Sonntag, 19. November 2017

Wörther Weihnachtsaktion „Menschen helfen Menschen“: 3.600 Euro Spendengelder kamen zusammen

21. Februar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

 

V.li.: Alexander Koecke (Vorsitzender des Vereins für Handel und Gewerbe Wörth e.V.) Annette Heilmann (Organisatorin des Weihnachtsmarktes), Frau Nonn (stellvertretende Schulleiterin), Stephan Jäger (2. Vorsitzender des Vereins für Handel und Gewerbe Wörth, Leiter der Sparkasse Dorschberg) mit Kindern der Bienwaldschule.
Foto: v. privat

Wörth – 3.600 Euro betrug dieses Mal der Spendenerlös der Wörther Weihnachtsaktion „Menschen helfen Menschen“ – noch einmal 500 Euro mehr als im letzten Jahr.

Unlängst übergab der Veranstalter des Wörther Weihnachtsmarkts, der Verein für Handel und Gewerbe, dem Förderverein der Bienwaldschule (Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen) diesen Erlös.

Der Vorsitzende des Vereins, Alexander Koecke, sowie Stephan Jäger, Schatzmeister des Vereins für Handel und Gewerbe, ließen zusammen mit der seit einigen Jahren für die Organisation (gemeinsam mit Bernd Dübon  vom Musikverein Edelweiß) zuständigen Annette Heilmann den Geldbetrag den Vertretern des Fördervereins zukommen.

Damit wurde zum vierten Male in Folge die Schulgemeinschaft der Bienwaldschule gefördert. Das Geld soll für weiterhin für den Mittagstisch der Kinder und für die Anschaffung von  Spielgeräten, die die Leistungsfähigkeit und die Lernbereitschaft der  Schüler fördern sollen, verwendet werden.

Annette Heilmann hob den sozialen Gedanken der zweitägigen Weihnachtsveranstaltung hervor, wollte aber auch  das Weihnachtskonzert mit dem Musikverein Edelweiß und dem MGV Concordia sowie die erstmals eingerichtete Kaffeestube im alten Fachwerkhaus nicht unerwähnt lassen. Das habe zusammen zu einer positiven Stimmung der Marktbesucher  und  zu diesem guten Ergebnis geführt.

Dafür standen die Spenden von zwölf verschiedenen teilnehmenden Gruppierungen, die Teilnahmegebühr sowie auch noch eine kleine Spende von Ortsvorsteher Roland Heilmann, um eine runde Summe zu erzielen. Den Teilnehmern dankte Annette Heilmann für ihren ehrenamtlichen Einsatz, dem Veranstalter für die Übernahme der Kosten zur Abhaltung des Marktes in Höhe von über 2 400 Euros sowie der Stadtverwaltung für deren Unterstützung.

„Auch der 28.Weihnachtsmarkt war ein Beispiel für die Zusammenarbeit der Wörther Vereine und politischen Parteien – alle vier Stadtratsfraktionen waren vertreten -, die hier gemeinsam für eine gute Sache stehen“ so Heilmann.

Sie sprach auch die Hoffnung aus, dass beim nächsten Weihnachtsmarkt – immer am ersten Adventswochenende – noch mehr Teilnehmer dabei wären. (lumi)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin