Donnerstag, 13. Dezember 2018

„Bürgerbündnis Wörth am Rhein“: „Frauenbündnis-Organisator Marco Kurz muss sich positionieren zu Umsturz-Aufruf“

27. November 2018 | 35 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Versammlung des „Frauenbündnisses Kandel“ am 3. November auf dem Kandeler Marktplatz
Foto: Pfalz-Express

Wörth – Das „Bürgerbündnis Wörth am Rhein“ ist empört.

In einem über soziale Medien verbreiteten Video werde offen zum Umsturz der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, zum Generalstreik, zum massenhaften Bargeldabheben, zum massenhaften Krankmelden oder Urlaubnehmen mit dem Ziel der Stilllegung des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens, zum Anlegen von Vorräten und zur Bereitschaft zur Mitwirkung an Aktionen aufgefordert. Als konkretes Datum für den Beginn dieser Aktionen ist der 1. Dezember 2018 genannt.

Das Video kommt einem Medienbericht zufolge offenbar von einem Verschwörungstheoretiker der sogenannten „Qanon“-Bewegung. Der Kopf der Bewegung ist wahrscheinlich ein US-Amerikaner oder eine US-Gruppe, die behauptet, Zugang zu geheimen Informationen über Donald Trumps Präsidentschaft, seinen Kampf gegen einen angeblichen „Deep State“ (ein Staat im Staat, eine Verschwörung aus Großkonzernen und Politik, die heimlich das Land regieren) zu haben.

„Im Video ist deutlich in einer Szene eine Demonstration des Frauenbündnisses Kandel sowie dessen Organisator Marco Kurz zu sehen“, schreibt der Sprecher des Bürgerbündnisses, Dr. Dennis Nitsche, in einer Mitteilung.

„Ich fordere Herrn Kurz auf Stellung zu nehmen und sich zu diesem Video zu positionieren“, fordert Nitsche. In dem Video werde eindeutig zur rechtsextremistischen Revolution und zum Umsturz der Demokratie aufgefordert. „Ich fordere Herrn Kurz, der in diesem Video zu sehen ist, dazu auf, sich zu erklären. Die Öffentlichkeit hat einen Anspruch zu wissen, ob Herr Kurz und das Frauenbündnis die im Video angekündigten rechtsextremistischen Aktionen und Umsturzpläne unterstützen.“

Zugleich teilte Dr. Nitsche mit, dass er bei der Polizei Strafantrag gegen die Urheber des Videos wegen verfasssungsfeindlicher Umtriebe gestellt und ebenfalls unverzüglich die Kreisverwaltung und das Innenministerium über das Video informiert hat.

Kurz vermutet „Racheaktion“

Auf Anfrage teilte Marco Kurz mit: „Auf derartigen Unsinn, der offensichtlich als Racheaktion auf meine Strafanträge gegen Herrn Nitsche wegen übler Nachrede und Verstoß gegen das Datenschutzgesetz dient, sehe ich keinen Anlass zu einer Antwort. Meine Zeit ist zu wertvoll, um mich mit solch niveaulosen Versuchen, meine Person zu diskreditieren, zu beschäftigen.“ (red/cli)

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

35 Kommentare auf "„Bürgerbündnis Wörth am Rhein“: „Frauenbündnis-Organisator Marco Kurz muss sich positionieren zu Umsturz-Aufruf“"

  1. Tobi sagt:

    Einfache Frage und als Antwort gibts nur ausweichendes Geschwätz als Antwort. Wer Frau Kurz ab und an auf ihren Kanälen folgt, weiß warum das so ist, Frau Kurz ist zu feige die Wahrheit zu sagen.

  2. Giftzwockel sagt:

    Es ist ganz offensichtlich, dass dieser Mann eine ganze Menge schwerwiegender Probleme geistiger und psychischer Natur hat. Dieser Bonsai-Napoleon träumt inzwischen von einer Gelb-Westen-Revolution in Deutschland, selbstredend unter seiner „Führung“. Wenn sich schon niemand findet, der für diesen Menschen Betreuung beantragt, dann sollte die Kreisverwaltung wenigstens dafür sorgen, dass durch diesen „Herrn“ mit seinen Dauerdemonstrationen nicht auch noch der Weihnachtsfrieden gestört wird. Am 1. Advent werden wir Kandel verlassen! Christkindelmarkt mit Marco Kurz? Ohne uns!

    • Philipp sagt:

      Wenn dadurch Kandel von einem Giftzwerg befreit wird, hat doch die Samstagskundgebung einen weiteren positiven Effekt!
      Der lässt sich noch steigern, wenn Sie den allseits bekannten Intensivspammer mitnehmen!
      Antifa (…) kann dann sicher wieder ein Hetzjagdvideo drehen das den neuen Verfassungsschutz-Chef um sein Amt bringen wird und die Regierungssimulanten ein weiteres viertel Jahr von noch schlimmerem Unsinn abhalten kann!

      • Philipp sagt:

        Um da keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:
        Das Video, das sich unter dem Titel „Reichsbürger macht Hetzjagd auf Großfamilie mit Maishäcksler!“ für Desinformationswecke verwenden liese, findet sich bei youtube unter der ID „b_dZb6sThLQ“.
        Da Antifa-Zeckenbiss ja jetzt enttarnt ist, könnte das ja unter einem neuen Namen, der die Opfer der Hetzjagd beinhaltet, veröffentlicht werden!
        Vielleicht würde dann wieder ein „Konzert“ einer Gruppe „Schimmlige-Sahne-dumm-wie-Brot“ (oder vergleichbare Hass&Hetz-Aktivisten) herausspringen?

  3. Dannyplussahne sagt:

    Der Strafantrag war die richtige Reaktion! Auf die Stellungnahme einer „Frau“ Kurz verzichte ich freiwillig! Was da geäußert werden würde, ist der gleiche (…)müll wie der, den er in seinen narzisstischen Selfie-Videos stundenlang äußert. (spricht im Übrigen für Facebook & Co., dass dieses Zeug trotz Meldung nicht entfernt wird.)
    Die Kandeler werden auch noch am 1. Advent zum Weihnachtsmarkt mit diesen haarsträubenden Verkündigungen „beglückt.“ Eine „reife“ Leistung der Kreisverwaltung, insbesondere vor dem Hintergrund der anstehenden Kommunalwahlen. Im Gegensatz zur CDU hat die SPD wenigstens eine Meinung!

  4. Aufgewachte sagt:

    Von welcher Demokratie redet Herr Nitsche hier? Die SPD hat doch aktiv an der Demontage der Freiheits- und Demokratierechte der Bürger gearbeitet und mittlerweile eine totalitäre Diktion ihrer Wirklichkeit. Wenn sich da Widerstand regt, ist das doch eine absolut legitime Reaktion auf diese Gesinnungsfaschisten.

  5. Anne-Sophie sagt:

    ..schade ..Mia kann euren Christkindlmarkt leider nicht mehr beiwohnen..Wie schön, daß ihr euch euren Weihnachtsfrieden aber nicht so schnell nehmen lassen wollt.
    Was man zu solch einer Gesellschaft sagen soll, weiß ich nicht so genau .. vielleicht Zombies?

  6. Danny G. sagt:

    Egal auf wessen Seite man steht. Mir wird das Agieren vom Wörther Bürgermeister von Mal zu Mal befremdlicher. Seine eigentliche Aufgabe ist es eine Stadtverwaltung am Laufen zu halten und sich nicht auf jedes Borstentier zu setzen, welches Herr Kurz durch Kandel treibt.
    Was er in seiner Freizeit macht ist grundsätzlich ihm überlassen, aber die Wörther Bürger müssen sich schon ab und zu sie Augen reiben, wenn sie sehen, was ihr gewählter Bürgermeister so treibt.
    Und wenn er jetzt fordert, dass sich Herr Kurz erklären muss, dann soll er am Samstag doch einfach mal zuhören, anstatt zu tröten oder gegen Rechts kämpfen. Von Herrn Kurz kann man halten was man will, aber erklärt sich jeden ersten Samstag im Monat in Kandel. Dazu braucht es keine Aufforderung von Herrn Nitsche.

  7. Kai Schnabel sagt:

    Je öfter ich von den Forderungen und linken Aktivitäten des Herrn Dr. Nitsche lese, umso mehr Sorge mache ich mir über die Zukunft der Stadt Wörth. Wann wachen die Bürger von Wörth auf und holen den Herrn Bürgermeister mal wieder auf den Boden der Realität zurück. Wir Wörther Bürger wollen keinen „roten Ideologen“ als Stadtoberhaupt, sondern Jemanden der sich mit aller Kraft um die Entwicklung der Stadt Wörth kümmert. Dieser Herr verplempert seine „Energie“ lieber mit ideologischen Grabenkämpfen auf fremdem Terrain. Seine Erfolge in Wörth sind bisher eher dünn gesäht. Ausser Studien und Ankündigungen ist nichts gewesen. Wann zeigt endlich mal der Wörther Stadtrat in einer öffentlichen Debatte, was er von diesen ideologischen Aktivitäten hält.

    • Giftzwockel sagt:

      Herr Nitsche sieht den Niedergang seiner SPD und seiner Person im Speziellen bei den anstehenden Kommunalwahlen kommen. Das sind die letzten Zuckungen…

  8. Mike sagt:

    Jetzt mal im Ernst: Bisher kann niemand sagen, wer dieses Video erstellt hat (über den Inhalt kann ICH nur lachen), aber ein gestandener Bürgermeister nimmt DIES zum Anlass, einen Sandkastenkrieg zu führen ?! RESPEKT…da geht noch mehr …mache schon mal Snacks…

    • Danny G. sagt:

      Wenn ich das Wort „Verschwörungstheoretiker“ aus dem Munde eines Politikers höre, muss ich immer lachen und kann gar nicht aufhören.
      Als Verschwörungstheoretiker können meiner Meinung nach nur welche gelten, die Hetzjagden auf einem 3 Sekunden Clip erkennen, die 7 Leute mit Luftgewehr und Quarzhandschuhen als Revolutionszelle sehen und vor allem die, die der Meinung sind diese Zuwanderung bereichert Deutschland.
      Jetzt reiht sich das Bürgerbündnis Wörth dort ein und verhilft der, bislang unbedeutenden, Qanon Bewegung zur Bekannntheit.

  9. qanon sagt:

    @ Redaktion: Bitte das Video verlinken bzw. die Quelle oder den Suchbegriff nennen, daß sich ein jeder Gebildeter Mensch sein eigenes Bild machen kann. Nicht das wieder so ein „Hase du bleibst hier “ Videöchen ist…

    • Noch_einer_aus_Wörth sagt:

      Ich kann mich dem Wunsch nur anschließen, dieses ominöse Video doch bitte zu verlinken oder so zu definieren, dass man es finden kann.
      Der Kopf des Bürgerbündnisses Wörth bekennt sich zu seiner persönlichen Ablehnung der Nutzung sogenannter sozialer Medien/Netzwerke.
      Also kann es sein, dass er seine Pressemitteilung auf Hörensagen aufgebaut hat. Er möchte eine Stellungnahme, aber wozu? Zu einem Ausschnitt in einem eher unbekannten Video?

      Was für ein Niveau wird hier erreicht? Kurz feiert ja seinen Triumph in der Löschantragsaffäre bzgl Facebook, kokettiert mit einer Demo in Wörth und möchte dort Flyer verteilen.

      Niemand in Wörth kann sich ernsthaft wünschen, dass Kurz seine Auftritte auf Wörth ausdehnt oder verlagert. Herr Dr. Nitsche bettelt ja aber geradezu darum….

      • Giftzwockel sagt:

        Eine hervorragende Idee!!! Der bärtigen Frau Kurz geht es ja ohnehin nur um seine eigene Darstellung, neuerdings als „gelber Revolutionsführer“. Das kann er mit samt seinem rechten Gesocks auch gleich vor den Toren seines Lieblingsfeindes tun! Ich würde das ausdrücklich begrüßen. Dann könnten die Wörther Besserwisser auch gleich zeigen, was sie so drauf haben, wenn es um die eigene Stadt geht. Gelbe Weihnachten!

  10. Philipp sagt:

    Der Bürgermeister von Wörth möchte wohl bei dem „Marsch über die 5%-Hürde“ der SPD ganz vorne mit dabei sein?

  11. Kannler sagt:

    Kann bitte einer, der das Video gesehen hat die passenden Suchmaschinen Stichworte in einen Kommentar schreiben, damit ich mir selbst ein Bild machen kann? Offenbar scheint ja eine Verlinkung im Artikel nicht gewünscht zu sein.
    Es macht wenig Spaß sich über etwas zu unterhalten, was man nicht gesehen hat.

    • Noch_einer_aus_Wörth sagt:

      Gesehen.

      Dieses knapp 7 Minuten lange Video zeigt aneinandergereihte Bewegtbilder, dazu wird ein Text von abwechselnden Sprechern vorgelesen und jeweils auf deutsch, englisch und in kyrillischer Schrift (mutmaßlich russisch) identisch eingeblendet.

      Von Minute 3:02 bis Minute 3:04, also etwa 2-3 Sekunden ist ein Ausschnitt aus einem Mitschnitt von einer Demo in Kandel, mutmaßlich der „Sonntagsveranstaltung in der Birkenstraße“ mit Marco K. und anderen Personen im Hintergrund und 2 gelben Bannern zu sehen. Dazu der Text eingeblendet:

      „Wir haben aus unseren Fehlern gelernt und werden uns von niemandem mehr in die Irre führen lassen.“ (dreisprachig und deutsch gesprochen)

      Video am 17.11. auf youtube veröffentlicht, am 28.12. mittags 92.763 Aufrufe, 3183 Likes und 229 Dislikes.

    • eliza doolittle sagt:

      stets zu diensten lieber kanneler !

      qlobal-change.blogspot
      Gelbe Westen Revolution schwappt nach Deutschland und anderen Ländern über – Wofür stehen sie?

      tun sie mir im gegenzug einen gefallen: verbreiten sie überall wo möglich, welche partei durch ihren fraktionsvorsitzenden erhard auer 1922 einem gewissen herrn hi… ermöglicht hat, in deutschland die vogelschisszeit zu installieren. und wenn es euch, liebe miforisten, zum hals raushängt: das muss jedem spd-jünger bis zum erbrechen um die ohren gehauen werden ! ich habe es satt, mir von dieser partei und ihren mitgliedern/anhängern den moralkompass stellen zu lassen.

      • qanon sagt:

        Naja diese Zeilen unten könnten auch vom Typ Ohne BIldung kommen:
        Jeder der was hinterfragt ist entweder Verschwörungstheoretiker, Nazi oder Rääächts.
        Ist die USA eine Demokratie? Ist die US-Notenbank Federal Reserve eine Privatbank? Wenn ja was bedeutet das? Wer regiert in den USA? In BRD? In Saudi-Arabien? Wer steuert diese Länder? Wer oder was it der Deep State? Wendet die USA mehr Geld für Bildung oder Rüstung und Geheimdientste auf? Wem nutzt es? Verschwörung?

        WWG1WGA – Where We Go One We Go All

        „Das Video kommt einem Medienbericht zufolge offenbar von einem Verschwörungstheoretiker der sogenannten „Qanon“-Bewegung. …….Kampf gegen einen angeblichen „Deep State“ (ein Staat im Staat, eine Verschwörung aus Großkonzernen und Politik, die heimlich das Land regieren) zu haben.“

        • eliza doolittle sagt:

          @ qanon

          das sehe ich inzwischen alles ganz gelassen:

          wir werden kurz- bis mittelfristig erfahren, wer klarer sieht: die „verschwörungstheroretiker“ oder die besitzer der reinen wahrheit.

          grüße !

    • Danny G. sagt:

      Bei Youtube nach Folgendem suchen : u9zwje22u4k
      Dann zu Minute 3:00 vorspulen.. unglaublich welche lächerlichen Szenen hier beim Bürgerbündnis Wörth „Empörung“ hervorrufen. Beim Mord von Mia scheint man ja nicht „empört“ gewesen zu sein.
      Immer wieder lustig, wie sich vor allem SPD Politiker an zusammenhangslosen Videoschnipseln „empören“ können !

      • Kannler sagt:

        Danke für die Hinweise. So habe ich das doch recht seltsame Video ansehen können.
        Ich frage mich allerdings wieso man aus so einem offensichtlich von schlichten Gemütern produzierten Machwerk einen Elefanten macht. Dieses Video wäre wahrscheinlich ziemlich unbeachtet geblieben, wie 99% aller YouTube Videos.
        Am 29.11. um 7 Uhr steht es bei 94592 abrufen.

  12. Helmut Hebeisen sagt:

    Tanta Elsa sollte etwas essen, wenn sie satt hat, vielleicht hilft das im allgemeinen Verfolgungswahn und vor weiterreichenden … Phantasien.

    • eliza doolittle sagt:

      spd-anhänger/mitglied ? sie haben also kein problem mit dem genannten vorgang auer ?
      das passt, der österreichische herr hatte ja auch eine ganz besondere affinität zur friedensreligion.
      keine fragen mehr.

      bevor sie hier wieder die n…keule gegen konservative auspacken, fassen sie sich besser an ihren eigenen riechkolben.

      gegen dummheit kämpfen selbst götter vergebens.
      friedrich schiller
      (vielleicht haben sie schon mal etwas von ihm gehört)

    • qanon sagt:

      (…)was sind ihre 2 Cent zu dem Video? Haben Sie es gesehen oder war es FSK87 Jahre? Ist es schlimmer als Chemnitz.

      Was Elisa zur SPD schreibt ist übrigens deutsche Geschichte und der kleine Adolf konnte nur durch die SPD, FAZ und andere Systemsteigbügelhalter wie ein Phönix aus der Asche der Schützengräben der Westfront über dem Deutschen Reich aufsteigen um dieses in einem selbstzerstörerischen Krieg zerstören zu lassen.
      (…) wir gehen gerade wieder in eine neue Epoche eines Dunkeldeutschlands das nur durch Systembücklinge und Realitätsverweigerer gehalten wird. Die Regiseure im Hintergrund sind die Gleichen, es gibt nur neue Puppen- und Puppenspieler.

      • eliza doolittle sagt:

        es waren speziell zum vorgang zwei videos, wobei meiner meinung nach das erste (ohne frauenbündnis) die schnappatmung ausgelöst hat.

        die angst vor den amazonenheeren des feldherrn kunz ist offensichtlich groß.

  13. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Frage:

    Hat das „Bürgerbündnid Wörth“ noch Mitglieder über Herrn Nitsche hinaus oder ist es ein Vorläufer der zukünftigen, breiten Mehrheit der SPD in Wörth?

    • Helmut Hebeisen sagt:

      Frag doch mal Frau Kurz, wie sie es hält mit ihren weiblichen, barttragenden Mitgliedern ?

      • Noch_einer_aus_Wörth sagt:

        Das „Bürgerbündnis Wörth“ tritt in Wörth nicht erkennbar in Erscheinung. Und auch den Aufrufen zu den letzten beiden Gegendemos seit Gründung (oder spontaner Entstehung) dieses Bürgerbündnisses sind beim ersten Mal wohl der Wörther Männerchor mit kleiner Abordnung und eigener Versammlung „Singen gegen rechts“ gefolgt, beim 2. Mal hatte das was von „VfL-Wolfsburg-Fans auf Auswärtsfahrt“.

        Eigentlich waren es wohl die selben 25-30 Wörther, die vorher schon dabei waren, neben den 20 Hagenbachern, den 50 Landauern, den 100 Karlsruhern, den 15 Trierern, 30 Kurpfälzern… Wie viele Kandler waren das dann noch?

        Immerhin waren zwei der drei hauptamtlichen (und promovierten!) Berufspolitiker mit Wohnsitz in der Stadt Wörth in Kandel vor Ort – oder wohnt Herr Dr. Lindner inzwischen in Berlin?

  14. eliza doolittle sagt:

    (…)
    Gelbe Westen Revolution schwappt nach Deutschland und anderen Ländern über – Wofür stehen sie?

    da waren aber die fachkräfte für meinungshygiene schnell: seite nicht mehr aufzurufen. gestern abend ging es noch.

    ich hoffe, wenigstens ein paar foristen konnten die zwei videos noch ansehen.

    grüße

    • Helmut Hebeisen sagt:

      Der kleine Marco und die gelbe Weste, sein Marsch war ja genauso erfolgreich, Tante Elsa als Steigbügelhalter, steht natürlich stramm daneben und verkörpert das Volk, schreit ihren Frust über das eigene Versagen hinaus und scheint ein kleiner Nimmersatt zu sein. Ob die beiden auch Autos anzünden würden, wegen 20 Cent höherem Spritpreis ?

      • Philipp sagt:

        Ist das „Warmverschrotten“ von Autos nicht die Art der „Kämpfer gegen Recht und Demokratie“ in den schwarzen Uniformen, ihren Abscheu gegen Grund-Rechte und Meinungsfreiheit auszudrücken?
        Diese werden doch auch gerne von den „Kandelern“ bei ihren Aufmärschen willkommen geheissen?

        • Helmut Hebeisen sagt:

          Och Philipp, denkste, wenn Frau Kurz …endlich zuhause bleiben würde und seine Wichtigtuerei in Kandel sein lassen würde, dass da noch irgendeiner auf die Straße ging. Ich finde die Leute einfach nur noch strunzdumm, die diesem Pseudo-… zujubeln.

        • eliza doolittle sagt:

          hallo philipp:

          „Lege Dich nie mit einem Id… an!
          Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!“ –
          Volksmund

          weiteres auf
          wikiquote org

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin