Samstag, 28. November 2020

Germersheimer besuchen Partnerlandkreis Krotoszyn in Polen – Stadtgründung vor 600 Jahren

18. Juni 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Gruppenbild nach der Stadtratssitzung.
Fotos: KV GER

Germersheim/Krotoszyn – Mit einem großen Stadtfest, Konzerten, Märkten, einer festlichen Messe und einer feierlichen Stadtratssitzung hat die Kreisstadt des Partnerlandkreises Krotoszyn den 600. Jahrestag ihrer Stadtgründung gefeiert.

„Es war ein gelungener Geburtstag“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel, „Besonders beeindruckend war, wie lebendig der Kreis und die Stadt Krotoszyn ihre Partnerschaften mit Städten und Kreisen in aller Welt pflegen.“

Der Einladung nach Polen waren nicht nur Abordnungen aus Deutschland gerne gefolgt, auch aus Frankreich, den Niederlanden, Ungarn, Dänemark, der Türkei und Japan reisten Vertreter an. Für die Japaner wohl besonders interessant: In Polen ist Sumo-Ringen sehr populär, Klein und Groß, Jungen und Mädchen betreiben diesen Sport leidenschaftlich. Eine Kostprobe davon erhielten die ausländischen Besucher beim Sumo-Bund Krotoszyn.

Aus dem Landkreis Germersheim fuhr Landrat Dr. Fritz Brechtel mit zwölf Personen, darunter Kreistagsmitglieder, Vertreter aus der Verwaltung und Vertreter der katholischen Kirche in den Partnerkreis. „Natürlich haben wir auch unseren Nachbarn wieder ein Stück besser kennengelernt und wir konnten uns über die Entwicklungen im Landkreis informieren“, berichtet Brechtel.

So erhielt die Gruppe unter anderem eine Führung durch ein Werk, das Grablichter herstellt und besonders viele behinderte Personen beschäftigt, und war bei der Premiere eines Dokumentarfilms über Krotoszyn dabei.

Landrat Brechtel und der Kreisbeigeordnete Dietmar Seefeldt waren eingeladen, zusammen mit Vertretern des Automobilzulieferers Mahle die guten Veränderungen im Kreiskrankenhaus zu besichtigen.

„Die Zustände haben heute nichts mehr mit dem zu tun, was ich dort vor einigen Jahren noch gesehen habe. Es freut mich, dass es in diesen wichtigen Bereichen so gute Fortschritte gibt. Im Übrigen ist der Rettungswagen, den wir letztes Jahr dem Krankenhaus übergeben haben täglich im Einsatz“, sagt der Kreischef. Ein tolles Erlebnis für die Gruppe war auch die Fahrt in die Kopernikus-Stadt Torun.

Weitere Themen wurden zusätzlich besprochen und mit der Umsetzung begonnen: In diesem Jahr führen die beiden Partnerlandkreise ihren Verwaltungsaustausch fort. Im Herbst kommen Mitarbeiter aus dem Sozialbereich nach Germersheim, um sich über die Themen Senioren, Leben im Alter, Beschäftigung von behinderten Menschen und Pflegekinderdienst zu informieren.

Außerdem gibt es inzwischen konkrete Pläne für die Teilnahme von Jugendlichen aus dem Dekanat Germersheim am katholischen Weltjugendtag im Jahr 2016 in Krakau. (abn)

Ein großes Fest für die Bevölkerung zum Jubiläum.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin