Montag, 15. Juli 2024

Dachstuhlbrand im Landauer Stadtteil Queichheim war Brandstiftung – Polizei bittet um Mithilfe

8. Juli 2024 | Kategorie: Landau

Dachstuhlbrand in Landau-Queichheim am 7. Juli 2024.
Foto: Feuerwehr Landau

Landau-Queichheim – Die Ermittlungen der Polizei und eines Brandsachverständigen haben ergeben, dass das Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Landauer Stadtteil Queichheim vorsätzlich gelegt wurde.

Die Kriminalpolizei Landau wendet sich nun an die Öffentlichkeit und bittet um Mithilfe.

In der Nacht zum Samstag brach in dem ⇒ Gebäude ein Feuer aus, das erhebliche Schäden verursachte und die Evakuierung der Bewohner erforderte. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Ein Zeuge beobachtete im Zusammenhang mit dem Brand einen verdächtigen Mann, der aus dem Gebäude kam und wegrannte. Der Zeuge nahm die Verfolgung auf, musste jedoch nach kurzer Zeit abbrechen, da er von dem flüchtenden Mann bedroht wurde.

Der Verdächtige stieg anschließend in einen anfahrenden roten Kleinwagen mit ausländischem Kennzeichen. Sowohl der Fahrer als auch der Verdächtige konnten unerkannt vom Tatort entkommen.

Der Verdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • normale Statur
  • etwa 35 bis 45 Jahre alt
  • bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Landau unter der Rufnummer 06341-287-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail an KILandau.K43@polizei.rlp.de übermittelt werden. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen