Montag, 14. Oktober 2019

Rettungswagen an Krotoszyner Krankenhaus übergeben: Landrat Brechtel und Malteser brachten Spende in den Partnerlandkreis

2. Juli 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

V. li.: Landrat Leszek Kulka, Jennifer Arweiler stellvertretende Diözesangeschäftsführerin der Malteser der Diözese Speyer und Hans-Peter Schmitt, Ortsbeauftragter der Malteser Hördt/Rülzheim, sowie Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der Übergabe des Fahrzeugs.
Fotos: KV GER

Kreis Krotoszyn / Kreis Germersheim – Der bisher als Ersatzfahrzeug vorgehaltene Krankentransportwagen des Malteser Hilfsdienstes in Hördt/Rülzheim ist jetzt im polnischen Landkreis Krotoszyn unterwegs.

„Wir nehmen das Fahrzeug dankbar an“, sagte Pawel Jakubek, Direktor des Krankenhauses in Krotoszyn.“ Wir können es sehr gut vor allem für den liegenden Transport von Patienten gebrauchen.“

Das Krankenhaus im polnischen Partnerlandkreis des Kreises Germersheim ist auf drei Standorte verteilt. Neben den drei modernen, staatlichen Rettungsfahrzeugen gibt es krankenhauseigene Fahrzeuge allein für den Krankentransport. Diese haben zwischen 350.000 und 450.000 Kilometer auf dem Buckel.

„Daher ist es eine schöne Geste und ein Zeichen der Freundschaft, dass in unserem Partnerlandkreis daran gedacht wurde, uns mit dem Fahrzeug zu unterstützen“, betonte Landrat Leszek Kulka.

Sein Amtskollege Landrat Dr. Fritz Brechtel brachte den Rettungswagen zusammen mit einer kleinen Delegation aus Verwaltung und Katastrophenschutz nach Polen. Begleitet wurde er auch von Jennifer Arweiler, stellvertretende Diözesangeschäftsführerin der Malteser der Diözese Speyer und Hans-Peter Schmitt, Ortsbeauftragter der Malteser Hördt/Rülzheim: „Die Malteser Hördt/Rülzheim haben sich in den vergangenen Jahren in vielfältiger Weise im Landkreis Germersheim eingebracht. Um die Verbundenheit mit dem Landkreis zu unterstreichen, wollen wir mit der Spende des Rettungswagens einen weiteren Beitrag leisten.“

Nach der Übergabe des Autos erhielten die Gäste einen Einblick in das Krankenhaus. Landrat Brechtel: „Im Gesundheitswesen und hier im Krankenhaus hat sich seit unseren ersten Besuchen sehr vieles positiv verändert. Das Krankenhaus ist zu einer modernen Einrichtung geworden.“

Dennoch soll noch einiges verbessert werden. Pawel Jakubek berichtete, dass beispielsweise die neuen Operationssäle erst im Rohbau stünden und auch in Sachen medizinische Geräte noch etliche Neuerungen notwendig würden.

Während des kurzen Besuchs in Polen blieb dennoch Zeit, die Mitglieder des örtlichen Schützenvereins kennenzulernen und einen Spaziergang durch die Kreisstadt Krotoszyn zu machen.

„Die Gastfreundschaft war wieder einmal unglaublich“, so Brechtel, „und wir haben gestaunt, wie viel sich in Krotoszyn verändert hat. Vor allem die Innenstadt rund ums Rathaus ist eine große Baustelle, die jetzt schon erahnen lässt, wie schön und einladend der Ortskern bald sein wird.“ (abn/red)

 

Vertreter des Krotoszyner Krankenhauses sowie Vertreter der Landkreise Krotoszyn und Germersheim auf dem Hubschrauberlandeplatz des Krankenhauses.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin