Montag, 05. Dezember 2022

Bellheim: Vor hundert Jahren Kirchenglocken geweiht

23. September 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

Teil des Glockenstuhls.
Foto: A. Gadinger

Bellheim – Vor 100 Jahren, nämlich am Sonntag, 24. September 1922, wurden vier der fünf Glocken der Pfarrkirche St. Nikolaus geweiht und ihrer Bestimmung übergeben.

Eine Woche später, am Samstag, 30. September 1922, läuteten sie zum ersten Mal auf dem Bellheimer Kirchturm.

Alle Glocken der St. Nikolaus-Kirche wurden vom Bochumer „Verein für Bergbau und Gußstahlfabrikation“ (BVG) gegossen. Bis zur Einstellung der Produktion im Jahre 1970 verließen etwa 38.000 Gussstahlglocken das Werk, darunter rund 20.000 Signal- und 18.000 Kirchenglocken.

Die Kleinste der Bellheimer Glocken trägt die Aufschrift „Joseph“ und wiegt immerhin 500 Kilo, bei einem Durchmesser von 1.016 Millimeter. Die Glocke „Beata Maria Virginis Immaculata“ (Selige unbefleckte Jungfrau Maria) wiegt 950 Kilo und misst einen Durchmesser von 1.170 Millimeter, während die Glocke „St. Cor Jesu“ (Heiliges Herz Jesu), einen Durchmesser von 1.387 Millimeter aufweist und 1.380 Kilo wiegt. Die vierte, zum gleichen Zeitpunkt geweihte Glocke „St. Johannes“, hat ein Gewicht von 1.950 Kilo und einen Durchmesser von 1.673 Millimeter. Sie wurde vom damaligen Pfarrer, Prälat Johannes Storck, gestiftet, was der Inschrift auf der Glocke zu entnehmen ist.

Zwei Jahre nach der Weihe der vier vorgenannten Glocken wurde am 30. November 1924 die zwischenzeitlich hinzugekommene „St. Nicolaus-Glocke“ geweiht. Das im Volksmund auch „Kriegerglocke“ genannte Geläute ist die größte der Bellheimer Glocken und wiegt 3.300 Kilo. Ihr Durchmesser beträgt nahezu 2 Meter (1.988 mm). Sie trägt die Zusatzaufschrift: „Andenken an die im Weltkriege 1914 bis 1918 gefallenen Krieger der kath. Pfarrei Bellheim“.

Während vier Glocken in der oberen Glockenstube montiert wurden, hängt die St. Nicolaus-Glocke alleine in der unteren Glockenstube. Im Zusammenhang mit der Außenrenovierung des Turms und des Kirchendachs in den Jahren 2014/2015 wurden auch die stark korrodierten  beiden Glockenstühle  saniert und größtenteils durch neue Balken ersetzt.

Aus Anlass des 100-jährigen Glocken-Jubiläums findet am Samstag, 24. September, 19 Uhr, in der St. Nikolaus-Kirche ein Orgelkonzert mit Orgelmusik rund um das Thema „Glocken“ statt. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. (mg)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen