Freitag, 18. Januar 2019

Panorama

BKA will sich intensiver um Aktivitäten ausländischer Clans kümmern

18. Januar 2019 | Von
Schild Bundeskriminalamt an einer Wand

Wiesbaden  – Das Bundeskriminalamt (BKA) will sich intensiver als bisher um die Straftaten ausländischer Clans kümmern. So werde im nächsten Lagebild zur Organisierten Kriminalität, das im Mai oder Juni veröffentlicht werde, erstmals ein Kapitel enthalten sein mit der Überschrift: „Kriminelle Mitglieder von Großfamilien ethnisch abgeschotteter Subkulturen“, sagte eine BKA-Sprecherin den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Zur
[weiterlesen …]



Menasse-Debatte: Politologin Guérot räumt „Nachlässigkeit“ ein

17. Januar 2019 | Von

Berlin  – Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot hat eingeräumt, über Jahre hinweg falsche Zitate der EU-Gründerväter Walter Hallstein und Jean Monnet verwendet zu haben. „Ich habe die Quellen nie überprüft“, sagte sie der „taz“. Dies betrifft unter anderem das falsche Hallstein-Zitat „Ziel Europas ist und bleibt die Überwindung der Nationen die Organisation eines nachnationalen Europas“. Guérot
[weiterlesen …]



WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

17. Januar 2019 | Von

Köln – Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe „Menschen hautnah“ über eine Komparsen-Website gewonnen. Weitere Ungenauigkeiten, die in den Filmen festgestellt wurden, entsprächen „nicht den journalistischen und redaktionellen Standards im WDR“, sagte WDR-Fernsehchefredakteurin Ellen Ehni am Donnerstag. Konkret geht es um Fehler bei Jahreszahlen
[weiterlesen …]



Skilehrerverband beklagt Unwissen über Lawinengefahren

16. Januar 2019 | Von

Berlin- Der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) beklagt ein Unwissen vieler Skifahrer über die Lawinengefahren abseits gesicherte Skipisten. „Skifahrern und Snowboardern, die in dieser aktuellen Situation außerhalb der gesicherten Pisten unterwegs sind, muss klar sein, dass sie möglicherweise tödlich verunglücken können“, sagte DSLV-Hauptgeschäftsführer Peter Hennekes den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. An fehlenden Warnhinweisen könne es nicht liegen. „Die
[weiterlesen …]



Jagen wird in Deutschland immer beliebter – mehr Frauen dabei

15. Januar 2019 | Von

Berlin  – Die Jagd wird in Deutschland immer beliebter, gerade auch bei Frauen. Das zeigen jetzt neue Zahlen des Deutschen Jagdverbands (DJV). Demnach hatten 2018 genau 384.428 Menschen in Deutschland einen Jagdschein. Das entspricht einem Plus von 73.171 Jägerinnen und Jägern (24 Prozent) seit der deutschen Wiedervereinigung 1990. Zu den Ursachen für den anhaltenden Boom
[weiterlesen …]



EU-Urlaub: Günstig im Süden und Osten, teuer im Norden und Westen

11. Januar 2019 | Von
Urlauber an einem Strand

Wiesbaden  – Nach der Weihnachtszeit und dem Start ins neue Jahr 2019 steht für viele Reiselustige die Urlaubsplanung an. Kostengünstiger als in Deutschland ist Urlaub in Süd- und Osteuropa. Teurer sind hingegen in der Regel Urlaubsreisen in den Westen und Norden Europas, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag anlässlich der Urlaubsmesse CMT vom 12.
[weiterlesen …]



Nordrhein-Westfalen: Mann bedroht Gerichtsvollzieherin – Täter tot

10. Januar 2019 | Von
Blaulicht eines Polizeiwagens

Köln – Im nordrhein-westfälischen Gummersbach bei Köln ist am Donnerstag ein Mann, der wenige Stunden zuvor eine Gerichtsvollzieherin bedroht hatte, tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Seit 8.20 Uhr lief ein größerer Polizeieinsatz in der Kölner Straße, da eine Bedrohungslage bestand, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Polizei hatte daraufhin das Gebäude umstellt und
[weiterlesen …]



Hackerangriff: Heilbronner Zeuge schon länger im Visier der Sicherheitsbehörden

7. Januar 2019 | Von

Heilbronn  – Der 19-jährige Heilbronner, dessen Wohnung am Sonntag im Zuge des Datenraub-Skandals durchsucht wurde, ist offenbar seit mindestens vier Wochen im Visier der deutschen Sicherheitsbehörden. Das berichtet die „Heilbronner Stimme“. Auf seinem Twitter-Konto am Montagmorgen hieß es demnach in einem Tweet, der weniger später gelöscht wurde: „Ich werde höchstwahrscheinlich bereits seit Wochen von der
[weiterlesen …]



Angriff auf BGH-Außenstelle: Schaden von mindestens 100.000 Euro

7. Januar 2019 | Von

Leipzig  – Bei dem Angriff auf eine Außenstelle des Bundesgerichtshofes in Leipzig ist ein Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro entstanden. Die Täter hatten in der Silvesternacht versucht, die Eingangstür des fünften Strafsenats in Brand zu setzen. „Der Sachschaden beträgt insgesamt schätzungsweise mindestens 100.000 Euro“, sagte der Präsident des sächsischen Landeskriminalamtes, Petric Kleine, der
[weiterlesen …]



China – Tipps für ein einzigartiges Land

7. Januar 2019 | Von

Wenn Sie China besuchen, werden Sie auf ein völlig fremdes Land mit einer ganz besonderen Kultur treffen. Wie sehr sich der Lebensstil in diesem Land von der deutschen Lebensweise unterscheidet begreift man erst, wenn man tatsächlich vor Ort ist. Aufgrund der einzigartigen Tradition und Kultur des Landes gibt es einige Regeln die es zu beachten
[weiterlesen …]



Schüsse in Kölner Innenstadt – Verbindungen ins Rockermilieu?

5. Januar 2019 | Von

Köln – In der Nähe des Kölner Hauptbahnhofs sind am Freitagnachmittag mehrere Schüsse gefallen. Die Polizei war in großer Zahl vor Ort, berichtete der „Kölner Stadt-Anzeiger“ auf seiner Internetseite. Eine Person sei festgenommen worden. Weil sich noch eine oder mehrere bewaffnete Personen in einem Gebäude in oder nahe der Altenberger Straße befanden hatten, forderte die
[weiterlesen …]



Robert Menasse entschuldigt sich für falsche Hallstein-Zitate

4. Januar 2019 | Von

Wien  – Der Schriftsteller Robert Menasse sieht eine „künstliche Aufregung“ über von ihm konstruierte Zitate des Europapolitikers Walter Hallstein (1901-82) und entschuldigt sich zugleich für den „Fehler“, die nicht wörtlich gefallenen Sätze in An- und Abführungszeichen gesetzt zu haben. Es stünden „zwei Vorwürfe“ im Raum: „Dass ich erstens Hallstein mit Sätzen zitiert habe, die sich
[weiterlesen …]



Bombenanschlag auf AfD-Büro in Döbeln: Drei Tatverdächtige festgenommen

4. Januar 2019 | Von
Mann in Handschellen

Döbeln/Sachsen – Am 3. Januar kam es gegen 19:20 Uhr zu einer Explosion vor dem AfD-Büro in der Bahnhofstraße. Am Gebäude entstanden erhebliche Schäden an der Tür, am Rollladen und an der Fensterscheibe. Es wurden keine Personen verletzt. Im Büro gerieten Werbematerialien in Brand. Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Durch die Explosion
[weiterlesen …]



Syrien: Fußballnationaltrainer sieht sich in unpolitischer Rolle

3. Januar 2019 | Von
Fußball auf einem Rasen

Damaskus – Der deutsche Fußballtrainer Bernd Stange sieht sich als Coach der syrischen Nationalmannschaft in einer unpolitischen Rolle. „Ich bin Fußballtrainer. Nur Fußballtrainer. Ich konzentriere mich allein auf den Sport“, sagte Stange, der seit Februar 2018 das Nationalteam des vom Bürgerkrieg erschütterten Landes unter Machthaber Baschar al-Assad leitet, dem Magazin „Playboy“. Nach einem Erfolg der
[weiterlesen …]



Kriminologe zu Bottrop: „Es brodelt in den Leuten“

3. Januar 2019 | Von

Bottrop  – Der Kriminologe Hans-Dieter Schwind sieht eine Ursache von Amokfahrten wie in der Silvesternacht in Bottrop und Essen mit acht Verletzten in einem wachsenden Bedrohungsgefühl durch die Zuwanderung. „Es brodelt in den Leuten, und dann kommt es plötzlich zum Ausbruch“, sagte Schwind der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. „Das ist eine gefährliche Entwicklung. Ich habe einen
[weiterlesen …]



Aktivist Katsch: Kirchen-Missbrauchsopfer gaben sich selbst die Schuld

2. Januar 2019 | Von

Berlin  – Matthias Katsch, Aktivist gegen sexuellen Missbrauch in der Kirche, hat über seinen eigenen Missbrauch und den anderer Schüler am Berliner Canisius-Kolleg jahrzehntelang geschwiegen, weil er sich selbst die Schuld an den Vorfällen gab.  „Weil wir nicht wirklich begriffen, was uns geschah“, sagte er dem „Zeitmagazin“. Es sei peinlich gewesen, „normalerweise unaussprechlich“, so Katsch weiter.
[weiterlesen …]



Kachelmann freut sich auf TV-Rückkehr

2. Januar 2019 | Von
Fernbedienung für den Fernseher

Berlin – Für den früheren ARD-Wetterexperten Jörg Kachelmann ist die Rückkehr zum Fernsehen eine Rückkehr in sein altes Leben. Er habe sich nach seinem Freispruch vorgenommen: „Ich kriege mein Leben zurück“, sagte Kachelmann der Wochenzeitung „Die Zeit“. Denn: „Manche haben meine Fernsehabwesenheit wie ein Monstranz vor sich hergetragen“. Es sei im Laufe der vergangenen sieben
[weiterlesen …]



Bottrop: Mann fährt mit Pkw in Fußgängergruppe

1. Januar 2019 | Von

Bottrop  – In der Innenstadt von Bottrop ist ein 50-jähriger Autofahrer in der Silvesternacht mit seinem Pkw in eine Menschengruppe gefahren. Dabei wurden mindestens vier Personen, darunter auch syrische und afghanische Staatsangehörige, zum Teil schwer verletzt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden hatte der Mann bereits kurz nach Mitternacht in
[weiterlesen …]



Gewalt in Amberg: Prügelnde Asylbewerber wüten in Innenstadt

31. Dezember 2018 | Von
Blaulicht eines Polizeiwagens

Amberg. Vier betrunkene Asylbewerber sind laut verschiedener Medienberichten am Samstagabend durch die Amberger Innenstadt gezogen. Wahllos hätten die Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren auf ihnen völlig Unbekannte eingeschlagen. Bilanz: 12 überwiegend leicht Verletzte zwischen 16 und 42 Jahren – mehrere Menschen mussten im Krankenhaus behandelt werden. „Brutal und grundlos“, sei die Schlägergruppe vorgegangen,
[weiterlesen …]



Umfrage: Mehrheit will zu Silvester nicht „knallen“ – Umweltminister rät zu Verzicht

28. Dezember 2018 | Von

Berlin/Kiel  – Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag für „Bild“ hat die Mehrheit der Deutschen nicht vor, zu Silvester Knallkörper einzusetzen. 18 Prozent der Befragten planen das, bei 76 Prozent ist das nicht der Fall. Bei Männern haben dies 23 Prozent vor, bei Frauen 13 Prozent. Mit dem Alter sinkt auch das Vorhaben,
[weiterlesen …]



GdP verlangt strengere Richtlinien beim Pfefferspray-Kauf

27. Dezember 2018 | Von

Berlin – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert deutlich strengere Richtlinien beim Verkauf von Pfeffersprays und Reizgasdosen. „Der Verkauf dieser Sprays müsste auf jeden Fall strenger kontrolliert werden. Verkäufer müssen angehalten werden, Namen und Adresse der Käufer zu notieren und festzuhalten“, sagte der NRW-Landesvorsitzende der GdP, Michael Mertens, der „Rheinischen Post“. „Es kann nicht weiter
[weiterlesen …]



Bremen im 19. Jahrhundert: Die Stadt der Astronomen

27. Dezember 2018 | Von

Die Stadt Bremen und ihre nähere Umgebung war an der Wende des 19. Jahrhunderts eine wichtige Region für die Weiterentwicklung der naturwissenschaftlichen Disziplinen, wobei besonders astronomische Errungenschaften hervortraten. Mit der Sternwarte Lilienthal bei Bremen besaß das Gebiet eine wichtige Forschungseinrichtung. Zudem war die Stadt Heimat für die Naturwissenschaftler Heinrich Matthias Olbers und Friedrich Wilhelm Bessel,
[weiterlesen …]



So machen Sie Ihr Unternehmen bekannter – Konzept von DSA-Business

27. Dezember 2018 | Von

Sie haben gerade ein Unternehmen gegründet und möchten das Start-up nun bekannter machen? Oder Ihre Firma gibt es bereits seit einiger Zeit, aber Sie wollen sich weiter am Markt etablieren? Mit den folgenden Hinweisen und Ratschlägen können Sie mit Ihrem Unternehmen endlich so richtig durchstarten. Kunden müssen Ihr Unternehmen finden Gerade heute ist es sehr
[weiterlesen …]



Fall Peggy: Tatverdächtiger an Heiligabend wieder freigelassen

24. Dezember 2018 | Von

Bayreuth  – Im Fall Peggy hat das Amtsgericht Bayreuth an Heiligabend den Haftbefehl gegen einen 41-jährigen Tatverdächtigen aufgehoben und den Mann nach zwei Wochen wieder aus der Untersuchungshaft entlassen. Das Gericht sah keinen dringenden Tatverdacht, da das widerrufene Teilgeständnis nicht mehr gegen den Beschuldigten verwendet werden könne. Das Spurenbild am Ablageort begründe zwar den Verdacht
[weiterlesen …]



Emnid-Umfrage: Jeder Dritte geht an Weihnachten in die Kirche

23. Dezember 2018 | Von

Berlin – 37 Prozent der Deutschen planen laut einer Emnid-Umfrage, an Weihnachten einen Gottesdienst zu besuchen. 63 Prozent haben das nicht vor. Bei den Katholiken will eine Mehrheit von 63 Prozent in die Kirche gehen, bei den Protestanten sind es 47 Prozent, bei den Konfessionslosen immerhin noch elf Prozent. Laut Umfrage des Meinungsforschungsinstituts für „Bild
[weiterlesen …]



„Spiegel“ hätte Claas Relotius früher stoppen können

22. Dezember 2018 | Von

Hamburg – Claas Relotius, der im Spiegel zahlreiche gefälschte Reportagen veröffentlicht hat, hätte laut eines Berichts von Zeit-Online von den verantwortlichen Redakteuren wohl schon viel früher gestoppt werden können. Laut des Berichts der „Zeit“ waren Redakteuren von Spiegel TV bereits im ersten Halbjahr 2017 massive Widersprüche in einer Reportage von Relotius aufgefallen. Dieser hatte die
[weiterlesen …]



Städtetag will Silvesterfeuerwerk nicht verbannen

22. Dezember 2018 | Von

Berlin  – Der Deutsche Städtetag hat die Forderung der Deutschen Umwelthilfe nach einem Stopp von Feuerwerken in belasteten Innenstädten zurückgewiesen. Es sei zwar richtig, dass Umwelt und Gesundheit durch Feuerwerk „in einem gewissen Umfang belastet“ würden. „Daraus die Forderung abzuleiten, Silvesterfeuerwerk an den Stadtrand zu verlagern, geht mir jedoch zu weit“, sagte der Hauptgeschäftsführer des
[weiterlesen …]



„Hannibal“-Verein organisierte militärisches Kampftraining

22. Dezember 2018 | Von

Berlin  – Ein Verein, der durch die Ermittlungen rund um ein mögliches rechtsextremes Netzwerk mit Mitgliedern aus Bundeswehr und Polizei aufgefallen ist, arbeitet laut eines Zeitungsberichts am Aufbau eines bewaffneten Kommandos. Wie die „taz“ in ihrer Samstagausgabe schreibt, hat mindestens eine Übung einer Einheit namens „Defence“ stattgefunden, bei der Vereinsmitglieder mit Waffen trainierten. Während eines
[weiterlesen …]



Wetterdienst: 2018 ist wärmstes Jahr seit Messbeginn

20. Dezember 2018 | Von

Offenbach  – Das Jahr 2018 ist das wärmste Jahr in Deutschland seit Messbeginn. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach einer ersten Bilanz am Donnerstag mit. „Obwohl noch ein paar Tage fehlen, können wir jetzt schon sagen: 2018 ist mit 10,4 Grad Celsius das wärmste Jahr seit dem Beginn deutschlandweiter Wetterbeobachtungen im Jahr 1881“, sagte
[weiterlesen …]



Fast 2,8 Millionen Tiere für Tierversuche verwendet oder getötet

20. Dezember 2018 | Von

Berlin  – In Deutschland sind im vergangenen Jahr mehr als zwei Millionen Tiere für Tierversuche verwendet worden. Weitere fast 740.000 Tiere wurden für wissenschaftliche Zwecke getötet, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Zahlen, die die Bundesregierung an die EU-Kommission geschickt hat. Laut Bundeslandwirtschaftsministerium bewegen sich die Werte auf dem Niveau des Jahres 2016.
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin