Samstag, 11. Juli 2020

Schiedsmann Karl-Heinz Laubersheimer in Ruhestand verabschiedet

15. November 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Leute-Regional

In der letzten Stadtratssitzung wurde Karl-Heinz Laubersheimer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Foto: stadt-landau

 

Landau. Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer verabschiedete im Rahmen der Stadtratssitzung am 12. November 2013, den langjährigen Schiedsmann der Stadt Landau, Karl-Heinz Laubersheimer.

„Er ist ein Mann mit hoher Disziplin. So hat er auch in den vergangenen dreieinhalb Jahrzehnten sein Amt als Schiedsperson ehrenvoll wahrgenommen. Durch seine Arbeit hat er zum Frieden in unserer Stadt beigetragen.“

Laubersheimer war seit 35 Jahren Schiedsperson der Stadt Landau. Er gilt als Mann der ersten Stunde, da er seit Beginn des jetzt geltenden Schiedsrechts im Amt gewesen war. Die wöchentlichen Sprechstunden im Landauer Rathaus summierten sich in den vergangenen 35 Jahren auf mehr als 3500 Stunden. Aber auch von zu Hause aus hat er seine Arbeit nicht ruhen lassen. 2008 bekam er für seine Dienste die Ehrennadel der Stadt Landau verliehen.

Als Fußballer ging Laubersheimer in den 1950er Jahren beim ASV Landau seinem Hobby nach. Er spielte in der damals höchsten deutschen Fußballklasse (Oberliga Südwest) gegen die Weltmeister des 1. FC Kaiserslautern, Fritz und Ottmar Walter, Horst Eckel, Werner Llebrich und Werner Kohlmeyer.

Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer bedankte sich für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit bei Karl-Heinz Laubersheimer. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin