Freitag, 22. November 2019

GRÜNE im Kreis Germersheim kritisieren Streichung des Jokerzugs

22. Oktober 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Foto: Pfalz-Express

Die Grünen im Kreis Germersheim kritisieren die Entscheidung des ZSPNV Süd, den bislang im Pendlerverkehr eingesetzten Jokerzug zu streichen. „Der Jokerzug war eine wichtige Verbindung für Pendler, die jeden Tag ihren Arbeitsweg mit der Bahn bewältigen.

Gerade für Menschen aus dem Norden des Kreises gibt es jetzt weniger Möglichkeit, ihren Arbeitsplatz in Wörth oder Karlsruhe mit dem ÖPNV zu erreichen. Sie müssen nun wieder das
Auto benutzen“, sagt Pascal Endres, Vorsitzender des grünen Kreisverbandes.

„Wenn wir unsere Umwelt retten wollen, muss uns die Verkehrswende gelingen. Die Menschen müssen runter von der Straße hin zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Entscheidung des Zweckverbandes führt zum genauen Gegenteil.“

Auch der Alternativvorschlag von Landrat Dr. Fritz Brechtel, stattdessen die Stadtbahn ab 5:50 Uhr zu nehmen, sei aufgrund von langen Wartezeiten nicht zumutbar. „Offensichtlich hat der ZSNV Süd kein Verständnis für die Menschen, die täglich mit dem ÖPNV pendeln. Noch dazu wird deutlich, dass Klimaschutz weiter nicht auf der Prioritätenliste aller verantwortlichen Politiker im Kreis steht.

Wer sich konsequent für die Umwelt einsetzt, für den ist diese Entscheidung nicht tragbar. Den Verantwortlichen ist das Thema wohl nicht wichtig genug“, schließt Endres.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin