Samstag, 31. Oktober 2020

Weltweit gehen die Lichter für eine Stunde aus: Earth Hour 2015 – Neustadt und Haßloch mit zwei Objekten dabei

28. März 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Bad Dürkheim, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional

Auch am Haardter Schloss gehen am Samstagabend symbolisch die Lichter aus.
Foto: Rolf Schädler

Neustadt. Neustadt an der Weinstraße wird sich mit zwei Objekten an der Aktion Earth Hour 2015 am Samstag, 28. März, beteiligen. Weltweit werden Millionen von Menschen für 60 Minuten – über alle Zeitzonen verteilt – das Licht ausschalten. In Neustadt wird dies zwischen 20.30 und 21.30 Uhr sein. Die Aktion ist als Botschaft für mehr Klimaschutz zu verstehen.

In Neustadt gehen zum einen die Strahler aus, die die Ruine Wolfburg im Dunkeln erleuchten. Die Zeituhr wird entsprechend umprogrammiert. Zum anderen beteiligt sich Professor Frank Sobirey, Besitzer des Haardter Schlosses, an der Earth Hour, „auch wenn das technisch aufwendiger ist als gedacht“. Beide Objekte waren bereits 2013 mit dabei. (stadt-nw)

Auch in Haßloch geht das Licht eine Stunde aus. Die Turmbeleuchtung der Christuskirche und der Galluskirche werden zwischen 20.30 und 21.30 Uhr ausgeschaltet. Die Bevölkerung ist auf den Marktplatz zum Treffen eingeladen, hier gibt es Speisen und Getränke in dieser Zeit.
Infos zur  WWF Earth Hour

Die WWF Earth Hour ist eine einfache Idee, die rasend schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde: Millionen von Menschen schalten 2015 zum neunten Mal für eine Stunde am gleichen Abend ihr Licht aus – überall auf dem Planeten.

Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken dann erneut 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten. Earth Hour ist eine globale Gemeinschaftsaktion, die nachwirkt: Die Aktion motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus.
Die Geschichte von Earth Hour

Alles begann 2007 in einer Stadt – Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten Earth Hour teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Earth Hour wurde zur globalen Bewegung. In den vergangenen Jahren schrieb Earth Hour Geschichte und wurde zur größten weltweiten Umweltschutzaktion, die es je gab. (wwf)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin