Freitag, 06. August 2021

TSV Kandel nimmt AOK-Gesundheitspreis „Sportjugend Pfalz“ in Empfang

17. Juni 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Freuen sich über die Anerkennung und 500 Euro: V.li.: Evi Mohrmann (Jugendleiterin Abteilung Handball), Niklas Lederer (Jugendleiter Abteilung Leichtathletik), Sarah Krug (Abteilung Handball), Klaus Jacobs (Abteilungsleiter Leichtathletik), Alexandra Pointner (Leiterin Markt AOK), Volker Brendel (Teamleiter Marktservice AOK), Natalie Sick (Jugendleiterin Abteilung Turnen), TSV-Vorsitzender Josef Vollmer, eine Mutter von zwei TSV-Kindern und die Sport-Kids.
Foto: Über TSV Kandel

Kandel – Am Mittwoch haben Vertreter des TSV Kandel in der Geschäftsstelle des Vereins in der Markstraße den mit 500 Euro dotierten AOK-Gesundheitspreis „Sportjugend Pfalz“ entgegengenommen.

Mit diesem Preis belohnt die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Kooperation mit der Sportjugend Pfalz regelmäßig die engagierte Jugendarbeit von Sportvereinen. Der TSV hat den Preis bekommen, weil er nicht nur sportliche Akzente setzt, sondern auch mit einem vielfältigen Programm aktiv sind. Fast die Hälfte der 1.600 Mitglieder des TSV Kandel sind Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 18 Jahren. Hauptsportarten sind Turnen, Handball, Leichtathletik, Karate und Tischtennis.

Über 70 Übungsleiter und weitere Helfer und Betreuer kümmern sich um die Mitglieder. „Nur so ist es möglich, dass wir neben den sportlichen Trainingseinheiten und Wettbewerben auch unsere Kooperationen sowie breiten- und außersportlichen Aktionen Jahr für Jahr aufrechterhalten können“, erklärt Niklas Lederer, der Jugendwart des Vereins.

Der TSV hat fünf Abteilungen mit Kindern und Jugendlichen. Die Abteilungen Turnen, Handball, Leichtathletik, Tischtennis und Karate erhalten jeweils 100 Euro, teilte Josef Vollmer, der Vorsitzende der TSV, mit. Das Geld werde für die Jugendarbeit in den einzelnen Abteilungen genutzt. Die Abteilungen können damit zusätzlich Sportgeräte für die Kinder beschaffen oder auch für im Sommer 2021 geplante Freizeiten nutzen.

Vollmer weiter: „Sicherlich ist dies für die einzelnen Kinder in den fünf Abteilungen nur ein „kleiner“ Beitrag zur Unterstützung der Kinder und Jugendarbeit. Wir sind aber in der momentan schwierigen Situation der Sportvereine für jede Unterstützung dankbar. Es hat uns riesig gefreut, dass der AOK-Rheinland-Pfalz/Saarland unser Jugendkonzept überzeugt hat.“ (red/cli)

Im Gespräch.
Foto: Über TSV Kandel

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin