Sonntag, 20. September 2020

Bellheim: Außenarbeiten an Pfarrkirche St. Nikolaus nach drei Jahren beendet

19. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Sanierter Turm. Fotos: v. privat

Sanierter Turm.
Fotos: v. privat

Bellheim – Nach über dreijähriger Bauzeit sind die im Juli 2013 begonnen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an der Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus beendet.

Zunächst hatte alles ganz harmlos angefangen, ging es doch darum, lose Bleche am Kirchturm wieder zu befestigen. Dabei stellte sich heraus, dass es am Turm, der immerhin 68 Meter misst, viele marode Stellen zu beheben galt. Die Kosten der abgeschlossenen Außensanierung beliefen sich ohne die Anstricharbeiten auf rund 1,5 Millionen Euro.

Während für die Maßnahmen am Turm circa 620.000 Euro aufgebracht werden mussten, kostete die Dacheindeckung des Kirchenschiffes einschließlich Chor sowie der Sakristei auf 850.000 Euro.

Diebstahl und Vandalismus

Während der Bauzeit waren auch zwei dreiste Diebstähle zu beklagen. Nachdem wegen Reparaturarbeiten am Glockenstuhl die Glocken stillgelegt und die Katholiken durch eine Lautsprecheranlage mit einem eingespielten Geläut zur Kirche gerufen wurden, haben Unbekannte die installierte Verstärkeranlage samt Einspielband gestohlen. Der Schaden betrug knapp 1.000 Euro.

Rund 24.000 Euro betrug der Gesamtschaden, den unbekannte Täter an der Turmuhr angerichtet haben. Dabei stiegen sie über das Baugerüst bis zur Uhr und verbogen auf drei der vier Uhren die Zeiger, die ersetzt werden mussten.

An einem der Zifferblätter ritzten die Unbekannten die Initialen: „H + S 2015“ ein. Durch die Manipulation an den Zeigern war auch das Uhrwerk geschädigt und musste repariert werden. In beiden Fällen blieben Täter bis heute unbekannt.

Arbeiten im Detail

Unter anderem wurde die Kupferdeckung vom Turmhelm und vier Nebenhelmen ersetzt, da sie absturzgefährdet waren. Dabei waren auch teilweise nicht vorhersehbaren Zimmererarbeiten erforderlich. Die schadhafte Dachdeckung der Treppentürme und des Westquerhauses wurden durch eine Schiefereindeckung ersetzt. Des Weiteren wurden mehrere gefährdete Sandsteinelemente, wie Wasserspeier und Maßwerk, ausgetauscht, die Verfugungen am gesamten Turm überarbeitet und das Mauerwerk gereinigt. Restauriert wurde auch die Kreuzigungsgruppe über dem Haupteingang. Ersetzt werden mussten der korrodierte Glockenstuhl, der auch entkoppelt wurde, sowie die Schallläden.

In einem zweiten Bauabschnitt wurde das Dach des Kirchenschiffs sowie des Chors und der Sakristei in Angriff genommen, was ebenfalls teils nicht vorhersehbaren Nachbesserungen am Gebälk und der Holzverschalung bedurfte, bevor das Dach komplett mit Schiefer neu eingedeckt werden konnte.

Einen nicht unerheblichen Kostenanteil an den Gesamtkosten verschlang der Gerüstbau. Schließlich wurde erst nach kompletter Einrüstung des Dachreiters auf dem Dach der Pfarrkirche festgestellt, dass auch an ihm die Witterungseinflüsse der Vergangenheit nicht spurlos vorübergegangen sind. Das aus Sandstein bestehende Türmchen, das einschließlich des Turmkreuzes 10 Meter misst,  war nicht mehr standfest und musste umgehend demontiert, saniert und wieder aufgebracht werden.

Dank eines großzügigen, zweckgebundenen Zuschusses der Ortsgemeinde Bellheim und viel freiwilliger Eigenleistungen war es möglich, die 1.750 Quadratmeter umfassende Außenfassade der Pfarrkirche St. Nikolaus neu zu streichen. Zuvor waren mehrere freiwillige Arbeitseinsätze notwendig, um die Außenfassade der Kirche in Eigenleistung von der Dachrinne bis zum Sockel, mit Hochdruckreinigern zu säubern und um die Kirchenfenster und den Sandsteinsockel abzukleben. Den Auftrag für die Malerarbeiten, erhielten mehrere in Bellheim ansässige Malerbetriebe; ein  bisher wohl einmaliger Vorgang in Bellheim, gleich fünf Malerbetriebe „unter einen Hut“ zu bringen. Pfarrer Buchert danke in diesem Zusammenhang auch den zahlreichen freiwilligen Helfern, die zu einer wesentlichen Kosteneinsparung beitrugen.

In Angriff genommen muss nun die Innensanierung der Kirche, die auch einen neuen Innenanstrich erhalten soll. Die dabei anfallenden Kosten werden derzeit ermittelt. „Ohne Zuschüsse seitens der Diözese sowie Spenden aus der Bevölkerung werden wir diese dringend notwendige Maßnahme nicht stemmen können“, so ein besorgter Pfarrer Buchert, der im nächsten Jahr zu einer weiteren Spendenaktion aufrufen möchte.

Dennoch: „Ich bin froh, dass diese große Sanierungsmaßnahme, auch dank der Zuschüsse durch die Diözese und die Gemeinde Bellheim sowie zahlreicher Spenden, durchgeführt werden konnte und sich unsere Pfarrkirche nunmehr  in neuem Glanz präsentiert auf die wir stolz sind“ so Buchert.   (mg/red)

Frisch gestrichene Außenfassade.

Frisch gestrichene Außenfassade.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin