Dienstag, 23. Juli 2019

Kein „Charlie Hebdo“-Wagen: Grüne kritisieren enttäuschende Entscheidung des Kölner Karnevals-Verein

29. Januar 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Der Kölner Karnevalverein hat einen Rückzieher gemacht: Der ursprünglich geplante Motivwagen wurde komplett gestrichen.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die beiden Grünen-Bundestagsabgeordneten Katharina Dröge und Volker Beck haben die Entscheidung des Kölner Karnevals-Vereins kritisiert, den geplanten „Charlie Hebdo“-Wagen nicht im Kölner Rosenmontagszug mitfahren zu lassen.

„Die Entscheidung des Festkomitees ist enttäuschend. Hier wurde die Chance vergeben, ein starkes Signal für die Meinungs- und Pressefreiheit zu senden“, erklären die Grünen-Politiker am Donnerstag.

Der Kölner Karneval sei schon immer gesellschaftskritisch und politisch gewesen, so Dröge und Beck weiter. „Er hat auch unbequeme Themen angesprochen. Gerade Wagen mit kontroversen Themen machen den Kölner Karneval einzigartig.“ Vor allem weil das Interesse am „Charlie Hebdo“-Wagen so groß gewesen sei, „können wir die Entscheidung nicht nachvollziehen“, erklärten die beiden Grünen-Politiker weiter. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin