Montag, 06. Dezember 2021

 AWO Wörth ehrt und verabschiedet Gründerin der Turn- und Gymnastikgruppe Ursula Stumpf

13. Dezember 2017 | Kategorie: Kreis Germersheim, Leute-Regional
V. li.: Ursula Strumpf, Gerd Nagel, Martin Walter und Ehrenvorsitzender Ewald Scheurer. Foto: v. privat

V. li.: Ursula Strumpf, Gerd Nagel, Martin Walter und Ehrenvorsitzender Ewald Scheurer.
Foto: v. privat

Wörth – 1987 hat Ursula Stumpf beim Ortsverein Wörth der Arbeiterwohlfahrt (AWO) eine Turn- und Gymnastikgruppe ins Leben gerufen. Jetzt musste sie aus gesundheitlichen Gründen nach über 30 Jahren ihre Arbeit einstellen – ebenso wie ihre Stellvertreterin Agnes Eberle.

Bei der Weihnachtsfeier wurden beide am Sonntag vom Ortsvereinsvorsitzenden Gerd Nagel und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes Südpfalz, Martin Walter aus Schwegenheim, geehrt und verabschiedet.

„Ihr habt unseren Mitgliedern viel Freude mit Tanz und Turnen bereitet und viele Veranstaltungen mit gestaltet“ meinte Nagel, während Stumpf gerührt ein großes Blumengebinde entgegennahm und sagte: „Ich bedanke mich für 30 schöne Jahre, die ich mit euch erleben konnte.“

Ihre Stellvertreterin Agnes Eberle konnte wegen eines Krankenhausaufenthalts nicht an der Feier teilnehmen. Eine Nachfolgerin ist noch nicht gefunden.

Die Feier wurde bei weihnachtlich gedeckten Tischen mit Kaffee und Kuchen von der Tanzschule Martin Nachtwey mit einer flotten Aufführung ebenso bereichert  wie vom Tanzkreis Deutsch aus Jockgrim.

Für die musikalische Umrahmung sorgte Rudi Mieger mit seiner Hammond Orgel, während Annette Heilmann zwei Geschichten aus dem Buch „Fröhliche Weihnachtszeit“ – Heitere Geschichten zum Fest vorlas. (lumi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin