Montag, 09. Dezember 2019

Arbeiten in der Schweiz – worauf müssen deutsche Arbeitnehmer achten?

1. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Ratgeber, Vermischtes

Foto: über dts Nachrichtenagentur

Die Schweiz wird mit einem hohen Lebensstandard und einem hohen Lohnniveau in Verbindung gebracht. In den vergangenen Jahren entwickelte sich das Nachbarland deshalb zum beliebtEinwanderungsland für deutsche Arbeitnehmer.

Grenzgänger, die in grenznahen Regionen leben und in der Schweiz arbeiten, bezeichnen die im Vergleich mit Deutschland guten Arbeitsbedingungen als Hauptgrund für eine Berufstätigkeit in der Schweiz.

Berufliche Perspektiven im Nachbarland

Die Schweizer Wirtschaft kann ihre starke Position in Europa behaupten. Zahlreiche Konzerne haben ihren Sitz in der Schweiz und sorgen dadurch für eine internationale Ausrichtung des Schweizer Arbeitsmarkts. Zahlreiche Unternehmen beschäftigen inzwischen Mitarbeiter aus dem Ausland, darunter auch viele Deutsche.

Grenzgänger, die in der Schweiz arbeiten und ihren Wohnsitz in Deutschland beibehalten, sollten sich jedoch vorab über die gesetzlichen Regelungen informieren. Wer sich länger als drei Monate in der Schweiz aufhält und dort arbeiten möchte, benötigt eine Anmeldebescheinigung.

Ebenso wie Zuwanderer sind alle ausländischen Arbeitnehmer in der Schweiz verpflichtet, eine lokale Krankenversicherung abzuschließen. Eine ausländische Versicherung wird nur in speziellen Fällen akzeptiert. In der Schweiz besteht Versicherungspflicht in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (Grundversicherung).

Da es keine automatische Mitversicherung von Familienangehörigen gibt, muss jede Person einzeln versichert werden. Dabei besteht die Möglichkeit, unter allen in der Schweiz zugelassenen Krankenkassen frei zu wählen. Allerdings sind nicht alle Krankenkassen in jedem Kanton aktiv, sodass bei der Krankenkassenwahl auch der Wohnort berücksichtigt werden muss. In der Grundversicherung besteht das Recht, die Krankenkasse jeweils am Jahresende zum 31. Dezember zu wechseln. Eine Kündigung muss in Schriftform eingereicht werden und dem Versicherer spätestens am 30. November vorliegen.

Bei freiwilligen Zusatzversicherungen ist die Kündigungsfrist in den vertraglichen Bestimmungen geregelt. In der Grundversicherung sind bestimmte Leistungen enthalten, während Zusatzleistungen durch eine private Zusatzversicherung separat abgeschlossen werden müssen. Die obligatorische Krankenversicherung ist auch für Arbeitnehmer, die weniger als drei Monate in der Schweiz beschäftigt sind, vorgeschrieben.

Allgemeine Versicherungspflicht für alle Beschäftigten

Die Versicherungspflicht gilt ebenfalls für Personen, die in der Schweiz arbeiten und ihren Wohnsitz im Ausland behalten. Grenzgänger haben allerdings die Wahl, ob sie sich an ihrem Wohnort oder in der Schweiz versichern wollen. Innerhalb von drei Monaten nach der Aufnahme einer Beschäftigung in der Schweiz muss eine entsprechende Krankenversicherung abgeschlossen sein. Die Versicherungspflicht wird von den zuständigen kantonalen und kommunalen Stellen überwacht.

Bei steigenden Krankenkassenprämien besteht ein Sonderkündigungsrecht. Durch einen Gidu Krankenkassenvergleich kann ein Überblick über Schweizer Krankenkassen und deren Leistungsangebot gewonnen werden, sodass eine objektive Einschätzung möglich ist. Für die Berechnung von Krankenversicherungstarifen steht bei diesem Online-Vergleichsportal ein Vergleichsrechner zur Verfügung. Eine Antragstellung ist in der Regel online möglich.

Im Unterschied zu Deutschland, wo Arbeitgeber die Kosten für die Krankenversicherung anteilig übernehmen, müssen Arbeitnehmer in der Schweiz selbst für ihre Versicherung aufkommen. Darüber hinaus sind auch die Kosten für ärztliche Behandlungen teilweise von den Versicherten zu tragen. Bei den meisten Schweizer Krankenkassen ist ein Selbstbehalt von 10 Prozent üblich.

Außerdem gibt es die sogenannte Franchise, ein im Voraus festgelegter Betrag, der jährlich von den Versicherten zu entrichten ist. Die Höhe der Franchise ist vom Versicherungstarif abhängig und kann deshalb unterschiedlich ausfallen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin