Sonntag, 12. Juli 2020

Hitschler Bundeswehrbeauftragter der SPD: „Sicherheitspolitische Fragen gewinnen an Bedeutung“

27. Juni 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional

Thomas Hitschler mit dem Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels.
Archivbild Pfalz-Express

Südpfalz – Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) ist neuer Beauftragter der SPD für die Bundeswehr. Das hat der Parteivorstand am Montag in Berlin beschlossen.

Hitschler ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages und im Verteidigungsausschuss. Seit Mai ist er zudem stellvertretender verteidigungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.

„Die Bundeswehr und mit ihr verbundene sicherheitspolitische Fragen gewinnen in der gesellschaftlichen Debatte immer mehr an Bedeutung: Von den Arbeitsbedingungen der Bundeswehrangehörigen über die Parlamentsbeteiligung bis zur strategischen Ausrichtung und ethischen Grundfragen wie dem Einsatz autonomer Waffensysteme“, so Hitschler. „Deshalb ist es wichtig, dass die SPD hier klare Verantwortlichkeiten benennt und so die Debatte auch stärker in die Partei und die Öffentlichkeit trägt.“

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin