Samstag, 28. November 2020

Gauck will keine zweite Amtszeit

4. Juni 2016 | 7 Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Bundespräsident Joachim Gauck. Foto: dts nachrichtenagentur

Bundespräsident Joachim Gauck.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Bundespräsident Joachim Gauck wird sich nicht zur Wahl für eine zweite Amtszeit stellen. Das berichtet „Bild“ unter Berufung auf politische Kreise in Berlin.

Kommenden Montag will Gauck demnach mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Vier-Augen-Gespräch in seinem Amtssitz Schloss Bellevue führen und ihr seine Beweggründe dann auch ausführlich erläutern.

Tags darauf, am Dienstag, will er seine Entscheidung in Berlin der Öffentlichkeit bekannt geben. Zu den Gründen für seinen Verzicht zählen Gaucks fortgeschrittenes Alter und manche gesundheitliche Beschwerden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

7 Kommentare auf "Gauck will keine zweite Amtszeit"

  1. Nachlese sagt:

    Dunkle Mienen in Helldeutschland und helle Freude in Dunkeldeutschland. Der Spalter geht von Bord!

  2. langenberger sagt:

    „Bundespräsident Joachim Gauck wird sich nicht zur Wahl für eine zweite Amtszeit stellen.“

    Wieso auch?
    Was hat er denn geleistet??? Nichts!!!!

    Ich habe bisher noch nie einen so unscheinbaren und zahnlosen Bundespräsidenten erlebt wie Herrn Gauck. Also abdanken und Platz machen für den nächsten Repräsentanten.

  3. Haardtriechel sagt:

    …ja Gott sei Dank. Der Pastor steigt endlich von seiner Kanzel herab.

  4. Willibald Krötzmann sagt:

    Bleibt die Frage, ob wir nach Wulff, Horst WER? und diversen anderen Nullnummern das teure Amt überhaupt brauchen?
    Günstiger kämen Ehrenamtler aus Sport, Wissenschaft und Kultur, die jeder für eine Woche Deutschland verstreten könnten………… mit positivem Effekt! 😉
    Oder?

  5. Hans-Günter Gerstle sagt:

    Erleichtert ………….. die beste Nachricht des Tages. Danke an Alle.

  6. Danny G. sagt:

    Bleibt aber trotzdem die Frage nach einer eventuellen Nachfolge.
    Ich sehe in der politischen und gesellschaftlichen Landschaft keinen einzigen, den ich in diesem Amt als geeignet ansehen würde.
    Weit und breit nicht !

    Steinmeier ? von der Leyen ? Schäuble ? Lammert ? Kretschmann ?

    Alles meiner Meinung nach verbrannte Kinder.. außer Lammert vielleicht..

    Aus der Wirtschaft haben wir ja nur ehrenwerte Männer und Frauen, die momentan nichts zu tun haben.. Winterkorn, Wiedeking, Zumwinkel um nur die ersten drei zu nennen die mir spontan eingefallen sind..

    Aus der Öffentlichkeit, Sport oder Kultur fallen mir spontan ein:
    Uli Hoeneß, Margot Käßmann, Günther Jauch..

    Am besten das Amt abschaffen.. spart viel Geld und Peinlichkeiten.

  7. Hans-Günter Gerstle sagt:

    Frau Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz wäre eine geeignete Person.

Directory powered by Business Directory Plugin