Donnerstag, 19. September 2019

„Frauenbündnis Kandel“ kündigt Demos in Landau und Kandel über Pfingsten an

1. Mai 2019 | 22 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Bienwaldhalle in Kandel.
Foto: Pfalz-Express

Kandel/Landau – Der „Frauenbündnisses Kandel“ will am 8. Juni in Landau und am Tag darauf am 9. Juni, am Pfingstsonntag, in Kandel demonstrieren.

Das kündigte „Frauenbündnis“-Chef Marco Kurz auf der Facebook-Seite des Bündnisses (das seit einiger Zeit auch ein eingetragener Verein ist) an. Ursprünglich war nur eine Kundgebung in Landau am 1. Juni geplant.

Die Kandel-Demo soll in der Schubertstraße gegenüber der Bienwaldhalle stattfinden. In und vor der Bienwaldhalle läuft zur selben Zeit das „Mittendrin & Bund Festival“ von „Kandel gegen Rechts“.

Für Kandel hat Kurz das Motto „Bunt vernichtet Leben. Gegen bunte Verantwortungslosigkeit!“ gewählt. Er habe die Demo bereits angemeldet, sagte Kurz auf Nachfrage. Beginn ist demnach um 13 Uhr, gegen 19 Uhr soll Schluss sein. Die Planänderung gebe es aus „witterungstechnischen Gründen (wegen der Dürre)“, so Kurz.

Das Motto der Landauer Kundgebung lautet „Demokratie, Sicherheit, Meinungsfreiheit“. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

22 Kommentare auf "„Frauenbündnis Kandel“ kündigt Demos in Landau und Kandel über Pfingsten an"

  1. Sasasa sagt:

    Ich würde sagen dass der Kurze austherapiert ist und nur noch die Geschlossene in Frage kommt. So ein Truthahngehabe kotzt mich….

  2. HeinBloedt sagt:

    MannOMann…

    Wie lange muss Kandel diesen unsäglichen Demosch… noch ertragen???

    • AntiAntifa sagt:

      unsäglichen Demosch… ?
      ——————

      Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
      Art 8
      (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

      • Richtigsteller sagt:

        Ach das steht im GG??? Da steht auch das Recht auf Asyl drinn, ohh das interessiert nicht, betrifft einen ja nicht selbst. Immer die gleichen schwachen Argumente dieser Demo-Touristen.

        • Philipp sagt:

          Klar steht im Grundgesetz drin, dass politisch usw. Verfolgte ein Recht auf Asyl haben. Aber eben auch nur die.
          Es steht nicht drin, dass abgelehnte Asylbewerber den anerkannten Asylbewerbern gleichgestellt sind.
          Und die übergroße Mehrheit derjenigen, die eingewandert sind, wurden eben nicht als Asylbewerber anerkannt!
          Von denen, die anerkannt wurden, sind nur die allerwenigsten nach Deutschland gekommen, weil sie in akuter Lebensgefahr waren: Es gibt keinen Staat der an Deutschland grenzt, in dem es politische Verfolgung gibt!
          Als das noch der Fall war, waren es genau die Hetzer von heute, vor denen die Menschen unter Lebensgefahr durch Stacheldraht und Minenfelder hierher gekommen sind – und die gesamte linke Szene war der Meinung, es gäbe keinen Fluchtgrund jenseits der Mauer!

      • Sasasa sagt:

        @antiantifa: das wird langweilig und sehr öde. Solche Veranstaltungen gibt es auch ander Orts ohne euch, ohne Demo vom Kurzen. Euer Recht in allen Ehren, aber irgendwann ist es genug!!!!

      • AntiAntifa1 sagt:

        …Ihr nervt nur noch mit Eurem herumgetröte!… unser Grundgesetz gehört sowieso überarbeitet, da stimmt so einiges nicht mehr… Belästigung, Ruhestörung und Beschmieren von öffentlichen Einrichtungen sind auch nicht erlaubt und Ihr nehmt Euch diese Dinge heraus… man, geht nach Hause, macht Euch gute Reaggiemusik an und entspannt Euch mal endlich wieder… nen bisschen weniger „Deutsch“ ist immernoch mehr als genug…!

  3. Zuckerschnecke sagt:

    Falls die Demo an dem beschriebenen Ort stattfinden sollte, heißt das im Klartext, dass kein Besucher zur Bienwaldhalle zum „Mittendrin & Bund Festival“ gelangen kann, ohne sich durch ein Spalier von (…) übelster Sorte quälen zu müssen. Das hat mit dem Versammlungsrecht nicht mehr zu tun!
    Das ist Nötigung der übelsten Form, von der Versammlungsbehörde scheinbar genehmigt.
    Aber das ist ja für Kandel nichts Neues mehr. Es drängt sich massiv der Verdacht auf, die Versammlungsbehörde könnte von Aluhutträgern bereits unterwandert sein…
    Die CDU kann sich auf das Ergebnis der Kommunalwahlen freuen: Ich werde keine Partei wählen, die nichts gegen diese Auswüchse unternimmt!!!
    Ich verlange und erwarte, dass ich unbehelligt von Nazis das „Mittendrin & Bund Festival“ besuchen kann!!!

    • Jürgen sagt:

      Tja, Zuckerschneckchen, wenn Sie an diesem Tag von (…) unbehelligt bleiben wollen, dann müssen Sie diesem Festival fernbleiben. Die wahren (…) werden innerhalb dieses Festivals sein, nämlich Menschen, die dem Wirt gegenüber WKD und Zoll auf den Hals hetzen, weil er angeblich Nazis bewirtet. Ein Stadtratsmitglied der Linken, der diesen Wirt in aller Öffentlichkeit durch Veröffentlichung einer E-Mail an den FC Bienwald an den Pranger stellte, weil er keine Einlasskontrollen zwecks politischer Gesinnung durchführt, wird vermutlich ebenfalls anwesend sein. Viel Spaß mit den wahren (…) kann ich Ihnen da nur wünschen.

    • Steuerzahler sagt:

      Natürlich werden Sie, wenn überhaupt, geschunden, geschlagen, geschändet und Ihres Skalpes beraubt in Lumpen dort ankommen. Weil das das Frauenbündnis Kandel mit Passanten schon immer so macht.

    • Philipp sagt:

      Sind bei dem „Mittendrin & Bund Festival“ auch (…) dabei? Bis jetzt haben die Bunten doch immer die Antifa zum Hetzen und Lärmen engagiert! (…)
      Jetzt verstehe ich auch, warum das Frauenbündnis dort auftauchen will: Die wollen sicher sehen, was die (…) zu diesem Festival beitragen!

      • Philipp sagt:

        Der Begriff, den die Redaktion durch „(….)“ ersetzt hat (bei der Zuckerschnecke übrigens erst im Nachhinein) bezeichnete übrigens die Fachkräfte für Hetze, Desinformation, Einschüchterung, Bedrohung, Warmverschrottung, Bahnsabotage, und ähnliche kriminelle Aktivitäten gegen die Zivilgesellschaft (deshalb nennen sie sich auch oft „Aktivisten gegen die Zivilgesellschaft“).
        Diesen Begriff benutzen diese Aktivisten und ihre Mitkämpfer gegen Demokratie und Grundrechte in der Regel dann, wenn sie keine Sachargumente haben – also praktisch immer – um alle die, die politisch rechts des Stalinismus stehen, zu diffamieren.

    • karlheinz sagt:

      „ich verlange, dass….“

      Wenn zwei das Gleiche tun….

      Noch bei jeder Aktion von Kurz gab es eine Reaktion von Antifa und Co. Jetzt machen Antifa und Co mal was proaktiv und Kurz reagiert, und es wird gleich geheult?

      Es muss bei einer Versammlung nichts genehmigt werden. Immer noch nicht! Aber zunächst ist das mal so angemeldet. Ziemlich sicher wird es eine einschränkende Auflage geben.

      Aber wenn man Vorurteile hat, sollte man sie auch ausleben…

    • Niara sagt:

      Ich würde mir da keine Sorgen machen, Zuckerschnecke. Das ist das übliche vom Kurz, der gerne dominant auftreten will, aber es werden nur Verlautbarungen will. Abgesehen davon, dass er wie von Ihnen beschriebene Szenen gar nicht hinkriegt mangels Masse und Können, bezweifle ich sehr dass er sich mit seinem Häuflein direkt vor den Halleneingang platzieren darf. Viel Spaß beim Festival wünsche ich Ihnen!

    • Helga sagt:

      Hallo Zuckerschnecke,
      ich denke, dass wir uns da keine Sorgen machen müssen. Bei Großveranstaltungen wie z.B. einem Festival müssen die Rettungswege uneingeschränkt frei sein. Das heisst, dass der Kurze vermutlich ganz alleine an der Verbandsgemeinde rumätzt und wir alle viel Spass beim Festival haben werden.
      Da er ja verkündet hat, dass er keine Demos mehr macht, wenn heute nicht mindestens 200 Teilnehmer in Landau dabei sind, wird er vermutlich überhaupt nicht kommen, denn es waren nur 70 Patrionten anwesend. Also, ich meine, wenn er ein Ehrenmann wäre, würde er nicht mehr kommen.
      Vielleicht sehen wir uns an Pfingsten. Bis dahin!

  4. HeinBloedt sagt:

    Ein Festival !!!
    Das ich nicht lache

    Sollte wohl besser den Namen :“Der große Pseudofrauen und Demotouristen Treff“ heißen…

  5. Fred S. sagt:

    Der Brandschutz der Bienwaldhalle ist bei dem zu erwartenden Besucheransturm leider nicht gegeben, man kann vor dem Besuch des mittelmässigbunten Festivals nur warnen. Spenden welcome.

  6. Helga sagt:

    Herr Kurz hat laut und deutlich gesagt, dass er keine Demos mehr veranstaltet, wenn heute in Landau weniger als 200 Teilnehmer da sind. Nun, es waren ca. 70 Leute da. Ich gehe davon aus, dass Herr Kurz ein Ehrenmann ist und sich an sein Versprechen hält und ab sofort in der Pfalz Geschichte ist.
    Falls er das inzwischen nicht mehr so sieht, muss er es sich gefallen lassen, dass man ihm Erpressung der eigenen Leute und Wortbrüchigkeit unterstellt.

  7. Patriot Patrice sagt:

    Also den Teil mit der Dürre verstehe ich nicht. Welche Dürre? Es regnete doch ohne Ende.

    Und an die Leute, die hier herumjammern, dass sie dann durch eine Gegenveranstaltung zu ihrem Multikultifestival müssten: wir Auf-Rechten blockieren keine Veranstaltung, im Gegensatz zu den linksextremistischen Jugendlichen und Omas. Wenn es darum geht das Versammlungsrecht von Patrioten zu beschneiden, seid ihr immer gleich mit vorne dabei und pocht dann darauf dass gleiches Recht nur euch zukomme, dabei erwähnt das Grundgesetz kein Recht auf eine Gegenveranstaltung. In anderen Staaten sind Gegenveranstaltung zur gleichen Zeit am gleichen Ort sogar untersagt. Hier nicht, hier muss die Polizei jedes Mal den Bürgerkrieg verhindern. Dabei geht die Aggression stets vom „bunten“ Spektrum aus.

    • Tobi sagt:

      Das erklärt natürlich auch warum bisher nur Teilnehmer des Frauenbündnis verurteilt wurden und warum die Gewalt von rechts deutlich über der linken liegt.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin