Samstag, 19. Oktober 2019

Letzte Sitzung des „alten“ Landauer Stadtrats: Beigeordneter Klemm und vier Ratsmitglieder mit Ehrenring der Stadt ausgezeichnet

22. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Politik regional, Regional

Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Ratsmitglied Michael Scheid, Ratsmitglied Jürgen Doll, Beigeordneter Rudi Klemm, OB Thomas Hirsch, Ratsmitglied Dr. Thomas Bals und Ratsmitglied Jochen Silbernagel (v.l.n.r.) bei der Verleihung des Ehrenrings der Stadt Landau.
Fotos: ld

Landau. Der Rat der Stadt Landau kam jetzt zu seiner letzten Sitzung der ablaufenden Wahlperiode zusammen. Die Bilanz der 44 Volksvertreter kann sich sehen lassen: Die Stadträte nahmen in den zurückliegenden fünf Jahren an 46 Sitzungen teil, berieten 1.303 Tagesordnungspunkte und stellten 334 Anträge und Anfragen. Dazu kam die Arbeit in den Ausschüssen, deren Wahlperiode mit Ablauf des Monats Mai ebenso endet wie die der Ortsbeiräte in den Stadtdörfern.

„Die Gesamtentwicklung der Stadt ist sehr gut; das belegen regelmäßig Umfragen und Benchmarks aus ganz unterschiedlichen Bereichen, bei denen Landau die vorderen Plätze belegt“, freut sich Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der in der letzten Sitzung des „alten“ Stadtrats einen Kurzbericht zur Wahlperiode 2014–2019 vorlegte.

Dieser Erfolg bringe aber auch eine besonders intensive Ratsarbeit und eine zunehmende Aufgabenfülle für Gremien und Verwaltung mit sich, so der OB weiter. „Die rechtlichen und gesellschaftlichen Anforderungen werden immer komplexer“, sagt Hirsch. So hatte der Stadtrat in den vergangenen fünf Jahren über 20 Prozent mehr Tagesordnungspunkte zu beraten als in der vorangegangenen Wahlperiode.

Für so viel Engagement in einer arbeitsintensiven Zeit dankt die Landauer Stadtspitze den Ratsmitgliedern ausdrücklich. „Gemeinsam konnten wir in den zurückliegenden fünf Jahren vieles erreichen – etwa beim Wohnungsbau, der erfolgreichen Entwicklung und Vermarktung der Gewerbeflächen, mit der Verabschiedung des Integrierten Mobilitätskonzepts, beim Ausbau von Kita- und Grundschulplätzen, beim großen Stadtentwicklungsthema Konversion, beim Thema Sportstätten, im Klimaschutz mit der Erstellung eines Kliamschutz- und eines Klimaanpassungskonzepts und in unsereren Stadtdörfern, etwa durch das Modellprojekt «Kommune der Zukunft».

Überall sind wir jeweils wichtige Schritte vorangekommen und haben – bei aller Auseinandersetzung in der Sache und bei allem Ringen um die beste politische Lösung – die Weichen für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung gestellt“, betonen OB Hirsch, Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron und Beigeordneter Rudi Klemm.

Im Anschluss an die letzte Sitzung der aktuellen Wahlperiode wurden Beigeordneter Klemm sowie die Stadträte Dr. Thomas Bals, Jürgen Doll, Michael Scheid und Jochen Silbernagel für 20 Jahre kommunalpolitisches Engagement mit dem Ehrenring der Stadt Landau ausgezeichnet.

Schönes Schmuckstück: Den Ehrenring der Stadt Landau erhält, wer 20 Jahre kommunalpolitisch aktiv war.

Die selbe Ehrung wird auch Stadtrat Andreas Hott zuteil, der an der Verleihung nicht teilnehmen konnte. Alle sechs Geehrten wurden im Jahr 1999 erstmals in den Stadtrat gewählt – und haben seitdem, vorsichtig gerechnet, jeweils rund 10.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit für die Stadt Landau und ihre Bürger geleistet, wie OB Hirsch in seiner Laudatio vorrechnete.

„Der Stadtrat lebt von Menschen wie Ihnen, die einen erheblichen Teil ihrer Freizeit aufbringen, um mitzugestalten, Dinge zu verändern und Landau für alle lebens- und liebenswert zu machen“, so Hirsch abschließend. (ld)

Der Rat der Stadt Landau kam jetzt zu seiner letzten Sitzung in aktueller Besetzung zusammen

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin