Donnerstag, 18. Juli 2024

Feierliche Straßeneinweihung im „Werftquartier“ in Germersheim

Werftstraße erschließt das Neubaugebiet mit 100 Eigentumswohnungen / Hochbaustart beginnt bereits im Frühjahr 2025

4. Juli 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional, Wirtschaft in der Region

Straßeneinweihung (v.l.: Sabine Helterhoff, Teresa Kummer, Jean-Pierre Baron, Peter Wallin, Marcus Schaile, Dr. Sascha Hofmann, Sebastian Knapp).
Copyright: Bonava Deutschland GmbH

Germersheim – Gestern fand im „Werftquartier“ in Germersheim die symbolische Einweihung der neuen Werftstraße statt. Sowohl Vertreter der Stadt Germersheim als auch des Projektentwicklers Bonava waren anwesend.

Insgesamt entstehen in dem Neubaugebiet 100 neue Eigentumswohnungen, wovon im ersten Vertriebsabschnitt 25 Wohnungen angeboten werden. Die Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit einer Größe von 41 bis 126 Quadratmetern werden bis auf zwei alle über einen Balkon verfügen. Auf einer Grundstücksgröße von 5.636 Quadratmetern werden insgesamt rund 8.100 Quadratmeter neue Wohnfläche realisiert. Die vorbereitenden Arbeiten sollen noch in diesem Jahr starten.

Marcus Schaile, Bürgermeister der Stadt Germersheim, hob in seinem Grußwort die Nachhaltigkeit des Projekts hervor: „Als Bürgermeister freut es mich natürlich sehr, dass auf dem Grundstück der ehemaligen Schiffswerft, am Germersheimer Rheinufer, 100 neue Wohnungen gebaut werden. Da wir zusätzlichen Wohnraum benötigen, begrüße ich dementsprechend auch innovative Bauprojekte, die unsere Stadt weiter aufwerten.“

Das geplante Werftquartier bietee ein Stück mehr Wohnqualität in Germersheim, so Schaile. „Und das ist auch ein Segment, für das wir Bedarf haben. Die Marinas, als attraktive Neubaugebiete direkt am Wasser, erleben derzeit ihren Aufschwung. Umso mehr freue ich mich, dass ein solch vielversprechendes Bauvorhaben nun auch in Germersheim realisiert wird. Ich bedanke mich herzlich bei Bonava für ihre Investitionen hier vor Ort und bin glücklich darüber, dass wir uns als Kreisstadt bald auch von unserer maritimen Seite zeigen können.“

Die Außenanlagen des „Werftquartiers“ direkt am Rhein sollen eine hohe Lebensqualität bieten: eine Spielfläche mit Blick auf den Rhein, eine neu angelegte Grünanlage sowie einen direkten Zugang zum Rhein über eine Treppenanlage. Der Zutritt zu der Freianlage am Rhein wird ausschließlich den Bewohnern vorbehalten sein.

Visualisierung des Projekts.
Copyright: Bonava Deutschland GmbH

Um die Gemeinschaft zu fördern, werden im gesamten Quartier kleine Begegnungszonen und „Family Areas“ eingerichtet, eine davon mit einer großen Spielfläche und BBQ-Zone. Zusätzlich ist angedacht, im Quartier Ausstellungsflächen für junge Künstler aus der Region zu bieten, die regelmäßig ihre Werke präsentieren können, und ein TV-Entertainment-System soll es geben. Eine Fahrradwerkstatt am Rheinradweg rundet das zukünftige Angebot ab.

Die nachhaltige Wärmegewinnung soll durch Luft-Wasser-Wärmepumpen erfolgen, deren Energie über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt wird. Beide Mehrfamilienhäuser werden im Energieeffizienzstandard 55 gebaut. Darüber hinaus werden 60 Prozent des Uferbereichs begrünt. Die Tiefgarage wird mit Parkliftsystemen ausgestattet, wobei zehn Prozent der Parkflächen eine Wallbox erhalten werden.

Der Hochbau des Projekts ist bereits für Frühjahr 2025 anvisiert. Weitere Informationen sowie einen interaktiven Lageplan des „Werftquartiers“ gibt es unter www.bonava.de/werftquartier. Das Info-Büro steht Interessierten immer donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 13 bis 15 Uhr auch ohne Voranmeldung zur Verfügung.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen