Donnerstag, 19. September 2019

Rudi Erdle zum Ehrenmitglied der Ramberger Bürgerliste ernannt

11. August 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Leute-Regional, Politik regional

2. Vorsitzender Thomas Munz, Rudi Erdle, 1. Vorsitzender Norbert Claßen (v.l.n.r.)
Foto: red

Ramberg. Die Ramberger Bürgerliste e.V. hat Rudi Erdle zum Ehrenmitglied ernannt. Die Ernennungsurkunde überreichte der 1. Vorsitzende Norbert Claßen am letzten Freitag.

Sichtlich überrascht zeigte sich Rudi Erdle hiervon bei seiner privaten Feier anlässlich seines 75. Geburtstages am 5. August. Sowohl Norbert Claßen wie auch der anwesende Ortsbürgermeister Jürgen Munz würdigten die Verdienste Erdles für die Gemeinde Ramberg. Ununterbrochen seit 1984 gehört Rudi Erdle dem Ramberger Gemeinderat an und wurde auch bei der letzten Wahl wieder eindrucksvoll bestätigt.

In dieser Zeit war Erdle nicht nur Ratsmitglied sondern hatte auch mehrere Jahre das Amt des ersten Beigeordneten und das des Vorsitzenden der Jagdgenossen inne. Seit Gründung der Ramberger Bürgerliste e.V. im Jahr 2009 gehört Erdle der RBL-Fraktion an und war in der letzten Wahlperiode auch deren Fraktionsvorsitzender. Unverzichtbar ist Erdle bei der Ramberger Bürstenbinderkerwe – sorgt er doch als gelernter Elektriker seit jeher dafür, dass stromtechnisch alles reibungslos über die Bühne geht, so Ortsbürgermeister Jürgen Munz.

Neben der Ramberger Gemeindepolitik gehört Rudi Erdle auch seit 2014 für die FWG dem Verbandsgemeinderat Annweiler an. Neben seinem Hobby, dem Fußball, ist Rudi Erdle auch leidenschaftlicher Opa: Mit seinen beiden Enkeln Leni und Leo verbringt er viel Zeit. Beide sind Garant dafür, dass er jung bleibt.

2. Vorsitzender Thomas Munz, Rudi Erdle, 1. Vorsitzender Norbert Claßen (v.l.n.r.)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin