Mittwoch, 02. Dezember 2020

Zeiskam: Unkraut abgefackelt und Bäume und Carport in Brand gesetzt

21. September 2017 | Kategorie: Kreis Germersheim
Symbolbild Pfalz-Express

Symbolbild Pfalz-Express

Zeiskam – Sachschaden von insgesamt 1.500 Euro entstand am Mittwochnachmittag in Zeiskam, als mehrere Bäume und ein angrenzender Carport in Brand gerieten.

Ein 61-jähriger Anwohner hatte im Hof seines Hauses Unkraut mit einem Gasbrenner abgebrannt, als durch Funkenflug die Bäume des Nachbaranwesens Feuer fingen.

Das Feuer zog auch den Carport des Unkrautbekämpfers in Mitleidenschaft. Schnelles Löschen der Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus. Verletzt wurde niemand. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Zeiskam: Unkraut abgefackelt und Bäume und Carport in Brand gesetzt"

  1. Danny G. sagt:

    Mit Roundup wäre das nicht passiert. Aber das ist ja für den Privantanwender ohne Angelsch.. äh Unkrautvernichtungsmittelerwerbsschein verboten.
    Ich finde es unverantwortlich, dass Unkrautentfernung mittels Gasflamme von Medien, Politik und Kommunen empfohlen wird.
    Es bleibt abzuwarten, wann es den ersten Großbrand mit Toten gibt, weil sich ein solcher Unkrautbrand verselbstständigt.
    Wegen Roundupverbot flammt ein Hausbesitzer seinen Hof ab und zündet aus versehen einen gelben Sack voller „Pfandflaschen“ an, welcher die ökologisch sinnvolle Styroporfassade in Brand setzt, welche die Feuerwehr wegen der Photovoltaikspannung auf dem Dach nicht löschen kann.. der Rest ist aus London bekannt…
    Quasi die Flammenhölle made by grüner Ökopolitik.

Directory powered by Business Directory Plugin