Montag, 02. August 2021

A6 bei Mannheim: Schwerer Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen

22. Mai 2020 | Kategorie: Nordbaden

Symbolbild: Pfalz-Express

A6/Mannheim. Am Donnerstagabend (21. Mai) gegen 19.45 Uhr kam es auf der A 6 in Richtung Viernheim, unmittelbar vor der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos.

Eine 34-jährige Frau aus Dossenheim übersah den zügig herannahenden Pkw eines 20-jährigen Mannes aus Heiligkreuzsteinach, als sie von dem rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte. Durch den starken Aufprall auf das Heck des Autos der Frau wurde dieses auf den vor ihr fahrenden Pkw eines 35-jährigen Hamburgers geschoben.

Die Dossenheimerin wurde durch den Verkehrsunfall schwer und die beiden anderen Fahrer leicht verletzt. Lebensgefahr besteht nach Angaben des Rettungsdienstes nicht. Alle drei Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 30.000 Euro belaufen. Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Eine Ableitung des Verkehrs wurde an der Anschlussstelle Ludwigshafen-Nord eingerichtet.

Ab 21:30 Uhr konnte zumindest der rechte Fahrstreifen wieder geöffnet werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Nachtstunden.

Neben der Polizeiautobahnstation Ruchheim waren mehrere Rettungswagen mit Notärzten, Feuerwehren aus Mannheim und Frankenthal und die Autobahnmeisterei Mannheim-Seckenheim im Einsatz.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin