Dienstag, 19. November 2019

„Google Expedition-Tour“ im Schultest: Schüler erkunden virtuell das Hambacher Schloss

19. Oktober 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik Rheinland-Pfalz

Die Schüler waren begeistert bei der Sache.
Foto: Dominik Ketz/Google

Mainz/Hambach. „Gerade die junge Generation hat ein besonderes Recht darauf zu erfahren, auf welchen geschichtlichen Grundlagen unsere heutige Demokratie aufbaut, welchen Gefährdungen sie ausgesetzt war, aber auch, welche positiven Ideen und Errungenschaften auch heute noch wirksam sind“, so Kulturstaatssekretär Denis Alt beim ersten Test der neuen „Google Expedition-Tour“ über das Hambacher Schloss.

Zusammen mit Schülern des Mainzer Theresianum Gymnasiums stellte Staatssekretär Denis Alt im Rahmen des Geschichtsunterrichts die „Google Expedition-Tour“ über das Hambacher Schloss auf den Prüfstand, um im Anschluss gemeinsam mit den Schülern, den Lehrkräften und allen am Projekt Beteiligten über die Erfahrungen und die Geschichte der Demokratie zu diskutieren. Das Gespräch moderierten dabei Schüler der neunten Jahrgangsstufe.

„Als Wiege der deutschen Demokratie wurde das Hambacher Schloss 1832 Schauplatz der frühen Demokratiebestrebungen im Land und bietet sich deshalb dafür an, Geschichte und insbesondere die Geschichte der Demokratie hautnah erlebbar zu machen“, erklärte der Staatssekretär.

Auf Initiative von Ministerpräsidentin Malu Dreyer entwickelte Google Arts and Culture gemeinsam mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e. V. die virtuelle „Expeditions-Tour“ des Hambacher Schlosses zur Nutzung an den Schulen in Rheinland-Pfalz weiter. Passend hierzu hat die Stiftung Lesen ergänzendes Unterrichtsmaterial entwickelt.

„Wir möchten, dass die Expedition-Tour auch an anderen Schulen im Unterricht verwendet werden kann – die didaktische und geschichtswissenschaftliche Aufbereitung durch das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. und die Projektpartner, sowie die ergänzenden Unterrichtsmaterialien, die die Stiftung Lesen entwickelt hat, bilden hierfür eine gute Ausgangslage“, so Alt.

Vor dem eigentlichen Termin besuchte Staatssekretär Denis Alt zudem das „Geschichtsmobil“ des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. Diese mobile Station zur Landes- und Regionalgeschichte feiert ihr 10-jähriges Jubiläum und war an diesem Tag mit einer kleinen Ausstellung zur Mainzer Republik vor der Schule platziert.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin