Montag, 23. Mai 2022

Große Ukraine-Hilfsaktion am 30. April: Bei Spenden unbedingt an Krotoszyn-Bedarfsliste halten

28. April 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Ankunft eines Hilfstransports.
Foto über KV GER

Kreis Germersheim – Am 30. April 2022 gibt es im Kreis Germersheim eine große Sammelaktion für den polnischen Partnerlandkreis Krotoszyn, wo viele ukrainische Flüchtlinge versorgt werden müssen. 

Damit nicht Spenden abgegeben werden, die dann keiner gebrauchen kann, hat der Kreis eine Bedarfsliste erstellt. An diese Liste sollen sich Spender halten. 

„Ich bin überzeugt, dass am kommenden Samstag viele Menschen unserem Aufruf folgen werden und für unseren polnischen Partner-Landkreis Spenden abgeben“, sagte Landrat Dr. Fritz Bechtel. „Im Namen der vielen ehrenamtlichen Kräfte, die uns bei der Annahme der Hilfsgüter unterstützen, weise ich allerdings nochmals darauf hin, dass wir nur Waren annehmen können, die sich auf der Bedarfsliste aus Krotoszyn befinden“, bekräftigt Brechtel das Anliegen.

Krotoszyner haben Bedarf aufgeschlüsselt

Die Bevölkerung im Landkreis wird gebeten, für einen Hilfstransport, der Anfang Mai nach Krotoszyn fährt, Lebensmittel und Kleider zu spenden. Welche Hilfsgüter zur Bewältigung der Herausforderungen der täglich eintreffenden Ukraine-Flüchtlinge in Polen tatsächlich benötigt werden, das haben die Verantwortlichen aus Krotoszyn in einer detaillierten Bedarfsliste dem Landkreis mitgeteilt – und darum gebeten, keine zusätzlichen Güter mitzuliefern. Die Liste an der sich die Spendenwilligen orientieren sollen, ist auf der Kreis-Homepage unter www.kreis-germersheim.de/spendenaktion einzusehen.

 

 

In einer konzertierten Aktion werden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes, des Malteser Hilfsdienstes und der beiden Bellheimer Vereine „Helferkreis e.V.“ und der „Freundschaftskreis Bellheim-Kozmin e.V.“ die Annahme und das Sortieren der Spendengüter übernehmen. Die Annahme erfolgt ausschließlich am Samstag, 30. April, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr an folgenden Stationen:

Germersheim: Gebäude des ehemaligen Opel Tretter Autohaus, Münchener Str. 2

Bellheim: Schubertstr. 12 (Ecke Heideweg bei Familie Groth)

Hatzenbühl: Im Gereut 18 (Lager Malteser Hilfsdienst)

Wörth: Tannenstraße (Parkplatz hinter dem Feuerwehrhaus)

Landrat Brechtel dankt schon jetzt den helfenden Einsatzkräften und den spendenwilligen Menschen und bittet um Verständnis, wenn bei der Abgabe der Spenden nur Güter angenommen werden, die sich tatsächlich auch auf der Bedarfsliste befinden: „Wir haben keine Kapazitäten, um weitere Hilfsgüter einzulagern. Daher bitte ich die Bevölkerung, auch bei der Qualität der Spenden auf Haltbarkeitsdaten oder den Zustand von Textilien zu achten. Was beispielsweise jemand selbst nicht mehr anziehen würde, sollte meines Erachtens auch nicht gespendet werden.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen