Montag, 21. Oktober 2019

Traditionelle Schaustellerversammlung vor Eröffnung des Herbstmarktes: Schausteller bedanken sich bei Dezernent Rudi Klemm und BfT-Leiter Franz Müller

9. September 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Leute-Regional

Der erste Vorsitzende der Schaustellervereinigung Barth (Mitte) bedankte sich im Namen der Schausteller bei Franz Müller für dessen langjähriges Wirken.
Foto: bft landau

Landau. Es ist schon gute Tradition, dass am Abend vor der Eröffnung des Herbstmarktes eine Schaustellerversammlung im großen Festzelt mit Ehrungen abgehalten wird.

In diesem Jahr gab es zwei besondere Ehrungen, die gleichzeitig auch die Verabschiedung bedeuteten.

Für Dezernent, Beigeordneten Rudi Klemm und BfT-Leiter Franz Müller hieß es Abschied nehmen. Ihre jeweiligen Nachfolger Alexander Grassmann und Bernd Wichmann, die ebenfalls anwesend waren, werden zukünftig für das Marktgeschehen zuständig sein.

Grund genug für die Schausteller, am Abend Klemm und Müller zu danken und ihnen alles Gute zu wünschen.

Das Marktgeschehen ohne ihn sei für sie eigentlich undenkbar. 15 Jahre lang war Müller für die Schausteller da, mit seinem bewährten Team um Marktmeister Josef Thomas und dessen Nachfolgerin Sonja Brunner-Hagedorn sei es ihm immer wieder gelungen eine für die Schausteller und Marktkaufleute attraktive Veranstaltung durchzuführen.

Mit seinem „Herzensstück“, dem Thomas Nast Nikolausmarkt habe er sich ein Denkmal gesetzt und dabei Großes für die Beschicker geleistet. Er habe immer ein offenes Ohr gehabt. „Mit allem konnten wir zu ihm kommen“, so der Tenor der bewegenden Worte.

Und für Rudi Klemm hatten die Schausteller ein Goethe-Wort parat: „Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt“. Rudi Klemm habe nach diesem Motto gehandelt. Elfeinhalb Jahre war er als Dezernent für die Märkte zuständig und habe in dieser Zeit mit großem Engagement den Messen und Märkten zur Seite gestanden. Klemm sei jederzeit ein gern gesehener Gast bei den Schaustellern. (desa)

Rudi Klemm konnte seine Rührung nicht verbergen – der Abschied fiel ihm schwer.
Foto: bft landau

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin