Freitag, 14. August 2020

Germersheim: Keine Maske beim Einkaufen – 37-Jähriger flippt aus

5. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Polizist mit Handschuhen und Handschellen in der Hand

Symbolbild: Pfalz-Express

Germersheim – Am Samstagabend gegen 18 Uhr hatten Polizeibeamte auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Friedrich-Ebert-Straße Mühe, einen 37-jähriger Mann zu bändigen, der erheblichen Widerstand den Polizisten gegenüber leistete. 

Der Grund: Der 37-Jährige war zuvor im Supermarkt einkaufen und wurde, weil er seinen Mundschutz nicht angelegt und sich renitent verhalten hatte, aus dem Markt verwiesen. Da der Mann seine Personalien gegenüber den Polizeibeamten nicht angeben wollte, wurde er nach Ausweisdokumenten durchsucht. Gegen die Durchsuchung wehrte er sich vehement.

Die polizeilichen Maßnahmen erregten eine große Aufmerksamkeit bei den anderen Kunden des Supermarkts. Da sich mehrere unbeteiligte Passanten mit dem 37-Jährigen solidarisierten, wurde der Beschuldigte gefesselt und zur Dienststelle gebracht. Zur Entnahme einer Blutprobe musste laut Polizei ein Distanzelektroimpulsgerät („Taser“) eingesetzt werden, da der Mann androhte, sich weiterhin gegen die polizeilichen Maßnahmen zu wehren. Im weiteren Verlauf zerstörte der 37-Jährige noch die Glasscheiben der Gewahrsamszelle.

Gegen ihn wurden unter anderem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Sachbeschädigung eingeleitet.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin