Samstag, 19. Juni 2021

Freundschaft vertieft: Jugendhandballer aus polnischem Partnerlandkreis Krotoszyn besuchen IGS Wörth

11. Juni 2014 | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim, Sport Regional

Faire Spiele, fairer Umgang: Die polnischen und deutschen Schüler verstanden sich prächtig.
Fotos: KV GER/v. privat

Wörth – Im Rahmen der Partnerschaft mit dem Kreis Krotoszyn in Polen besuchten 14 Handballer einer weiterführenden Schule aus Kozmin im Alter von 11 bis 14 Jahren mit ihren drei Lehrern die Handballer der IGS Wörth.

Fünf Tage lang trainierten rund 25 Jugendliche der IGS Wörth und einer weiterführenden Schule aus dem polnischen Kozmin gemeinsam, sie verbrachten ihre Freizeit zusammen und lernten die Region kennen.

Joachim Paul

Die Begegnung ging von der Partnerschaft des Landkreises Germersheim mit dem polnischen Landkreis Krotoszyn aus. Schon vor mehreren Jahren knüpfte der damalige Schulleiter der Realschule Wörth, Joachim Paul, den Kontakt.

In diesem Jahr nun folgte der Besuch im Kreis Germersheim. „Wir haben durchweg positive Erfahrungen gemacht“, sagte Thilo König, Lehrer an der IGS Wörth und Mitorganisator. „Auf sportlicher Ebene war es richtig gut und hat allen Spaß gemacht, aber auch die gemeinsamen Aktivitäten außerhalb der Sporthalle kamen super an“, ergänzte Königs Kollege Markus Braun.

Einer der Höhepunkte war ein Freundschaftsturnier, an dem auch eine Gastmannschaft vom Europa Gymnasium Wörth teilnahm.

2009 hatte bereits eine Handballmannschaft der Realschule plus Wörth Kozmin besucht. Aufgrund von Renovierungsarbeiten an der Dorschberghalle musste der Gegenbesuch in dieses Jahr verschoben werden. Das kleine Turnier war dann der „krönende Abschluss“, wie Thilo König, der zusammen mit Astrid Brune-Neumann und Jenny Hardt von der Kreisverwaltung für die Organisation zuständig war, feststellte.

„Ihr könnt euch alle als Sieger fühlen“ , sagte Landrat Fritz Brechtel bei der Siegerehrung nach dem Handball-Turnier.

 Faire Spiele

Zahlreiche Zuschauer sahen in der Dorschberghalle von den aus Mädchen und Jungen gemischten Mannschaften einige auf handballerisch gutem Niveau stehende, spannende und vor allem faire Spiele. Es musste keine einzige Zeitstrafe ausgesprochen werden, die gelben Karten waren leicht nachzuzählen.

Am Ende war die Gastmannschaft des Europa-Gymnasiums der glückliche Sieger, der dreimal knapp gegen die beiden Teams aus Kozmin und die IGS gewonnen hatte, während Team 1 aus Polen Zweiter wurde. Team 2 aus Kozmin und die IGS wurden Dritter.

Alle erhielten vom Landrat, der zusammen mit der Landtagsabgeordneten Barbara Schleicher-Rothmund und Kreistagsmitglied Annette Krysmansky die Siegerehrung vornahm, kleine Geschenke, Medaillen und Urkunden. Ein Wanderpokal ging nach Kozmin. Nach dem Turnier war Grillen auf dem Schulhof angesagt – Schüler, Lehrer, Eltern und Gäste aus Bellheim, der Partnergemeinde von Kozmin , aus der Verwaltung und aus der Politik saßen in gemütlicher Runde zusammen.

Vor dem Turnier hatten die Handballer aus Kozmin und von der IGS zweimal ein gemeinsames Training absolviert, einmal geleitet vom Sportlehrer der IGS, einmal vom polnischen Kollegen.

Gemeinsam Freizeit verbracht und die Südpfalz kennengelernt

Neben dem gemeinsamen Sport gab es noch viele Möglichkeiten, sich gegenseitig kennenzulernen, Freizeit miteinander zu verbringen und für die polnischen Gäste Land und Leute ein wenig zu erkunden.

So stand ein Ausflug nach Speyer mit Dombesichtigung ebenso auf dem Programm wie ein Besuch des Badeparks, den die Stadt Wörth ermöglichte. Ebenso durften die Schüler den Kletterpark in Kandel besuchen, wo sie sich mit viel Begeisterung und Spaß an den verschiedensten Stationen betätigten.

Einmal wurde das gemeinsame Abendessen auf der Ranch in Herxheim – die Gäste aus Kozmin waren im Schönstattzentrum untergebracht -, einmal im Naturfreundehaus Kandel eingenommen.

Die Gruppe fiel selbst Außenstehenden positiv auf: Spontan drückte z. B. eine ältere Dame während eines Abendessens den Betreuern Geld in die Hand, „das wir für Erfrischungsgetränke und Eis verwendet haben. Ich war so überrascht und freue mich natürlich, dass wir einen so guten Eindruck hinterlassen haben“, so König.

Begeisterung bei Jugendlichen und Betreuern

Am Ende dieser deutsch-polnischen Begegnung waren alle Teilnehmer begeistert, was sie im Gespräch deutlich zum Ausdruck brachten. Veronika, Alexandra, Liliana und Susanna aus Kozmin meinten:“ Uns hat es sehr, sehr gefallen. Wir haben neue Leute und einige deutsche Wörter kennen gelernt, neue Bekanntschaften geschlossen. Wir haben noch nie mit einer ausländischen Gruppe Handball gespielt. Das hat viel Spaß gemacht.“ Sie wollen die Kontakte auf jeden Fall über Emails weiter aufrecht erhalten und hoffen auf ein Wiedersehen in Polen.

Diese Aussagen bestätigten auch Deutschlehrerin Danuta Krawicka und ihre beiden Sportlehrer. Sie sprach gleich die Einladung zum nächsten Besuch in Kozmin aus.

Auch den deutschen Schülern hat diese Woche viel Freude bereitet, wie Max erläuterte –nicht nur, dass sie keinen Unterricht hatten. „Wir haben uns auf Englisch verständigt. Das war zwar ein bisschen schwer, aber es ging.“ Ihm haben die gemeinsamen Unternehmungen im Badepark und Kletterpark, aber natürlich auch das Handballspielen besonders gefallen.

„Und ich habe neue Freunde kennen gelernt.“ Viel Spaß hat es ebenfalls Victoria Nyokabi gemacht, die mit Lili aus Kozmin eine neue Freundin gefunden hat, mit der sie weiter in Kontakt bleiben will.

Thilo König meinte: „Die Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Ich bin froh, dass wir uns für die in Kozmin erlebte Gastfreundschaft endlich bedanken konnten. Wir wollen den Kontakt auf jeden Fall aufrecht erhalten.“

Das will auch Schulleiter Karlheinz König unterstützen. „Ich bin begeistert, dass diese Begegnung zustande kam und will sie auch weiter pflegen.“ Die Schule führt auch die Partnerschaft mit einer Schule in Tarnow, die von der Realschule plus vor vielen Jahren begründet wurde, weiter. (lumi/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin