Donnerstag, 25. Juli 2024

Am Bahnhof: Schweitzer und Hitschler verteilen Infomaterial zur Einführung des gesetzlichen Mindestlohns

12. Januar 2015 | Kategorie: Politik regional

Trotz früher Stunde: Alexander Schweitzer und Thomas Hitschler (v.li.) mit Mitgliedern des DGB am Landauer Bahnhof.
Foto: v. privat

Landau – Die südpfälzischen SPD-Abgeordneten Alexander Schweitzer und Thomas Hitschler haben am 12. Januar am Mindestlohnaktionstag des Deutschen Gewerkschaftsbunds teilgenommen.

Zusammen mit dem Vorsitzenden des DGB-Kreisverbands Südpfalz/Landau, Guido Kuhn, verteilten sie zwischen 7 und 8 Uhr Infomaterialien zum in Deutschland neu eingeführten gesetzlichen Mindestlohn an die Pendler am Landauer Hauptbahnhof.

Der gesetzliche Mindestlohn ist für die Abgeordneten der SPD ein zentrales Thema, für dessen Einführung sie sich über viele Jahre hinweg an unterschiedlichen Stellen eingesetzt hatten.

„Rund 3,7 Millionen Beschäftigte werden in Deutschland vom Mindestlohn profitieren. Hinzu kommen wirtschaftliche Impulse durch eine gestiegene Kaufkraft vieler Menschen, die auf jeden zusätzlichen Euro angewiesen sind. Die Einführung des Mindestlohns war überfällig, da es nicht hinnehmbar ist, Vollzeit zu arbeiten und davon noch nicht einmal das Existenzminimum abdecken zu können“, so Schweitzer und Hitschler.

Am bundesweiten Aktionstag des DGB zur Einführung des Mindestlohns haben zahlreiche Vertreter der Bundes- und Landespolitik an über 20 Bahnhöfen alleine in Rheinland-Pfalz und dem Saarland teilgenommen. Ziel der Aktion war es, die Pendler über den neuen gesetzlichen Mindestlohn zu informieren.

Die zentrale Veranstaltung des DGB Rheinland-Pfalz fand indessen in Trier statt, wo unter anderem Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der DGB-Bezirksvorsitzende Dietmar Muscheid am bundesweiten Aktionstag teilgenommen haben. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen