weinstraße/Cyeru. „Durch sein hohes Maß an sozialer Kompetenz gelang es ihm, im Dialog und in Zusammenarbeit mit den ruandischen Partnern zahlreiche Projekte auszumachen, die das Ziel haben, die Not der örtlichen Bevölkerung zu lindern“, betonte der Staatssekretär.

 

 

Karl-Heinz Adam

 

Der 71-jährige Karl-Heinz Adam habe sich im Landkreis Birkenfeld, besonders aber um den Fußballsport verdient gemacht, so Häfner. Von 1957 bis 1970 war er beispielsweise Vorstandsmitglied im FC Burgen und von 1979 bis 1988 Vorsitzender des Kreissportgerichts im Südwestdeutschen Fußballverband. Seit 1990 ist er Sportkreisvorsitzender des Sportbundes Rheinhessen und seit 2006 Vizepräsident.

 

Besonders engagiert habe sich Familie Adam seit 1989 für eine syrische Familie, die nach Sensweiler gezogen war. „Dank der intensiven Betreuung durch Karl-Heinz Adam konnte dieser Familie der Weg in eine gute Zukunft geebnet werden“, sagte Häfner.  (red)

Jürgen Häfner mit Karl-Heinz Adam und seiner Frau.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin