Samstag, 22. Februar 2020

Auszahlung privater Schweizer Kredite durch Banküberweisung

19. Dezember 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Finanzen, Ratgeber

Foto: dts nachrichtenagentur

Wie beantragen Sie in der Schweiz einen Bankkredit? Wenn Sie in der Schweiz leben oder arbeiten, ist es sehr einfach, Ihr Darlehen durch Banküberweisung zu beantragen: Erfahren Sie, wie.

Die Beantragung eines Darlehens in der Schweiz ist nicht so kompliziert, wie Sie vielleicht denken. Wenn Sie in der Schweiz leben oder arbeiten, können Sie den Kredit bei einem Kreditinstitut oder einer Bank aufnehmen. Um die Anfrage zu stellen, reicht es aus, alle erforderlichen Unterlagen vorzulegen und einige Stunden auf die Prüfung zu warten. Sobald ein positives Ergebnis erzielt wurde, wird das Kreditinstitut den privaten Kredit per Überweisung bereitstellen.

Auf diese Weise steht Ihnen in kürzester Zeit die benötigte Geldmenge zur Verfügung.Es gibt viele und oft sehr persönliche Gründe, die Sie dazu bringen können, einen Kredit zu beantragen. Möglicherweise benötigen Sie ein Darlehen, um ein neues Auto zu kaufen, Ihr Haus zu renovieren oder die Kaution für den Kauf einer neuen Immobilie zu hinterlegen. In jedem dieser Fälle kann es sinnvoll sein, ein Privatdarlehen in der Schweiz zu beantragen, sofern Sie keine Ersparnisse haben.

Wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen besitzen, um einen Kredit zu erhalten, können Sie zu einem Kreditinstitut, einem Kreditvermittler oder einer Bank gehen oder einfach mit wenigen Klicks online, ohne das Haus verlassen zu müssen, eine Anfrage stellen.

Wie Sie den Kredit anfordern:

Grundsätzlich können Sie sich 3 verschiedenen Entitäten zuwenden

  • Die Banken
  • verschiedene Kreditinstitute
  • Kreditvermittler wie Ecokredit

Bei den drei Typen ist es grundsätzlich ratsam, sich an einen Vermittler zu wenden. Vermittler vergleichen die Offerten mehrerer Banken und bieten in der Regel vorteilhaftere Lösungen an. Im Falle gleicher Bedingungen im Vergleich zu anderen Vorschlägen ist es normalerweise vorzuziehen, sich an einen Vermittler zu wenden.

Die Agenturen ermöglichen es dem Kunden in der Regel, Zeit zu sparen und vor allem zu vermeiden, dass mehrere Kreditanträge gleichzeitig gestellt werden. Dies ist eine weit verbreitete, aber gefährliche Praxis, die zu einer negativen ZEK oder einer negativen Bewertung durch die Kreditgeber führen kann, welche dann wiederum zu einer Ablehnung derselben führt.

Kredite in der Schweiz für Italiener: Der Fall der Grenzgänger

Das Privatdarlehen in der Schweiz ist bei den sogenannten Grenzgängern sehr gefragt.

Das sind alle in einem Staat wohnhaften Staatsbürger, die in einem anderen Land arbeiten. In Ihrem Fall könnte es beispielsweise sein, dass Sie in der Schweiz arbeiten, aber in Italien wohnen. Grenzgänger sind in der Tat Pendler, die die Landesgrenzen überschreiten, um zur Arbeit zu gehen. Im Allgemeinen leben diese Menschen in der Nähe der Landesgrenzen.

Wussten Sie, dass die Schweiz der Staat ist, in dem die meisten italienischen Grenzgänger arbeiten? Aus diesem Grund werden in der Schweiz sehr häufig private Darlehen beantragt. Tatsächlich wenden sich viele Grenzgänger an lokale Kreditinstitute, um private Kredite in der Schweiz per Banküberweisung zu erfragen, da dies im Vergleich zu anderen Lösungen sehr praktisch ist.Wie funktioniert die private Kreditvergabe in der Schweiz?

Um in der Schweiz arbeiten zu können, ohne Ihren Wohnsitz zu verlegen, müssen Sie zunächst eine bestimmte „G“ -Erlaubnis beantragen, die mit den folgenden Voraussetzungen verbunden ist:

  • In einer Gemeinde in der Nähe der Grenze seit mindestens sechs Monate wohnhaft sein;
  • Einen Arbeitsvertrag mit einem im Kanton Tessin (oder anderem Grenzkanton) ansässigen Unternehmen unterzeichnet haben.

Wenn Sie die Bedingung eines „Grenzgängers“ bereits seit mindestens drei Jahren erfüllt haben, sind weitere Punkte wichtig, um einen Privatkredit in der Schweiz zu beantragen.

Hier sind die Wichtigsten:

  • Schweizer Staatsangehörigkeit oder Aufenthaltserlaubnis seit mindestens 6 Monate
  • Ein Arbeitsvertrag seit mindestens 6 Monate zwischen 18 und 69 Jahren alt sein
  • Ein monatliches Mindestgehalt (das von Institution zu Institution variieren kann)
  • Eine Rente
  • Seit mindestens 2 Jahren freiberuflich tätig.

Wenn Sie in der Schweiz ein Privatdarlehen per Banküberweisung beantragen, sind die Genehmigungszeiten recht kurz und liegen zwischen 24 und 48 Stunden. In Bezug auf den Zeitpunkt der Auszahlung des Privatkredits per Überweisung betragen die Wartezeiten gemäß schweizerischem Recht 14 Tage.

Banküberweisung: Wie erhalten Sie einen Privatkredit in der Schweiz direkt auf Ihr aktuelles Konto?

Sobald der Kreditantrag angenommen wurde, wird der Betrag direkt vom Kreditgeber auf das Girokonto des Begünstigten gutgeschrieben.Um einen korrekten Empfang zu gewährleisten, werden in der Regel folgende Daten angefordert:

  • Die persönlichen Daten der Person, die von der Überweisung profitiert. In der Regel sind Vor- und Nachname sowie zu Kontrollzwecken der Name der Bank und die Agenturnummer (Clearing-Nr.) ausreichend.
  • Der IBAN-Code
  • Im Falle einer internationalen Überweisung, wie dies bei Ihrer Anfrage nach einem privaten Kredit in der Schweiz der Fall sein könnte, wird der BIC (Bank Identifier Code) als auch der SWIFT (Worldwide Interbank Financial Telecommunication) benötigt.
Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin