Mittwoch, 28. Februar 2024

2. Bundesliga: Kaiserslautern gewinnt gegen Nürnberg

3. September 2023 | Kategorie: Rote-Teufel-Betze-News, Sport, Sport Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Der FCK hat es mal wieder auf dem Betze gepackt!
Foto: Silvia Fliehmann

Kaiserslautern. Am 5. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Kaiserslautern mit 3:1 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen.

Insgesamt besuchten mehr als 43.000 Menschen das Spiel und sahen einen 3:1-Heimsieg der „Roten Teufel“. Darunter waren knapp 4.000 Fans des „Club“ aus Nürnberg. Sie waren größtenteils mit Bussen und Privat-Pkw in die Westpfalz gereist.

Spielablauf

Der FCN konnte zu Beginn deutlich mehr Ballbesitz verbuchen, die Roten Teufel hielten ambitioniert dagegen. In der 19. Minute war es Richmond Tachie, der Kaiserslautern mit einem Traumtor aus circa 25 Metern in Führung brachte: Tachie nahm einen hohen Ball mit vollem Risiko volley und traf den linken Innenpfosten, von wo aus der Ball ins Tor sprang. In der 26. Minute legte Tymoteusz Puchacz nach und baute die Führung für die Gastgeber aus. Die Hausherren spielten sich regelrecht in Rage: In der 30. Minute war es Ragnar Ache, der per Kopf traf.

Der FCN schien sichtbar aus dem Tritt und schaffte es nur selten, einen Zweikampf für sich entscheiden zu können. In der 37. Minute setzte Nürnbergs Lukas Schleimer dann ein Zeichen und traf wuchtig ins obere Eck. Nach der Halbzeitpause schienen sich beide Teams mehr oder weniger zu neutralisieren. Nürnberg schien an diesem Abend jedoch vom Pech verfolgt: Gleich zwei Treffer wurden durch den VAR kassiert. Und es kam noch dicker: In der 88. Minute musste Torwart Christian Mathenia mit der Roten Karte vom Platz.

Die Hausherren schafften es jedoch nicht, die Überzahl in der verbliebenen Spielzeit zu ihren Gunsten zu nutzen.

Polizei: Alles weitgehend friedlich

„Viele Tore und einiges los auf dem grünen Rasen – dafür außerhalb des Stadions deutlich ruhiger.“ So beschreibt die Polizei den Fußballabend auf dem Betzenberg. Aus ihrer Sicht verlief der gesamte Einsatz rund um die Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FC Nürnberg weitgehend friedlich. Für die Einsatzkräfte gab es vor und während des Spiels nur wenig Gründe einzugreifen, erst nach dem Spiel gab es ein paar Auseinandersetzungen.
Verbucht wurde unter anderem ein Raub eines Fanschals, der sich bereits vor dem Spiel in Höhe des Werner-Kohlmeyer-Tors ereignete.  Der Täter konnte festgenommen werden.

Rund eine Stunde nach dem Spiel kam es im Bereich des Messeplatzes zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. In diesem Zusammenhang erfolgte ein tätlicher Angriff auf einen Polizeibeamten, indem ihm ein Mann in den Rücken sprang. Der Polizeibeamte erlitt leichte Verletzungen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen