Montag, 20. Mai 2024

Von den Nachbarn lernen – Tschechische Delegation im Pfalzklinikum

4. November 2019 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Foto: ©Pfalzklinikum

Klingenmünster – Am Montag hieß das Pfalzklinikum in Klingenmünster eine zwölfköpfige Gruppe von Gesundheitsexperten aus der Tschechischen Republik willkommen.

Die Gruppe will in den nächsten Tagen verschiedene Einrichtungen des Pfalzklinikums besuchen und dabei mehr über die psychosoziale Gesundheitsversorgung in Deutschland und der Pfalz erfahren, wobei die multidisziplinäre Versorgung über Fachgrenzen hinweg im Mittelpunkt steht.

Dank der zahlreichen und verzahnten stationären, ambulanten und aufsuchenden Angebote des Hauses ist das Pfalzklinikum ein wichtiger internationaler Ansprechpartner für den Reformprozess in der Tschechischen Republik.

Angeregt und begleitet von Jan Pfeiffer, Projektkoordinator aus dem tschechischen Gesundheitsministerium, nehmen die Gäste daher die Verbindungen zwischen gesundheitlicher und sozialer Versorgung in der Südpfalz besonders unter die Lupe.

In Klingenmünster besuchten sie die Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie die Erwachsenenpsychiatrie, außerdem das Teilhabezentrum von Betreuen-Fördern-Wohnen in Wörth. Die gewonnenen Informationen, so das Ziel, tragen sie zurück in ihre Einrichtungen und in multidisziplinäre Versorgungszentren für seelische Gesundheit, die gerade im Aufbau begriffen sind.

In den kommenden Tagen reist die Delegation weiter nach Kaiserslautern und Rockenhausen, wo unter anderem Besuche der dortigen Kliniken und ambulanten Dienste des Pfalzklinikums und das Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ Pfalzklinikum) auf der Agenda stehen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen