Montag, 20. November 2017

Kandel: Brand in Minderslachen: Bewohner retten sich ins Freie – Nacht bei Freunden oder in Hotels verbracht

9. November 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Feuerwehrmann mit Schutzmaske. Archivbild pfalz-express.de/Licht

Feuerwehrmann mit Schutzmaske.
Archivbild pfalz-express.de/Licht

Kandel-Minderslachen – Am Mittwochnachmittag geriet ein Stromverteilerkasten im Treppenhaus eines Gebäudes in der Brehmstraße in Brand – und das hatte Folgen.

Wegen der starken Rauchentwicklung waren die Rettungswege schnell unpassierbar. Die Bewohner hatten sich geistesgegenwärtig noch zum richtigen Zeitpunkt vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen können.

Zum Zeitpunkt der Erkundung durch die Feuerwehr konnte nicht sicher ausgeschlossen werden, dass noch Personen im Gebäude waren. Mehrere Katzen hatten die Bewohner bei ihrer Flucht in den Wohnungen zurückgelassen.

Die Feuerwehren Kandel, Minfeld und Steinweiler hatten nach kürzester Zeit die erste Suche abgeschlossen und den Brand unter Kontrolle. Die Ausbreitung des Brands konnte auf den Bereich um den Zählerkasten begrenzt werden.

Die Rauchausbreitung war aber trotz geschlossener Wohnungstüren bereits weit fortgeschritten und konnte trotz ausgiebiger Belüftung des Gebäudes nur noch begrenzt werden.

Wegen der Ruß- und Rauchschäden und des abgestellten Stroms konnten die Bewohner die Nacht nicht im Gebäude verbringen. Sie kamen teilweise bei Freunden und Familienangehörigen unter oder in umliegenden Hotels. Auch die Katzen haben das Geschehen unbeschadet überstanden und sind wieder bei ihren Besitzern. (ad/red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin