Mittwoch, 30. September 2020

Helden in der Krise: Pfalzklinikum ausgezeichnet für Engagement in der Pandemie

13. August 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Südwestpfalz und Westpfalz

Foto: über Pfalzklinikum

Klingenmünster / Kaiserslautern – Das Pfalzklinikum hat für sein Engagement in der Corona-Krise die Auszeichnung „Helden in der Krise“ erhalten.

Grund für die Auszeichnung war eine Hilfestellung für das Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern, dessen Standort in unmittelbarer Nähe zur Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Kaiserslautern, einer Einrichtung des Pfalzklinikums, liegt. Für den Notfall stand am Pfalzklinikum-Standort in der Albert-Schweitzer-Straße eine Station für Menschen mit leichten internistischen Problemen zur Verfügung – inklusive Pflegepersonal.

Darüber hinaus teilte Geschäftsführer Paul Bomke mit, dass kurzfristig weitere Kapazitäten geschaffen werden könnten. „Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Für uns als Pfalzklinikum war es selbstverständlich, dass wir in dieser Situation, die für uns alle nach wie vor sehr herausfordernd ist, mit unseren Möglichkeiten – räumlich sowie personell – helfen. Allerdings bleiben wir dabei unserem Auftrag in der Versorgung von psychiatrischen Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung treu“, sagte er.

Auch Peter Förster, Geschäftsführer des Westpfalz-Klinikums und Leiter des Covid-19-Krisenstabs, freute sich, dass Kaiserslautern auch in diesem Bereich bundesweite Aufmerksamkeit erhält: „Ich danke dem Pfalzklinikum, dass es uns im Notfall so schnell und unbürokratisch mit Räumen und Personal zur Seite gestanden hätte. Glücklicherweise ist diese Situation nicht eingetreten und wir hoffen, dass die Lage auch in der zweiten Jahreshälfte so gut zu bewältigen ist wie es bisher der Fall war.“

Mit der Auszeichnung bedanken sich das F.A.Z.-Institut, Hansgrohe, Beekeeper, Signal Iduna und die dpa-Tochter news aktuell für die außerordentliche Hilfe, die das Pfalzklinikum in der Pandemie geleistet hat. „Man mag sich gar nicht vorstellen, welches menschliche Schicksal es ohne das großartige gesellschaftliche Engagement in der Corona-Krise gegeben hätte“, sagt Dr. Gero Kalt, Geschäftsführer des F.A.Z.-Instituts. „Dafür bedanken wir uns bei allen Personen, Unternehmen und Institutionen, die in der Krise Besonderes geleistet haben!“

Weitere Infos

Das Pfalzklinikum gehört zu rund 1.200 „Helden in der Krise“. Diese Zahl zeigt, dass das gesellschaftliche Engagement in der Corona-Krise sehr beachtlich gewesen ist. Dafür wurde den Engagierten auch schon ganz allgemein gedankt, insbesondere durch die Politik. Mit der Auszeichnung „Helden in der Krise“ bedanken sich F.A.Z.-Institut, Hansgrohe, Beekeeper, Signal Iduna und news aktuell direkt und persönlich bei jedem Einzelnen, der sich in der Pandemiebewältigung hervorgetan hat.

Ausgezeichnet werden dabei sehr unterschiedliche Aktivitäten – von der Produktion großer Mengen Desinfektionsmittel für Krankenhäuser über besondere Betreuungsleistungen für Ältere bis hin zum Aufbau von Internetplattformen, über die die Nachbarschaftshilfe organisiert wurde.

Mehr auf www.faz.net/Helden-in-der-Krise

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin