Samstag, 25. Mai 2019

Dreigestirn, Hexen und Pistolenschüsse: Hameckia-Narren stürmen Bad Bergzaberner Schloss – Bürgermeister Bratz entmachtet

26. Januar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Die Hameckia erleichterte Bürgermeister Harald Bratz um Stadtkasse und Stadtschlüssel.
Fotos: pfalz-express.de/Licht
Bildergalerie und Video am Textende

Bad Bergzabern – Lange konnte er seinen Schlüssel zum Rathaus und die Stadtkasse in seinem Besitz wähnen, nun aber musste auch Harald Bratz als einer der letzten Stadtchefs in der Südpfalz kapitulieren.

Vor den Narren der Hameckia-Karnevalsgesellschaft Bad Bergzabern gab es kein Entkommen: Am 25. Januar stürmten sie mit großem Aufgebot das Schloss und schickten Bürgermeister Bratz in die Fünfte Jahreszeit ins Exil. Unterstützt wurden sie dabei von den springenden Hutschelhexen und lautstarker musikalischer Begleitung des Fanfarenzugs Bad Bergzabern.

Ein Dreigestirn regiert

Das Dreigestirn regiert bis Aschermittwoch.

Die Hameckianer warteten dabei mit einer großen Neuheit auf, die es in dieser Form in der Südpfalz noch nicht gegeben hat: Erstmals steht ein Dreigestirn an der Spitze der Kampagne.

Man habe das Dreigestirn mit einem neumodischen 3-D-Drucker ausgedruckt, erklärte Sitzungspräsident Dirk Nerding dem staunenden Volk, das sich auf dem Schlossplatz versammelt hatte. Herausgekommen sei der/die holde Jungfrau Stephanie I. , der/die Bauer Siegfried I., genannte „der Wedel“ und der/die Prinz mit der „nach oben gewölbten Taille“, Sabinus I. Da das jeweilige Geschlecht nicht eindeutig bestimmbar ist, geht die Hameckia gewissermaßen voran im Bereich der intersexuellen Gleichstellung.

Im Stadtkässel herrscht Ebbe

Harald Bratz rückte die Stadtkasse ohne großes Murren und kampflos heraus, denn wie in den meisten Gemeinden war diese leer. Oft frage man ihn „nach der Kassenlage – geht sie nun herauf, die Gemeindeumlage?“ reimte der Stadtchef. Man heize kaum noch, „alles im Leben hat seinen Preis, der Bergzaberner Haushaltskiller ist die Finanzpolitik von Bund, Land und Kreis.“ Aus seinem privaten „Säckel“ spendete Bratz jedoch 250 Euro für den Karnevalsverein und dankte in diesen Zusammenhang allen ehrenamtlich Tätigen.

Für Harald Bratz war es die letzte Rathausstürmung – er wird nicht mehr für das Amt des Bürgermeisters kandidieren.

Wieder Faschngsumzug in Bad Bergzabern

Sitzungspräsident Dirk Nerding, Präsident Andreas Ferwagner, Vizepräsident Marc Hilsinger.

Einig waren sich Narren, Bürgermeister und Volk in der Frage der Königsstraße, die alle gerne autofrei sähen. Ebenso gewünscht wird eine Wiederauflebung des Altstadtfests. Jubel gab es zudem für die Ankündigung des Faschingsumzugs, nachdem dieser einige Jahre nicht stattgefunden hatte: Am 4. März ist es soweit – dann wird sich der bunte Lindwurm aus Gruppen und Wagen durch die Bad Bergzaberner Innenstadt wälzen.

Die Hamecker Kinderwelt regiert das Prinzenpaar Sophie Frederike I. und Elias I. Der Kinderprinz musste seinen Auftritt auf dem Schlossplatz ohne seine Prinzessin absolvieren: Sophie war wegen eines dringlichen Termins in Mainz unabkömmlich.

Nachdem die Narren die Macht übernommen hatten, gab es zum Aufwärmen der steifen Finger heißen Punsch und Glühwein. Und gegen einen „dicke Ranze“ empfahl das Dreigestirn: „In diesem Monat ganz doll danze“. (cli)

 Weitere Termine:

  1. große Prunksitzung: 22.02.2014, 19.11 Uhr Schlosshalle BZA

 Nachmittagssitzung: 23.02.2014, 14.11 Uhr Schlosshalle BZA

Hexensprung auf den Schlossplatz am 27. Februar

  1. große Prunksitzung: 01.03.2014, 19.11 Uhr Schlosshalle BZA

Kinderfasching: 02.03.2014, 14.00 Uhr Schlosshalle BZA

Großer Faschingsumzug in BZA: 04.03.2014 Innenstadt BZA

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin