Sonntag, 07. August 2022

Fragen zur Landtagswahl: Frank Grieger, (Freie Wähler), Wahlkreis 42

5. Februar 2021 | Kategorie: Allgemein, Wahlspecial: Landtagswahl RLP 2021

Frank Grieger
Foto: privat

Wie vor jeder Wahl stellte der Pfalz-Express den Kandidaten zur Landtagswahl einige Fragen zu ihren Prioritäten. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Antworten, die bis zum Stichtag 3. Februar nicht eingegangen sind, konnten leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Fragen an Frank Grieger, Wahlkreis 42, Südliche Weinstraße, (Bad Dürkheim,VG Grünstadt Land, Grünstadt, VG Deidesheim, Freinsheim, Wachenheim)

Für meinen Wahlkreis will ich vor allem erreichen:

• Digitale Ausstattung der Schulen verbessern
• Einführung 365€-Ticket – ÖPNV ausbauen – damit aktiver Beitrag zum Klimaschutz
• Regionale Wirtschaft stärken – bei öffentlichen Ausschreibungen nicht nur den günstigsten Bieter auswählen -> auch Nachhaltigkeitskriterien und Regionalität müssen bei der Bewertung der Bieterangebote berücksichtigt werden um die Wertschöpfung vor Ort/in der Region zu belassen
• Konsolidierung der Kreisfinanzen – der Empfehlung des Landesrechnungshofes folgen und auf einen 2. Kreisbeigeordneten verzichten

Wenn ich Abgeordneter bin, werde ich als erstes…?

Fraktionsübergreifend meine aktive Mitarbeiter in Arbeitskreisen anbieten um über Parteigrenzen hinweg einen 5-Jahresplan aufzustellen, welche Themen wir nach Dringlichkeit wann angehen.

Die drei dringlichsten Themen sind aus meiner Sicht…

• Finanzen: Konsolidierung der Landesfinanzen – Überprüfung und Anpassung der Zuwendung an die Kommunen – Überprüfung der Ausgabenseite (Gelder effektiver einsetzen)
• Bildung/Digitalisierung: Ausstattung der Schulen ab Klassenstufe 1 mit passenden Geräten damit bei einem erneuten Lockdown ein umfassender Onlineunterricht möglich ist
• Wirtschaftsförderung für die von Corona besonders betroffenen Betriebe (Handel – Gastronomie – Hotelerie – Selbständige)

Worin sehen Sie Ihre größte Stärke?

• Fähigkeit des Zuhörens – mich Probleme und Wünsche Dritter annehmen
• Kooperationsfähigkeit – zur Problemlösung parteiübergreifende Zusammenarbeit anstreben
• Zielstrebigkeit -> geht nicht gibt`s nicht -> nicht gleich die Flinte ins Korn werfen wenn etwas nicht funktioniert -> Aufwand in Relation zu einem möglichen Ergebnis setzen

Wenn ich nicht (mehr) in den Landtag gewählt werde, dann…

• werde ich weiterhin aktiv in der Partei mitarbeiten
• meine bisherigen politischen Ämter weiterhin wahrnehmen
• weiterhin für die Bürger ein offenes Ohr haben

Zur aktuellen Lage: Wie beurteilen Sie die bisherigen Corona-Maßnahmen in Abwägung mit den wirtschaftlichen und psychosozialen Folgen?

• 2020 gutes Krisenmanagement obwohl die Erfahrungen für eine Pandemie fehlten
• 2021 fehlt eine klare Strategie „Scheibchenweise“ werden Änderungen vorgenommen oder Verschärfungen angeordnet.
• Keine Langzeitstrategie -> fehlende Perspektiven für Gewerbe und Familie
• Lockdown geht zu lange – ab 01.02. hätte der geplante Wechseluntericht in der Schule begonnen werden müssen
• Angekündigte Zahlungen an Gewerbe bleiben aus oder dauern viel zu lange

Zur Person:

43 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Angestellter Stadtwerke Bad Dürkheim

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen