Sonntag, 20. Oktober 2019

Freiwillige Feuerwehr Landau: Karl Lorentz aus dem aktiven Dienst entpflichtet

2. Juli 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Leute-Regional
Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Karl Lorentz, Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer und Michael Bumb, stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur v.l.n.r.. Foto: feuerwehr landau

Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Karl Lorentz, Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer und Michael Bumb, stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur (v.l.n.r.)
Foto: feuerwehr landau

Landau. Karl Lorentz wurde von Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer vor der Mannschaft der Einheit Landau-Stadt aus dem aktiven Einsatzdienst entpflichtet.

Nach 47 Jahren Feuerwehrdienst, davon zwölf Jahre als stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur und Einheitsführer Landau-Stadt, geht Lorentz nicht ganz.

Er hat sich bereit erklärt die Ausbildung an der Teleskopmastbühne weiter zu führen und auch sonst bei Bedarf zur Verfügung zu stehen. „Solch vorbildliches und langjähriges ehrenamtliches Engagement verdient unser aller Hochachtung. Karl Lorentz hat sich viele Jahre für das Wohl der Bürger sowie der Feuerwehrkameraden eingesetzt.

Es ist schön, dass er sich auch nach seinem aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr engagiert. Das spricht nicht zuletzt für die enge Kameradschaft und Verbundenheit, die unter der Feuerwehr herrscht“, betont Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

Mit diesem Schritt beschreitet die Feuerwehr Landau Neuland und überführt Karl Lorentz in die aktive Phase der Altersteilzeit. Die neuen Bestimmungen im LBKG (Brand- und Katastrophenschutzgesetz RLP) machen es möglich, Kameraden bis 67 Jahre freiwillig für Tätigkeiten außerhalb des Einsatzdienstes einzusetzen.

Michael Bumb, stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur, dankte Lorentz für seine Bereitschaft auch zukünftig die beispiellos intensive Ausbildung der Korbfahrer und Maschinisten an der neuen Teleskopmastbühne weiter zu führen und überreichte ihm aus diesem Anlass ein Modell der Teleskopmastbühne.

Der Vorsitzende der Kameradschaft Jonas Böhm bedankte sich im Namen der Feuerwehrkameraden mit einem Weinpräsent für Lorentz‘ Wirken.

Karl Lorentz war in seiner aktiven Zeit in der Feuerwehr Landau Einheitsführer Landau-Stadt, stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur und zuständig für die Kreisausbildung. Weiterhin lagen ihm die Hubrettungsfahrzeuge sehr am Herzen: Er hat nicht nur die Ausbildung an Hubrettungsfahrzeugen maßgeblich geprägt, sondern beispielsweise auch den Teleskopmast von Bronto mitbeschafft sowie die Ausbildung am neuen Hubrettungsfahrzeug mit eigenen Unterlagen für die Maschinisten und den Notbetrieb an vorderster Front durchgeführt.(stadt-landau)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin