Samstag, 13. April 2024

Kaiserslautern: FCK verliert hoch gegen Karlsruher SC

25. Februar 2024 | Kategorie: Rote-Teufel-Betze-News, Sport, Sport Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Gedenken an den verstorbenen Andy Brehme…

Kaiserslautern. Im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion wurde am Samstag (24. Februar) das Südwestderby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC ausgetragen.

Rund 49.000 Menschen besuchten das Zweitligaspiel; davon 5500 Auswärtsfans. Der KSC entschied die Partie für sich und siegte mit 0:4. Vor dem Spiel gedachte man des kürzlich verstorbenen ehemaligen Fußballspielers Andreas Brehme mit einer Schweigeminute. Brehme begann seine Fußballer-Karriere in den achtziger Jahren, spielte beim FCK und war dort auch Kapitän. 1990 schoss er im Weltmeisterschaftsspiel das entscheidende Tor für Deutschland gegen Argentinien.

Polizei: Verhältnismäßig ruhiger Einsatz

Für die Polizei verlief der Einsatz vor, während und nach der Partie trotz des hohen Besucheraufkommens verhältnismäßig ruhig.

Die Einsatzkräfte mussten nur selten einschreiten; es gab lediglich vereinzelt Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und einzelner Körperverletzungen. Die entsprechenden Ermittlungen dauern an. Ingewahrsamnahmen mussten durch die Polizei keine durchgeführt werden.

Trotz des hohen Verkehrsaufkommens blieb die Verkehrslage ruhig. Lediglich auf der A6 kam es vor Spielbeginn in Fahrtrichtung Saarbrücken, vor der Anschlussstelle Enkenbach-Alsenborn zu Verkehrsbehinderungen.

…mit einer Schweigeminute.
Fotos: Silvia Fliehmann

Unterstützt wurde das Polizeipräsidium Westpfalz von der Bundespolizei, den Polizeipräsidien Trier, Ludwigshafen und des Präsidiums Einsatz, Logistik und Technik sowie von Polizei aus Baden-Württemberg, Hessen und dem Saarland.

Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern war im Einsatz mit Unterstützungskräften der MKÜ – Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit Koblenz sowie Kräften der Bundesbereitschaftspolizei aus Bad Bergzabern. Ebenso wurden erfolgreich Super Recognizer eingesetzt, die Personen aufgrund bestimmter Merkmale wiedererkennen können.

Insgesamt verlief das Spiel aus Lautrer Sicht sehr enttäuschend.
Foto: Fliehmann

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen