Mittwoch, 19. Juni 2019

„Frauenbündnis Kandel“-Chef Kurz kündigt Demos in Herxheim und Landau an

24. Mai 2019 | 12 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Marco Kurz
Foto: Pfalz-Express

Herxheim/Landau/Kandel – Als Marco Kurz, der Chef des „Frauenbündnisses Kandel“ unlängst ankündigte, zumindest in der nächsten Zeit keine Demos mehr veranstalten zu wollen, gab es in der Region ein vorsichtiges Aufatmen seiner Gegenspieler.

Bei den Bündnissen „Kandel gegen Rechts“, WIR sind Kandel“ oder „Aufstehen gegen Rassismus Südpfalz“ äußerte man sich „vorsichtig optimistisch“. Naiv sei man aber nicht, sagte beispielsweise Sarah Boos, Sprecherin von „Kandel gegen Rechts“, unlängst bei einem Pressetermin zu dem an Pfingsten geplanten Festival „Mittendrin & Bunt“ (Bericht dazu folgt).

Nun werden sie sich wohl erneut zu Gegenkundgebungen zusammenfinden, denn Kurz hat angekündigt, am 8. Juni in Herxheim eine kleine Demo abhalten zu wollen. Am 6. Juli soll es dann auch wieder in Landau eine weitere Demo geben. Beide Veranstaltungen seien bereits angemeldet, teilte Kurz auf diversen online-Kanälen mit. Das Motto für die Herxheim-Kundgebung, zu der auch ein Zug durch die Straßen geplant ist, lautet: „Altparteien wählen! Für noch mehr Migration und Armut!“

Auch die Wahl zum Verbandsgemeinderat, die wegen eines Formfehlers verschoben werden musste, soll Thema sein. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

12 Kommentare auf "„Frauenbündnis Kandel“-Chef Kurz kündigt Demos in Herxheim und Landau an"

  1. Kannler sagt:

    Man muss schon sehr charakterlos sein, um so schnell sein Wort zu brechen.

  2. Tatsachen sagt:

    Interessiert das irgendwen?

    Eine Demo wg. einem Fehler der Druckerei, aha.
    Er bzw. Sie bzw. Es macht sich immer mehr zur Lachnummer der Region.
    Wieviel Teilnehmer hatte er in Wörth? 80 .. In Herxheim wird es die Hälfte sein, höchstens.

    • Falk Schaube sagt:

      Da die AfD wenig Frauen in der Partei hat frage ich mich welche Frauen dieser möchte gern vertritt.

      • Helga sagt:

        Stimme Ihnen voll zu. Nur 6 % der AfD-Parteimitglieder sind Frauen!

        • eliza doolittle sagt:

          „Nur 6 % der AfD-Parteimitglieder sind Frauen!“

          blaue qualität statt grüne quantität – natürlich nicht nur bei den mitgliedern: das ist nunmal so bei einer „professorenpartei“.
          diesen clip statt langer erklärungen:

          youtube –
          Klug trifft Grün! Sachverstand läßt Grüne verstummen! Erweiterter Kommentar * Espendiller (AfD)
          Am 13.09.2018 veröffentlicht

          ob die ingenieurin inzwischen dazugelernt oder wenigstens ihre arroganz abgelegt hat?

          • Tobi sagt:

            Demnach sind neurechte Frauen deutlich dümmer als die neurechten Männer?

            Gewagte These, grad wenn man den Guido Reil auf dem zweiten Platz der Liste hat.

  3. Helga sagt:

    Sag ich doch die ganze Zeit schon. Herr Kurz ist kein Ehrenmann. Aber ein bisschen wirr sind seine Äußerungen schon. Am 8.6. sind die Wahlen gelaufen, weiß er das nicht? Was soll dann dieses Thema?
    Immerhin hat er eine kleine Demo angemeldet, dann ist es nicht so peinlich wenn statt 200 nur 20 Teilnehmer kommen.

    • Magnetmensch sagt:

      Als „Ehrenmann“ werden Männer bezeichnet, auf deren Wort und Zuverlässigkeit man sich verlassen kann, die sich benehmen können, die Ehrgeiz haben, die ihr Leben mit Ehre und nach bestimmten unveränderlichen Regeln leben. Auf einen „Ehrenmann“ ist Verlass. Ein Ehrenmann steht zu seinem Wort. Er legt ehrenhaftes Benehmen an den Tag. Er genießt gesellschaftliches Ansehen. Ehrenmänner befolgen einen Ehrenkodex.

      Wer diesen „Herrn“ nur einmal erlebt hat, dürfte nicht die geringsten Zweifel hegen. Dieser Mensch ist nicht einmal satisfaktionsfähig…

  4. Magnetmensch sagt:

    In der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, ist für einen an sich Bedeutungslosen besonders schwer. Der Bedeutungslose kann sich aber nicht aus der Bedeutungslosigkeit befreien, indem er mit anderen Bedeutungslosen in einer Bedeutungslosikeitsblase durch einen kleinen Ort marschiert und Bedeutungslosigkeiten absondert. Das ist nur eine Wanderblase der Bedeutungslosen.

  5. Antiquarius sagt:

    An den PEX:

    Warum nennt Ihr den „Führer ohne Volk“ eigentlich „Chef“???

    In seinem Verein hat er immerhin aus lauter Feigheit eine Strohfrau vorgeschoben, die sich nun mit dem Verein abplagen darf, mit allen Konsequenzen…

  6. Seldom sagt:

    Am 24. Mai verkündet „Der Führer ohne Volk“ seinen Rücktritt vom Rücktritt und lässt sich herab, eine „kleine Demo in Herxheim“ anzukündigen.

    Am 24. Mai, welch merkwürdige Duplizität der Ereignisse, erscheint hier ein kilometerlanges Pamphlet von Herrn Joa gegen die SPD. (https://www.pfalz-express.de/joa-afd-spd-schmaehungen-zurueck-zur-sachebene-genossen-hetze-stimmungsmache-und-verallgemeinerungen-ersetzen-keine-argumente/)

    Ich vermute einmal, dass die Reaktivierung des MC nicht ohne eine Finanzspritze aus selbstverständlich nicht näher identifizierbaren Quellen zustande gekommen ist. Je nach Höhe dieser Zuwendung kann er auch mal kleinere Brötchen backen, auch wenn diese eigentlich am Image des „Größten Frauenführers aller Zeiten“ kratzen…

    Ibiza lässt grüßen!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin