Freitag, 20. April 2018

Fassungslosigkeit und Entsetzen: Kandel trauert um erstochene 15-Jährige

28. Dezember 2017 | 32 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional, Top-Artikel
Kerzen und Blumen zum Gedenken neben dem Eingang des dm-Markts. Fotos: Pfalz-Express/Licht

Kerzen und Blumen zum Gedenken neben dem Eingang des dm-Markts.
Fotos: Pfalz-Express/Licht

Kandel – Entsetzen, Trauer, Fassungslosigkeit und manchmal auch Wut herrschen in Kandel nach dem Tod eines 15-jährigen Mädchens am Mittwochnachmittag.

Der Ex-Freund und Schulkamerad des Mädchens, ein gleichalteriger Afghane, der als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling eineinhalb Jahre zuvor nach Deutschland gekommen war, hatte das Mädchen im dm-Markt mit einem etwa 20 Zentimeter langen Messer erstochen – vermutlich aus Wut darüber, dass sie Anfang Dezember mit ihm Schluss gemacht hatte.

Zeugen berichteten, dass es sich um eine zufällige Begegnung im Drogeriemarkt gehandelt habe. Das Mädchen habe das Geschäft mit zwei Begleitern betreten, der Afghane, der zuletzt in Neustadt in einer betreuten Wohngruppe gewohnt hat, soll kurz danach in den Drogeriemarkt gegangen sein.

Täter und Opfer hatten die IGS in Kandel besucht. Nachdem der Afghane dort auf dem Schulhof das Mädchen geschlagen und später auch noch bedroht hatte, erstatteten die Eltern Anzeige. Vorladungen der Polizei hatte der 15-Jährige dann aber kontinuierlich ignoriert. Am Vormittag des Tat-Tags hatten Polizeibeamte die Vorladung noch persönlich bei ihm abgegeben.

Gegen ihn wurde am Donnerstag Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags erlassen. Er kam in eine Jugendstrafanstalt. Bislang schweigt er. Die Tat hat mittlerweile bundesweit Schlagzeilen gemacht.

Gemeinsame Trauer am Tatort

Am Donnerstagnachmittag versammelten dann sich vor dem wieder geöffneten Drogeriemarkt zahlreiche Menschen zu einem spontanen Gedenken.

V.li.: Pfarrer Stanislaus Mach, Beigeordnete Gudrun Lind, Stadtrat Hermann Getto, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Beigeordnete Monika Schmerbeck, Stadtbürgermeister Günther Tielebörger, Verbandsbürgermeister Volker Poß und Pfarrer Dr. Arne Dembek bei der Gedenkstunde vor dem dm-Markt. Foto: Pfalz-Express.

Foto: Pfalz-Express.

 

Freunde, Klassenkameraden, Landrat und Bürgermeister, aber auch ganz Fremde waren gekommen, um Kerzen und Blumen niederzulegen: Manche Gesichter versteinert, viele Augen rot vom Weinen. Die engen Freundinnen der Toten schluchzten, konnten nicht glauben, was passiert war. Zu unfassbar der plötzliche Verlust, zu grausam die Art und Weise des Todes.

Auch Landrat Dr. Fritz Brechtel war dort, ebenso die Bürgermeister Volker Poß (Verbandsgemeinde) und Günther Tielebörger (Stadt) mit den Beigeordneten Gudrun Lind und Monika Schmerbeck. Ebenfalls eingefunden hatten sich die Pfarrer Dr. Arne Dembek (Protestantische Kirchengemeinde) und Pfarrer Stanislaus Mach (Katholische Kirchengemeinde).

Die zwei Pfarrer haben in einer spontanen Geste heute ihre Kirchen  geöffnet, um den Menschen Gelegenheit zur Trauer zu geben. Ein Seelsorger ist ebenfalls jeweils vor Ort. Am 1. Januar wird in den Neujahrsgottesdienst um 18 Uhr ebenfalls ein Gedenken integriert, sagten Dembeck und Mach dem Pfalz-Express.

Eine schreckliche Tat, nannte der Landrat das Geschehene. Ein junges Menschenleben sei noch ganz am Anfang gestanden und nun ausgelöscht. Aber auch der Angreifer habe sich das Leben kaputtgemacht. Sein ganzes Mitgefühl gelte jedoch der Familie, den Verwandten und Freunden des Opfers.

Ähnlich äußerten sich Poß und Tielebörger: Man sei sprachlos und schockiert, dass so etwas passieren könne, die Betroffenheit sei unendlich groß. „Wir wollen den Eltern helfen, mit allem, was in usnerer Macht steht.

„Unglaublich“ sagte Monika Schmerbeck und Gudrun Lind zeigte sich von der Brutalität erschüttert: „Die Schranke zur Gewalt wird immer niedriger“.

Der Vater der getöteten Mia hat inzwischen Zweifel am Alter des mutmaßlichen Täters geäußert.

(cli)

Aufruf der Polizei:

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die im Vorfeld des Geschehens – insbesondere im Bereich des Kandeler Bahnhofs und der Lauterburger Straße – Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0621/963-2773 entgegen.

Kandel Mädchen erstochen Messerattacke -2

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

32 Kommentare auf "Fassungslosigkeit und Entsetzen: Kandel trauert um erstochene 15-Jährige"

  1. Landauermensch sagt:

    Heute wurde eine kleine Mahnwache vor der DM-Markt gehalten.

    Wo waren die anderen mutigen Deutsche? Wo?
    Wann steht Ihr auf?
    Jeder hätte sich heute vor dem DM Mark stellen können, um mit Blumen, Kerzen oder einem Plakat ein Zeichen zu setzen! Was muss noch passieren?
    Muss erst euer eigenes Kind sterben?

    Die Merkel-Regierung hat für ihre Politik des Unrechts, die Sicherheit der eigenen
    Bürger auf das Spiel gesetzt – ich unterstelle ihr Bösartigkeit und Machtantrieb.
    Wer die EU Papiere kennt, weiß, dass Merkel die EU Politik verfolgt.

    Nach unseren Gesetzen, ist die massenhafte Einwanderung von Menschen aus der halben Welt rechtswidrig und illegal. Es gibt genug Staatsrechtler wie z. B. Di Fabio, die dies bestätigen.

    Ein Land das seine Grenzen abschafft und ohne Kontrolle und Prüfung massenhaft junge Männer im wehrfährigen Alter rein lässt, schafft den Rechtsstaat, die Sicherheit und an sich den Staat ab! Ein Staat der es aufgibt seine Bürger zu schützen hat seine Legitimation verloren.

    Es ist Bürgerpflicht für jeden Bürger, aufstehen, wenn der Staat und damit die eigene Existenz auf dem Spiel stehen.

    • Lucifers Friend sagt:

      Ihrem Kommentar kann ich nur voll zustimmen, die „anderen mutigen Deutschen“ sind eher dort zu finden, wo es im Kampf gegen rechts geht. Deshalb gibt für mich nur eine Partei, die wählbar ist und nur die AfD kann diesem Saustall Einhalt gebieten!

    • Kl sagt:

      Die Gutmenschen wollen sich nicht mit den Leichenbergen konfrontieren, die sie durch ihre Politik anhäufen.

  2. Landauermensch sagt:

    Ich frage mich, was für eine Trauerkultur pflegt Deutschland noch?
    Es ist widerlich, dekadent und perfide, dass der DM-Markt heute wieder geöffnet hatte. Das tote Mädchen hat wohl keine Würde!
    Das Blut wurde schnell weggewischt und die Konsumparty geht weiter!
    Das ist abartig … abartig …. Ungeheuerlich!

  3. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Vorladungen der Polizei hatte der 15-Jährige dann aber kontinuierlich ignoriert.“

    Wunderbar. Es gibt eine akute Bedrohungslage und die Polizei liefert ihm eine Extraeinladung frei Haus, statt ihn gleich mitzunehmen …

    Das Staatsversagen ist unglaublich.

  4. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Es wäre in der Tat mehr als angebracht gewesen den DM-Markt heute nicht zu öffnen oder ihn wenigstens erst ab 13h00 wieder zu öffnen.

    Die Geschäfstleitung von DM hat immerhin einen Kranz niedergelegt. Ein halber Tag ohne Umsatz wäre aber auch zu verkraften gewesen.

  5. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    So schäbig geht die Tagesschau damit um …

    „Warum waren wir so zögerlich? Das hat einen guten Grund. Nach allem, was wir bisher wissen, handelt es sich um eine Beziehungstat. So schrecklich sie gewesen ist, vor allem für die Eltern, Angehörigen und Bekannten – aber tagesschau und tagesschau.de berichten in der Regel nicht über Beziehungstaten. Zumal es hier um Jugendliche geht, die einen besonderen Schutz genießen. “

    Quelle: http://blog.tagesschau.de/2017/12/28/kandel-wie-die-tagesschau-damit-umgeht/

    Also das Mädchen ist tot, die hätte man gestern schützen sollen und hat es unterlassen.
    Damit kann es sich wohl nur noch um den Schutz des Täters handeln. Das schaffen wir!

    Ich stelle mir jetzt mal vor, was die Tagesschau berichtet hätte, wen gestern eine 15-jährige Afghanin von Peter aus der Südpfalz erstochen worde wäre. Da wäre der „besonderen Schutz“ nicht gar so wichtig gewesen …

    • Armin Schmidt sagt:

      Das ist genau die richtige Frage, die dort gestellt werden müsste. Ich habe es mehrfach versucht, aber leider lässt das Zensurbüro der Aktuellen Kamera sowas nicht durch. Immerhin, das zeigt, dass es den Kern der Sache trifft und die Tagesschau widerwärtige Heuchler- und Propagandabande entlarvt!

  6. Larry Schmid sagt:

    Folgen verfehlter Politik, nennen wir es mal nicht nur Staatsversagen sondern Staatsterrorismus der besonderen Art. Der Staat gewährleistet keine Sicherheit in der erwarteten Form mehr an seine Bürger/(Steuer)-Bezahler. Für diese Sicherheit wurden früher Raubritter und andere Schutzpatrone ebenfalls bezahlt ( Steuer ) so lange sie die Sicherheit geben konnten. Warum zahlen wir eigentlich aktuell noch diese “ Schutzsteuer “ ? Zudem trifft dieses Versagen auf tragische Art und Weise leider 1. Menschen 2. Völlig unschuldige Menschen und 3. leider, leider damit immer nur “ die Falschen “ die für die verfehlte Politik absolut nix können. Jenseits aller polit. correctness wäre mal interessant, was passiert wen es tatsächlich überhaupt oder gar öfte mal mal im unmittelbaren Umfeld ja eben der “ Verantwortlichen “ einschlägt.

  7. Lucifers Friend sagt:

    Wozu noch Kommentare zu solchen „Einzelfällen“ schreiben… Wenn in Frankreich beispielsweise ein Fabiger ums Leben kommt brennen die Innenstädte, wenn in Deutschland Einzelfälle produziert werden brennen Kerzen an inszenierten Gedenkstätten… Hauptsache man Empört sich ein wenig und kehrt dann zur Tagesordnung zurück.

  8. J. P. sagt:

    Politisches Versagen auf allen Ebenen.
    Ich bin kein Freund von Trump, aber mit den Begriff „Politische Eliten“ hat er vollkommen Recht.
    Kauder, Merkel und Co wollen nur sicher und warm in ihren Sesseln sitzen. Denen ich der kleine Bürger völlig, aber völlig egal.
    Gegen wieviele europäische und deutsche Gesetze hat Merkel 2015 verstoßen ???
    Wieviele Anzeigen gegen „Mutti“ sind einfach so verpufft ???
    Hätte Merkel in ihrem egoistischen Wahn 2015 anders gehandelt, wäre der „ach so hilfsbedürftige 15jährige“ nicht im Land, das Mädchen würde noch leben.

  9. Werner Vogel sagt:

    Schaut euch das Bild des Afghanen in der Bild an.Der könnte locker 40 sein!

    Unsere Behörden lassen sich sowas von ver….das glaubt man nicht.

  10. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Also ich bin mir sicher, dass der Mann auf diesem Bild mindestens 20 Jahre alt ist.

    Und ich prophezeie mal, dass er 2016 ohne Papiere eingereist ist, sich dann 14 Jahre alt geschätzt hat und die Behörden ihm das so geglaubt haben, weil jeder der kommt ein armer Schutzsuchender ist und niemals schlechte Absichten haben könnte.

    Dann gehen da längst erwachsene, kultufremde Männer in der Schule zusammen mit viel Jüngeren Schülern und vor allem Schülerinnen in die Schule. Ich nenne das komplett verantwortungslos!

    Für das was Donnerstag passiert ist, gibt es einen Fachbegriff: Ehrenmord.

    Quelle: http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/abdul-d-reiste-2016-illegal-nach-deutschland-ein-zuletzt-wurde-er-immer-wieder-polizeilich-auffaellig-200643521-54321512/2,w=596,q=high,c=0.bild.jpg

  11. Landauermensch sagt:

    Martin Sellner: „Es reicht mir. So kann und wird es nicht weitergehen. Wir werden eine adäquate Antwort auf diesen Krieg gegen unsere Frauen finden und keinen der eigentlich Verantwortlichen mehr verschweigen. Obwohl ich in diesem Video klar mache, dass ich auf keinen Fall jeden Einzelnen einer gesamte Bevölkerungsgruppe beschuldige, und Belege dafür bringe, warum sich brutalste Gewalttaten bei bestimmten Gruppen häufen, wird es wahrscheinlich gelöscht werden.“

    (Link entfernt)

  12. Johannes Zwerrfel sagt:

    Die Bild-Zeitung veröffentlichte heute ein Foto des Killers Abdul D., der mit einem Küchenmesser auf seine Ex-Freundin in einem Drogeriemarkt in Kandel einstach. Auf dem Foto ist zwar ein Balken vor den Augen, aber es würde nicht verwundern, wenn eine medizinische Untersuchung den „Jugendlichen“ weitaus älter einschätzt. Das erinnert an den Fall Hussein K., der die Medizinstudentin Maria Ladenburger vergewaltigte und ermordete, der sich als 17-jähriger ausgab und in Wahrheit zur Tatzeit zwischen 20-25 Jahre alt war, nach Auskunft des Vaters bereits über 30 Jahre sei.

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/abdul-d-reiste-2016-illegal-nach-deutschland-ein-zuletzt-wurde-er-immer-wieder-polizeilich-auffaellig-200643521-54321512/2,w=894,q=low,c=0.bild.jpg

  13. Ava Lyn sagt:

    Wo sind die willkommenen Flüchtlinge? Sie machen mich krank. 5.000 amerikanische Soldaten sind gestorben, um dieses Höllenloch zu befreien. Freiheit ist nicht frei. Geh nach Hause zurück nach Afghanistan, baue dein Land mit deinen eigenen beiden Händen wieder auf. Wissen Sie, wie viel Geld Amerika und andere europäische Länder Afghanistan geben? Diese Migranten bekommen mehr Geld als meine 77-jährige Mutter. Sind die deutschen Eltern schwach und dumm geworden? Wenn das meine Tochter wäre, würde der Afghane am nächsten Morgen nicht sehen. Ich beschütze, was mir gehört. Du kannst der … Merkel dafür danken, dass du dich und deine nächste Generation ersetzt hast. Entschuldige meinen Deutsch.

  14. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Nur noch peinlich was hier „Experte“ Christian Pfeiffer von sich gibt! Natürlich war der junge Mann vermutlich traumtisiert und er hat keine Behandlung erhalten …

    Der Mann hat sich für seinen Kulturkreis völlig NORMAL verhalten, denn Ehrenmorde sind dort üblich.

    https://www.swr.de/swraktuell/rp/kriminologie-im-gespraech-welche-rolle-alter-und-herkunft-spielen/-/id=1682/did=20882198/nid=1682/19ji3zo/index.html

    Vielleicht kann Herr Prof. Pfeiffer das mal in Wikipedia nachlesen um auf dem Gebiet Informationen zu sammeln in dem er angeblich Experte ist.

    „In Pakistan wurde von einem Regierungsmitglied wiederum die „abschreckende Wirkung“ betont, welche angeblich Ehrenmorde bezüglich „sexuell unmoralischen“ Verhaltens, besonders von Frauen, hätten. In seinen Ausführungen ist sexuell unmoralisches Verhalten darüber hinaus schlimmer als ein Mord.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenmord

  15. Rolf sagt:

    Na, habt ihr schön CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke gewählt vor ein paar Monaten? Hattet ihr das gute Gefühl bei den Guten zu sein, weil ihr euch so richtig schön von den widerlichen AfD-Wählern abgrenzen konntet? Waren heute wenigstens ein paar der Bärchenwerfer am DM, um sich das Ergebnis anzusehen? Bestimmt nicht, zu viel Realität vertragen die Guten ja nicht. Das führt nur zur kognitiver Dissonanz.

  16. Europäer sagt:

    Zuerst einmal sind meine Gedanken bei den Eltern und Angehörigen. Ich wünsche ihnen, in diesen schweren Stunden, die nötige Kraft zu finden, um diese sinnlose Tat an ihrer Tochter zu verarbeiten.
    Ruhe in Frieden kleine ….
    Nach solchen Taten ist es normal, dass der Verstand von den Emotionen überlagert wird. Leider scheint bei einigen Mitmenschen die Rückumschaltung nur sehr zögerlich zu funktionieren.

    -Wo waren die anderen mutigen Deutsche? Wo?-

    Da stellt sich für mich erst einmal die Frage wieso nur Deutsche? Aber ich will ihre Frage auch nicht unbeantwortet lassen. Es ist davon Auszugehen, dass die wenigsten Mitmenschen von der spontanen Mahnwache überhaupt Kenntnis hatten. Desweitern werden wohl viele auch Arbeiten und keine Möglichkeit gehabt haben, an diesem Ereignis teilzunehmen.

    Zu dem üblichen Merkel Bashing gebe ich jetzt keinen Kommentar ab. Eigentlich ist das Mobbing pur und sagt schon viel über das Moralverhalten aus. Aber solange es einen Selber nicht trifft scheint es egal zu sein.

    -Nach unseren Gesetzen, ist die massenhafte Einwanderung von Menschen aus der halben Welt rechtswidrig und illegal –

    Auf was für eine Rechtsgrundlage berufen Sie sich? Bitte die dazugehörigen Paragraphen nennen und nicht irgendwelche Personen vorschieben, die irgendwann irgendetwas gesagt haben. Also echte Fakten, die jeder im BGB oder sonstigen Gesetzbüchern nachschlagen kann. Alternative Fakten gibt es ja genügend im Netz.
    Und wenn wir von dem Unglücksseeligen Jahr 2015 absehen, haben wir zurzeit keine massenhaften Einwanderungen. Sicherlich haben wir auch illegale Grenzübertritte, wo das Schengen abkommen nicht greift, diese sind aber keine Einwanderungen. Aber ich gebe ihnen Recht, da könnte man mit mehr Konsequenz vorgehen.

    – „Vorladungen der Polizei hatte der 15-Jährige dann aber kontinuierlich ignoriert.“
    Wunderbar. Es gibt eine akute Bedrohungslage und die Polizei liefert ihm eine Extraeinladung frei Haus, statt ihn gleich mitzunehmen … Das Staatsversagen ist unglaublich. –

    Gefühlsmäßig gebe ich ihnen Recht, rechtlich gesehen ist der Vorgang aber richtig. Wir leben nun mal in einer Demokratie mit allen ihren Vor und Nachteilen. Wenn ich jedes Wort auf die Goldwaage lege und zur Anzeige bringen würde, was ich im täglichen Umfeld höre, und die Amtsträger jeden Verdachtsfall mitnehmen, dann komme ich morgens bald staufrei über die Rheinbrücke.
    Das Schlimme ist natürlich, wenn es zu einem Desaster kommt. Logischerweise ist man hinterher immer schlauer und die „was wäre wenn“ Diskussion entfacht sich.

    -Gegen wieviele europäische und deutsche Gesetze hat Merkel 2015 verstoßen ???-

    Gute Frage, nächste Frage den offensichtlich können Sie keinen Rechtsverstoß nennen. Das die bedingunslose Öffnung ein Fehler war, da gebe ich ihnen Recht. Allerdings dachte Sie im Geiste von Europa, denn dieselben Probleme hatten zu diesem Zeitpunkt andere Länder in der EU. Und in einer Union sollten die Probleme auch gemeinsam angegangen werden. Leider sind dann die egoistischen Verfechter vieler Länder in den Vordergrund getreten und führten die Situation ad absurdum.

    -Hätte Merkel in ihrem egoistischen Wahn 2015 anders gehandelt, wäre der „ach so hilfsbedürftige 15jährige“ nicht im Land, das Mädchen würde noch leben.-

    Das ist reine Rhethorik. Es gibt genügend illigalle Grenzübertritte und diese nicht erst seit 2015.
    Und es gibt auch genügend legal eingereiste Menschen, die zu solchen Taten fähig sind.

    Es sollte mal eine Debatte geführt werden, wie man diese Probleme realpolitisch ändern kann. Die Gesetze sind ja theoretisch durchaus vorhanden, nur mangelt es entweder an der Durchsetzung oder ganz pragmatische Gründe verhindern das.
    Momentan macht es sich jeder leicht, keiner will Verantwortung übernehmen denn aus der Opposition kann man vieles fordern, was man nicht einhalten muss oder auch technisch nicht umsetzbar ist. Alle die sich hier polemisch einbringen, sollten sich mal die Mühe machen das Land aktiv zu gestalten und Zeit zu opfern anstatt zu nörgeln und mit dem Finger auf andere zeigen.

    • Klaus sagt:

      Warten sie es ab, lieber „Europäer“ (Soros lässt grüssen)

      Merkel und ihre Freunde werden noch auf der Anklagebank landen, der Rechtsbruch ist eindeutig, dazu haben sich auch schon Staatsrechtler und Ex-Bundesverfassungsrichter geäussert. Im Innenministerium eiert man bei kritischen Anfragen rum, Anweisungen wurden teilweise nur mündlich erteilt, hohe Beamte sind nicht blöde.

      Die Bundesregierung ist offensichtlich fremdgesteuert und handelt nicht im Interesse der Bevölkerung.

      Man hat den Willen Deutschland aufzulösen.

  17. Johannes Zwerrfel sagt:

    Der Killer ist der Afghane Abdul D. (15).
    Er kam im April 2016 als unbegleiteter, minderjähriger Flüchtling illegal nach Deutschland und hat hier einen Asylantrag gestellt. Zuletzt wurde er immer wieder polizeilich auffällig. Derzeit wird geprüft, ob er tatsächlich 15 Jahre alt ist, was angesichts der Fotos schwer zu glauben ist. Hier haben sich der Staat, samt Ausländerbehörde, Kommune und Polizei ein weiteres Mal von kriminellen Flüchtigen an der Nase herumführen lassen! Merkels irrsinnige Willkommenspolitik für Flüchtige und die Politik der offenen Grenzen gefährden unsere Sicherheit, den sozialen Frieden und den erarbeiteten Wohlstand.

    Kriminelle Asylbewerber und Nichtbleibeberechtigte sofort abschieben!

  18. Johannes Zwerrfel sagt:

    Prof. Dr. Jörg Meuthen
    27. Dezember um 22:20 ·

    Liebe Leser, aus sehr traurigem Anlass muss ich mich leider etwas früher als geplant nach meiner kurzen Weihnachtspause bei Ihnen zurückmelden.

    Der tragische Grund: Am heutigen Tage hat ein 15 Jahre alter Afghane im rheinland-pfälzischen Kandel – eine überschaubare Stadt mit gerade einmal 16.000 Einwohnern – ein wehrloses, gleichaltriges deutsches Mädchen erstochen.

    Einfach so, beim nachmittäglichen Einkauf im Drogeriemarkt einer großen Kette. Das Mädchen scheint den Afghanen vorher nicht gekannt zu haben, zumindest legen dies Zeugenaussagen nahe, wonach es nicht mit dem Täter, sondern mit einer anderen Person in den Laden gekommen war.

    Aus unbekanntem Grund kam es dann in diesem Drogeriemarkt zum Streit – mit dem oben beschriebenen, katastrophalen Ergebnis.

    Es fällt mir sehr schwer, hierfür passende Worte zu finden, denn es gibt sie eigentlich nicht. Vor drei Tagen um diese Zeit saß dieses Mädchen – so darf man annehmen – mit seiner Familie unter dem Weihnachtsbaum, und nun ist dieses junge Mädchen tot.

    Erstochen von einem 15-jährigen (?) Afghanen, der sich dank Kanzlerdarstellerin in unserem Land aufhält.

    Wann endlich, WANN wird diese „Regierung“ verstehen, was sie unserem Land angetan hat? Welchen Gefahren sie uns allen aussetzt, um ihren vollkommen übersteigerten Humanitarismus mit einer Einladung an alle Welt zelebrieren zu können?

    Frau Merkel, nehmen Sie doch endlich zur Kenntnis: In anderen Regionen dieser Welt herrschen andere Gesetze, geschriebene wie ungeschriebene. Oder denken Sie, Frau Merkel, dass es auch für deutsche Jugendliche mittlerweile normal ist, mit einem Messer bewaffnet durch die Gegend zu laufen?

    Nichts ist Deutschland, unserer Heimat, mehr zu wünschen, als dass diese unfähige Frau endlich ihren Stuhl räumt. Es kann so nicht mehr weitergehen in unserem Land – und noch ist es unser Land!


    Meine tiefste Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen dieses unschuldigen und wehrlosen Opfers.

  19. Odradek sagt:

    Man fragt sich, wie es dazu kommen konnte, dass Deutschland zu einem Narrenschiff wurde, dass sich auf zielloser Fahrt befindet – und niemand meutert!
    Es ist ein vollständiges System der praktizierten Ohnmacht installiert worden, von der Bundesregierung bis zu den Ämtern der Kommunen: Seit Jahren kann jeder die deutsche Grenze illegal ohne Ausweis überqueren. 15 Jährige, die keine sind – man schaue sich das veröffentliche Foto des afghanischen Mörders auf Bild.de an – können die absurdesten Storys von sich geben: sie werden vom BAMF geglaubt und verschriftlicht. Die Fallberichte bestehen aus einer Seite Märchen und einer Seite Rechtsfolgebelehrungen. Altersüberprüfungen, obwohl längst möglich, werden aus fadenscheinigen Gründen nicht durchgeführt. Ruft man bei der Ausländebehörde an und erkundigt sich, wie es sein kann, dass z. B. ein über 30 Jähriger Nigerianer angeblich 21 Jahre alt ist, wird einem mitgeteilt, dass die vorliegenden Dokumente nicht angezweifelt werden. Abgeschoben wird vomn den am 01.01. Geborenen so gut wie keiner, da die Personen keine Papiere haben und andere Staaten nicht so bescheuert sind wie wir und Personen ins Land lassen, die sich nicht ausweisen können. Selbst wenn Personen, die kriminell sind, freiwillig das Land verlasssen wollen, so ist dies nicht möglich, es sei denn, sie besorgen sich selbst bei der entsprechenden Botschaft einen Pass. Mir sind eine ganze Reihe von Gefährdern bekannt, bei denen ohnmächtig zugeschaut wird, was sie treiben. Der ganze Asyl-Beschiss ist meiner Meinung nach von oben ganz bewusst als Einbahnstraße installliert worden! Ganze Legionen von ehrenamtlichen, „Helfern“ sorgen dafür, dass das illegale Treiben ungebrochen weiter geht und die „Schützlinge“ an sämtliche Förderungen kommen, die der Sozialstaat bereithält und gehen bei Sanktionen wegen Fehlverhalten in den Widerspruch und bedrohen Mitarbeiter mit Dienstaufsichtsbeschwerden. Die RLP Regierung boykottiert Abschiebungen, sodass jeder Afghane, der hier herkommt (übrigens auch von EU Ländern wie Holland) , weiterhin mit Abschiebeverbot vollversorgt wird. Arbeiten tut von diesen Helden keiner, wozu auch und mit welchen Qualifikationen? Statt dessen zeugen sie ein Kind nach dem anderen, eine 9 köpfige Bedarfsgemeinschaft bekommt incl. Kindergeld 4000 Euro Netto im Monat! Es kommen täglich neue Versorgungsfälle, von Heimreise spricht weder in den Ausländerbehörden, noch in den Jobcentern oder anderswo keiner mehr, viel schlimmer: es gilt als Vergehen, dies überhaupt zu thematisieren. Wie lange soll das so weitergehen?! Ein Irrenhaus voller Moralisten! Und da wundert Ihr euch über die Folgen und jammert eure dämlichen Betroffenheitsbekundungen jetzt heraus? Was zum Teufel glaubt ihr, was dabei herauskommt, wenn das Gesindel dieser Welt ohne rechtliche Konsequenz hier marodieren kann?

  20. Andreas sagt:

    Ein Narrenschiff

  21. Johannes Zwerrfel sagt:

    Bild von „Mia“, rechts ihr islamisch geprägter Mörder!
    https://nixgut.files.wordpress.com/2017/12/mia_v.jpg

  22. Motzki sagt:

    Wer sich mit dem Islam/Muslime einlässt sollte vorher die Gebrauchsanleitung (Koran) lesen und sich über die Gesellschaftsform informieren (Scharia)….

  23. Johannes Zwerrfel sagt:

    Der Vater des getöteten Mädchens äußerte unterdessen Zweifel an den Angaben des Täters zu seinem Alter. „Er ist nie und nimmer erst 15 Jahre alt“, sagte der Vater der „Bild“-Zeitung. „Wir hoffen, dass wir durch das Verfahren jetzt sein wahres Alter erfahren.“ Dass sich ein Gericht vor allem mit dem Alter eines vermeintlich minderjährigen Flüchtlings beschäftigt, wäre nichts Neues: Der Mordprozess in Freiburg gegen Hussein K. dreht sich seit Monaten um diese Frage. Zuletzt teilte der Vater des Angeklagten dem Gericht mit, dass sein Sohn zur Tatzeit 32 Jahre alt gewesen sei – und nicht 17, wie Hussein K. angegeben hatte.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/vater-des-opfers-von-kandel-er-ist-nie-und-nimmer-erst-15-jahre-alt-15364760.html

  24. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    > Auf was für eine Rechtsgrundlage berufen Sie sich?

    Kennen Sie das Grundgesetz?

    „(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.“

    Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html

    Kennen Sie das Asylgesetz?

    „(2) Dem Ausländer ist die Einreise zu verweigern, wenn
    1. er aus einem sicheren Drittstaat (§ 26a) einreist, “

    Quelle: https://dejure.org/gesetze/AsylG/18.html

    Bei Einhaltung beider Gesetze hatten 2016 ca. 1000 Flüchlinge tatsächliche Schutzanspruch. Der Rest von mehreren hunderttausend ist illegal hier eingereist!

    Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article167621608/Nur-905-Asylsuchende-kamen-2016-ueber-nicht-sichere-Staaten.html

    „Die Gesetze sind ja theoretisch durchaus vorhanden, nur mangelt es entweder an der Durchsetzung oder ganz pragmatische Gründe verhindern das.“

    Der „pragmatische Grund“ lautet „Wille von Angela Merkel“. Das ist einer Diktatur aber keinem Rechtstaat würdig.

  25. Johannes Zwerrfel sagt:

    Als der Syrer in Bingen das Asylheim angesteckt hat, sind SPD-Dreyer und SPD-Lewentz dorthin geeilt, fast schneller als die Feuerwehr.. Wo nun ein deutsches Mädel von einem ihrer Goldstücke brutal ermordet wird, gehen sie auf Tauchstation!

    Soviel zur Wertschätzung der SPD gegenüber der eigenen Bevölkerung!

  26. Aufgewachte sagt:

    Wenn jetzt nicht deutliche Taten von unseren etablierten Parteien folgen dahingehend, dass unberechtigte Asylbewerber wohin auch immer abgeschoben werden bzw. ihnen die Einreise verweigert wird, dann entpuppt sich deren „Anteilnahme“ am Tod dieses Mädchens und so vieler anderer als pure Heuchelei. Und natürlich ist meines Erachtens eine öffentliche Entschuldigung bei der AfD fällig, die diese Entwicklung immer schon prognostiziert aber niemals herbeigesehnt hat, so wie manche unterstellen. Alle, die schweigen zu dieser deaströsen Entwicklung und immer noch die Altkartellparteien beklatschen, machen sich mitschuldig. Menschen wacht auf und erkennt, wer hier Wolf und wer Schaf ist und wählt nicht länger eure Henker.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin