Samstag, 14. Dezember 2019

„Hier lebe ich – hier bin ich zuhaus?!“ Schüler erkunden ihre Heimat

10. April 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Abenteuer pur erlebten die Schüler innerhalb der Präventionswochen: Hier klettern sie im Kletterpark “ Fun Forest“. Foto: kv-suew

 

SÜW. Im Rahmen der Präventionswochen des Landkreises Südliche Weinstraße fand ein viertägiges Programm für junge Menschen statt. Das Programm beinhaltete sportliche, erlebnisreiche Aktivitäten. Veranstalter waren der Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Edenkoben gemeinsam mit dem Jugendzentrum und der Schulsozialarbeit des Kreisjugendamtes.

Trotz schlechtem Wetter legten tapfere Wanderer am ersten Tag eine Strecke von zwölf Kilometern zurück. Start der Tour war im Jugendzentrum Edenkoben. Die Route führte über die Talstation der Sesselbahn der Rietburg, ging am Hilschweiher vorbei und über das Friedensdenkmal wieder zurück. Während der Wanderung wurden verschiedene Kooperationsübungen zum Team- und Gruppentraining durchgeführt.

Das Programm am zweiten Tag   fand im „Fun forest- Abendteuerpark“ in Kandel statt. Hier konnten die teilnehmenden Jugendlichen ihre Grenzen und Konditionen in schwindelerregenden Höhen testen. Außerdem wurde über verschiedene Gegenstände balanciert und geklettert. Am Ende wurde die erbrachte Leistung mit meterlangen Stahlseilrutschen belohnt.

Das Abenteuer ging am dritten Tag im Biosphärenhaus Fischbach weiter. Hier hatten die Jugendlichen Spaß an der naturkundlichen Ausstellung und einem Schülerquiz. Auch der Baumwipfelpfad und die Erlebniswege rund um das Gelände wurden erkundet.

Am letzten Tag wurde eine Fahrradtour mit einer Strecke von 40 Kilometern zurückgelegt. Trotz der eisigen Kälte fanden sich tapfere Teilnehmer. Die Tour ging insbesondere wegen dem Wetter über Umwege nach Landau zum Aufwärmen und führte über die Deutsche Weinstraße zurück nach Edenkoben.
Insgesamt waren es gelungene Aktionstage mit vielen neuen Herausforderungen in der Region, welche mit großem Spaß und viel Freude gemeistert wurden.

Neben den Aktionstagen in der Region überlegten sich Schüler der Realschule Plus eine moderne Schnitzeljagd. Es wurde in Kooperation mit der Klassenlehrerin und der Schulsozialarbeiterin einen Geocachpunkt für Edenkoben erstellt. Dadurch soll die Stadt interessanter für Naturliebhaber und Schatzjäger gestaltet werden.

Die Tour hat insgesamt neun Stationen. Der Geocach kann nach Prüfung der Organisation in den nächsten Wochen online unter www.geocaching.com „Best of Edenkoben“ abgerufen werden.(kv-suew)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin