Montag, 23. September 2019

Kandel: Jungpolitiker in den Startlöchern – Hogrefe, Burkard und De Zorzi freuen sich auf Arbeit im Stadtrat

29. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kommunalwahl 2019, Kreis Germersheim, Politik regional

Alten Rathaus in Kandel.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Kandel – Nach den Kommunalwahlen hat sich naturgemäß die Zusammensetzung des Stadtrats in Teilen geändert.

Die CDU stellt nun die größte Fraktion vor der bislang führenden SPD. Neben bekannten Gesichtern sind auch einige Jungpolitiker in den Rat gewählt worden. Die Polit-Youngsters sind motiviert bis in die Haarspitzen und und wollen frischen Schwung ins Kandeler Rathaus bringen.

Pfalz-Express hat Niklas Hogrefe (CDU), Benjamin Burkhard (SPD) und Nico De Zorzi (Die PARTEI) um ein kurzes Statement gebeten (Reihenfolge nach Fraktionsstärke).

Niklas Hogrefe (23, Student der Politologie)

„Ich bin dankbar und motiviert Teil des neuen Stadtrates sein zu dürfen. Ich werde mein Bestes geben die Bürgerinnen und Bürger im Rat zu vertreten und mit jungen, frischen Ideen unsere Stadt voranzubringen!“

Benjamin Burkard (32, Freischaffender Künstler)

„Ehrlich gesagt bin ich sehr überrascht beglückt, und frage mich ehrlich gesagt was passiert wäre, wenn ich am Wahlkampf tatsächlich teilgenommen hätte. Ich hatte mich bewusst zurück gehalten, weil der geballte Wahlkampf mich nicht authentisch wider gespiegelt hätte.
Das Vertrauen in mich nehme ich aber gleichsam ernst, und so werde ich in den kommenden Tagen zuallererst einen art Blog in den sozialen Medien hervorrufen, in welchem ich die zukünftigen Stadtratsthemen und Probleme und auch die damit verbundene Arbeit aus meiner Sicht Interessierten zugänglich machen möchte. Alles weitere entscheidet dann die Zeit.“

Nico De Zorzi (26, IT-Systemelektroniker)

„Wir sind nur ganz knapp an den angepeilten 100% + X vorbeigeschrammt, das tut natürlich weh.
Über den einen Sitz freu ich mich jedoch trotzdem, ist hier doch ein ganz klarer Regierungsauftrag durch die Kandeler Bürger erkennbar.“ (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin