Dienstag, 07. Dezember 2021

Mit „Glanzlichtern“ und Weihnachtsmarkt startet Wörth wieder in die Vorweihnachtszeit

25. November 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim
Weihnachtliche Genüsse in Wörth. Foto: pfalz-express.de

Weihnachtliche Genüsse in Wörth.
Foto: pfalz-express.de

Wörth – „Menschen helfen Menschen“. Das Motto ist auch beim 30.Wörther Weihnachtsmarkt unverändert geblieben.

Der Markt findet am Samstag 28. November von 16 bis 22 Uhr und am ersten Adventssonntag von 12 bis 20 Uhr. Standort ist der Karl-Josef-Stöffler-Platz beim Alten Rathaus einschließlich des Fachwerkhauses.

Zwölf Buden und Stände von verschiedenen Wörther Vereinen und Gruppierungen sind dort aufgebaut beziehungsweise im Fachwerkhaus untergebracht.

Sie bieten Kulinarisches für Groß und Klein an – vom Pfalz-Burger über Kartoffelpuffer, Flammkuchen, Langos, Waffeln, Chili con Carne, Gulaschsuppe, Currywurst und Fläschknepp mit Meerrettich. Dazu kommen die passenden Getränke für Jung und Alt.

Der Tierschutzverein Sonnenschein gestaltet einen weihnachtlichen Flohmarkt, bei der Bienwaldschule gibt es Adventskränze und Gestecke.

Gegenüber im „Lupperthaus“ findet der Künstlermarkt mit Silberschmuck, Schönem aus Filz, Großmutters Kornkissen, Duftkissen, Grußkarten sowie Schmuck und Objektkunst aus Perlen und Glas und am Sonntag ein Fotostudio für Kinder von 14 bis 18 Uhr statt.

Am Sonntag ist um 16 Uhr in der katholischen Kirche St.Ägidius das vierte Weihnachtskonzert, bei dem dieses Jahr neben dem Musikverein Edelweiß, dem Frauenchor, dem MGV Concordia erstmals auch der GV Männerchor mitwirken wird.

Vorher kann dem Weihnachtsliedersingen der Kinder der Grundschule Dorschberg auf dem Karl-Josef-Stöffler-Platz um 15 Uhr zugehört werden, bevor der Nikolaus kommt.

Der Weihnachtsmarkt wird durch die Standgebühren, die Übernahme der Kosten zur Abhaltung des Marktes durch den Gewerbeverein und die Hilfe der Stadt finanziert. Diese Unterstützung ist für die Durchführung der bei den Bürgern so beliebten Veranstaltung sehr wichtig.

Der Erlös der freiwilligen Spendengelder geht wie in den vergangenen Jahren an die Bienwaldschule Wörth – so haben es die Teilnehmer beschlossen.

Der erste Weihnachtsmarkt in Wörth wurde 1986 von der damaligen Bürgerinitiative in Altwörth auf dem Schulhof der Dammschule durchgeführt. Es durften nur Vereine teilnehmen. Sie mussten die Hälfte ihres Erlöses spenden.

Jedes Jahr wurde über die Vergabe diskutiert und die Spenden gingen immer an andere Projekte – zur Hälfte blieb dabei immer in Wörth.

Später hat dann der Verein für Handel und Gewerbe die Durchführung des Marktes übernommen und Annette Heilmann ist seit einigen Jahren die Organisatorin.

Glanzlichter

Bereits am Vorabend des Weihnachtsmarkts lässt sich schon vorweihnachtliche Stimmung im alten Ortszentrum genießen.

Eine Reihe hier ansässiger Geschäfte lädt am Freitag, 27. November unter dem Motto „Glanzlichter“ zum siebten Male zum langen Einkaufsbummel mit Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst und anderen Leckereien im Kerzenschein und bei Schwedenfeuer von 18 Uhr bis 21 Uhr ein.

Bei einem mit Keten und Lichterketten beleuchtetem Rundgang über die Ott-, Luitpold-,Heilbach-, Zügel- und Ludwigstraße kann bei den Gastronomen, Fachgeschäften und Künstlern wieder der Beginn der Adventszeit genossen werden.

Dazu gibt es kleine Lesungen zu hören, die Sängervereinigung Lyra/Liederkranz und die Living Voices unterhalten wie jedes Jahr mit gehaltvollen Beiträgen die Zuhörer. Dabei sind zum ersten Mal auch „Ami Canta“ aus Jockgrim und die Alphornbläser aus Hagenbach.

Ausrichter ist auch hier der Wörther Gewerbeverein. (lumi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin